Biowissenschaften Chemie

Der innovations-report bietet im Bereich der "Life Sciences" Berichte und Artikel über Anwendungen und wissenschaftliche Erkenntnisse der modernen Biologie, der Chemie und der Humanmedizin.

Unter anderem finden Sie Wissenswertes aus den Teilbereichen: Bakteriologie, Biochemie, Bionik, Bioinformatik, Biophysik, Biotechnologie, Genetik, Geobotanik, Humanbiologie, Meeresbiologie, Mikrobiologie, Molekularbiologie, Zellbiologie, Zoologie, Bioanorganische Chemie, Mikrochemie und Umweltchemie.

Quantensprung in der Naturstoff-Forschung: Vollautomatisierte Synthese mit PASS-Technologie möglich

Ein Verfahren, mit welchem Naturstoffe und ihre Derivate in
miniaturisierten Durchflussreaktoren automatisiert hergestellt sowie
anschließend direkt auf ihre Wirksamkeit getestet werden können, haben ein
Hannoveraner und ein Clausthaler Wissenschaftler zum Patent angemeldet.
Eine erste Kooperation mit dem Arzneimittelhersteller Aventis wurde
eingeleitet.

Medizinisch wirksame
Naturstoffe und ihre Abwandlungen (Derivate) werden heute noch sehr
mühseli

Dry-Blend-Systeme im sicheren Kreislauf

Die prozesssichere Kreislaufführung von Zwei-Komponenten-Gemengen
scheitert meist am unterschiedlichen Haftungsvermögen der
Einzelkomponenten – das Mischungsverhältnis im Kreislauf verändert sich
mit der Zeit. Ein Verfahren, dieses Verhältnis nicht nur automatisch zu
kontrollieren, sondern auch zu regeln, haben Markus Cudazzo und Joachim
Domnick entwickelt.

Ein großer Vorteil von pulverförmigen gegenüber flüssigen
Beschichtungsmaterialien ist, dass beim Au

Phenion führt Universität und Wirtschaft zusammen

Gemeinsame Forschungsgesellschaft mit Henkel am Niederurseler Hang
stärkt den Biotech-Standort Rhein-Main

FRANKFURT. Die Goethe-Universität und die Henkel KGaA in Düsseldorf
gründen eine gemeinsame biotechnologische Forschungsgesellschaft.
’Phenion’ – so der Name des gemeinsamen Unternehmens – wird seinen Sitz am
Biozentrum auf dem Campus Niederursel haben. Ziel ist es, das Unternehmen
als wirtschaftlich unabhängiges Kompetenzzentrum für biologische un

Biomechanik: Wie Insekten an Oberflächen haften

Manche Ameisen können sich mit so extremen Haftkräften an glatten
Oberflächen festhalten wie sonst kein anderes Insekt – diesen Weltrekord
hat Dr. Walter Federle vom Biozentrum der Universität Würzburg im Sommer
2000 publik gemacht. Nun will der Zoologe weiter erforschen, wie Insekten
an Pflanzenoberflächen haften. Dafür hat er ein Stipendium von der
Deutschen Forschungsgemeinschaft erhalten, das ihm die Leitung einer
selbstständigen Nachwuchsgruppe ermöglicht.

Hochleistungs-Spurenanalytik

Exzeptionelle Senkung der
Nachweisgrenzen durch aufschlussfreies Feststoffverfahren

»A.M.S.El.« akronymisiert sich der Arbeitskreis für Mikro- und
Spurenanalyse der Elemente und Elementspezies der Fachgruppe Analytische
Chemie der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh). Die Spurenanalytiker
spüren winzigste Mengen von Fremdelementen in einer Grundsubstanz, der
Matrix auf. Sie tun es keineswegs nur aus theoretischem Interesse, sondern
mit praktischem Ziel, zum Beis

Bekämpfung von Insekten mit Krankheitserregern

Aktion der Biologischen Bundesanstalt

Die Biologische Bundesanstalt
(BBA) in Darmstadt ist immer auf der Suche nach neuen Krankheitserregern,
die für die biologische Bekämpfung von Schadinsekten geeignet sind. Das
Auffinden von neuen und wirksamen Erregern, die Viren, Bakterien, Pilze,
aber auch Fadenwürmer sein können, ist mühsam, zeitaufwendig und viel zu
selten erfolgreich. Bei engagierter Suche können jedoch neue, für den
praktischen Pflanzenschutz w

Seite
1 3.307 3.308 3.309 3.310 3.311 3.328