Medizin Gesundheit

Dieser Fachbereich fasst die Vielzahl der medizinischen Fachrichtungen aus dem Bereich der Humanmedizin zusammen.

Unter anderem finden Sie hier Berichte aus den Teilbereichen: Anästhesiologie, Anatomie, Chirurgie, Humangenetik, Hygiene und Umweltmedizin, Innere Medizin, Neurologie, Pharmakologie, Physiologie, Urologie oder Zahnmedizin.

Nicht nur instrumentell: live aus dem Herzkatheterlabor

Kardiologen diskutieren auch medikamentöse Koronarsyndrom-Behandlung

Das »akute koronare Syndrom« behandeln Kardiologen nicht mehr nur
invasiv durch Katheter, sondern zunehmend mit Hilfe von Mitteln, die die
Bildung von Thrombozyten hemmen. Prof. Dr. Wolfgang Rutsch von der Charité
der Berliner Humboldt-Universität wird seine Methoden am 8. Dezember 2000
in der Inneren Klinik B diskutieren.
Dort richten Oberarzt Dr. Johannes Dahm und Klinikdirektor Prof. D

Verhütung in Deutschland

Das beliebteste Verhütungsmittel der Deutschen ist die Pille, auf die regelmäßig mehr als 40 % bei der Verhütung zurückgreifen. Etwa ein Fünftel (19 %) nutzen Kondome. Knapp 12 % von insgesamt 2.400 befragten Personen gaben an, beim Geschlechtsverkehr nicht zu verhüten, obwohl kein Kinderwunsch bestand. Ermittelt wurden diese Ergebnisse von Prof. Dr. Norbert Kluge und Dr. Marion Sonnenmoser von der Forschungsstelle für Sexualwissenschaft und Sexualpädagogik der Universität in Landau in Zusammenar

Hautkrebs in Ostthüringen auf dem Vormarsch

Erheblich zugenommen hat der bösartige schwarze
Hautkrebs in Ostthüringen. Allein in den letzten zehn Jahren registrierte
die Universitätshautklinik Jena eine Verdopplung der Neuerkrankungen auf
40-50 Fälle jährlich. „Die Dunkelziffer ist sicher wesentlich höher“,
schätzt Prof. Dr. Uwe Wollina. „Viele Patienten nehmen die gefährlichen
Pigmentveränderungen der Haut nicht wahr oder nicht ernst genug.“ Leider
seien laut Wollina auch viele Hausärzte nicht hinreichend versiert in

Wenn der Darm seine Abwehr mobilisiert

Das darmeigene Immunsystem spielt offenbar eine wichtige Rolle bei
der Entstehung chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen. Dies zeigen
Forschungsarbeiten an der Medizinischen Klinik B der Universität Münster.

Bauchschmerzen und blutige Durchfälle, wiederholte Operationen, ein
stetiges Gefühl von Abgeschlagenheit und Mattigkeit, und, was mindestens
ebenso schlimm ist, enorme psychische Belastung bis hin zur
gesellschaftlichen Isolation kennzeichnen das Leben

Krebsschmerzen richtig behandeln

Neues Video der Deutschen
Krebshilfe

Bonn – Etwa 40 bis 80 Prozent aller Krebspatienten entwickeln im Laufe
ihrer Erkrankung oft unerträgliche chronische Schmerzen. Dank einer
modernen, den individuellen Bedürfnissen angepassten Schmerztherapie kann
jedoch fast allen Betroffenen geholfen werden. Die Deutsche Krebshilfe hat
jetzt ein Video für Patienten herausgegeben, in dem anschaulich
dargestellt wird, wie Tumorschmerzen entstehen, wie sie wirksam behandelt
werden

Polytrauma mit Schädel-Hirn-Verletzung

Ein Schicksal, das jeden treffen kann. Etwa 300 000 Menschen
erleiden Jahr für Jahr Hirnverletzungen durch Unfälle. An der Magdeburger
Universität wird derzeit von der Klinik für Neurochirurgie mit dem
Institut für Biometrie und Medizinische Informatik eine Multicenterstudie
bei Mehrfachverletzten mit Schädel-Hirn-Verletzung koordiniert.

„Ziel der Studie ist die Erfassung der frühen Abläufe bei der
ärztlichen Versorgung von Unfallopfern mit schwerem Schädel-Hir

Seite
1 2.145 2.146 2.147 2.148 2.149 2.179