Biowissenschaften Chemie

Der innovations-report bietet im Bereich der "Life Sciences" Berichte und Artikel über Anwendungen und wissenschaftliche Erkenntnisse der modernen Biologie, der Chemie und der Humanmedizin.

Unter anderem finden Sie Wissenswertes aus den Teilbereichen: Bakteriologie, Biochemie, Bionik, Bioinformatik, Biophysik, Biotechnologie, Genetik, Geobotanik, Humanbiologie, Meeresbiologie, Mikrobiologie, Molekularbiologie, Zellbiologie, Zoologie, Bioanorganische Chemie, Mikrochemie und Umweltchemie.

Jagd nach Gen für saftiges Lammfleisch beginnt

Interdisziplinäres australisches Forscherteam startet Schaf-Genom-Projekt Australische Forscher haben ein acht-Mio.-Euro-Projekt gestartet, um jenes Gen ausfindig zu machen, das für Lammkoteletts mit dem höchsten Fleischanteil sorgt. Im Zuge des Schaf-Genom-Projekts wird einerseits die Funktion von Schafgenen untersucht, andererseits sollen genetische Marker für gewünschte Merkmale identifiziert werden. Ziel des Fünfjahres-Projekts ist es, Parasiten-resistente Schafe zu identifizieren

Killer-Alge tötet Fische mit Biss

Forscher-Kontroverse um tödliches Algengift

Algen töten Fische nicht mit Gift, sondern mit tödlichen Bissen. Das haben amerikanische Forscher der University of Virginia entdeckt, berichtet das Wissenschaftsmagazin Nature. Die Forscher haben das bemerkt, da das Toxin der Algen alleine, die Fische nicht getötet hat. Die Algen verfügen über eine Art Esswerkzeug, das die Fischhaut so verletzt, dass die Tiere dann verenden.

Die Wirkweise der Killeralgen der Gattung Pfiesteria

Fortschritt bei Mäuse-Genomkarte

Internationales Forscherteam will bis 2005 Entschlüsselung schaffen Ein internationales Wissenschaftsteam ist in der Erforschung des Mäuse-Genoms um ein weiteres großes Stück voran gekommen, berichtet das Wissenschaftsmagazin Nature. Demnach ist eine physische Genomkarte der Maus erstellt worden. Das Forscherteam aus Großbritannien, Kanada und den USA erhofft sich daraus neue Erkenntnisse für die Humanmedizin zu gewinnen. Nach bisherigen Forschungsergebnissen teilen Mäuse und

Zell-Schnappschuss zur Krebserkennung

Methode erkennt aktive Gene an Färbung

Onkologen des Albert Einstein College of Medicine in New York haben einen Test entwickelt, der Tumore mit leuchtend fluoreszierender Farbe erhellt. Verschiedenfarbige Punktmuster-Aufnahmen sind laut Forschern das neue Untersuchungsmodell, mit Hilfe dessen die Wahrscheinlichkeit einer wiederholten Tumorentwicklung prognostiziert werden kann. Die Methode wurde am Londoner Royal Marsden Hospital an Kindern mit einem Wilms-Tumor, einer Form von Ni

Auf Chips gebaut: Mini-Labors sollen Analytik verbessern

Mit drei Millionen Euro fördert die Bayerische Forschungsstiftung den neuen Bayerischen Forschungsverbund „Miniaturisierte Analyseverfahren durch Nanotechnologie in Biochemie, Chemie und Physik“ (ForNano). Drei der neun Projekte sind an der Uni Würzburg angesiedelt. Zusammen erhalten sie rund 700.000 Euro Fördermittel. Über dem Forschungsverbund könnte genau so gut das zurzeit moderne Schlagwort „Lab on a chip“ stehen (Labor auf einem Chip). Dahinter verbergen sich Bemühungen, mit Hi

Nanospalten, molekulare Rührer und Relais

Ansatzpunkte für die künstliche Photosynthese Winzige Hohlräume in Enzymen und Rezeptoren sind der Ort, an dem biochemische Reaktionen ablaufen. Solche nur einige Millionstel Millimeter messenden „Nanospalten“ lassen sich beispielsweise auch in künstlichen Membranen erzeugen und könnten für katalytische Reaktionen genutzt werden. Im Laufe ihrer Untersuchungen machte eine Berliner Forschergruppe um Jürgen-Hinrich Fuhrhop eine überraschende, bisher einmalige Beobachtung: Wasserlösliche

Seite
1 3.381 3.382 3.383 3.384 3.385 3.498