Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Börse bietet standardisierte Kennzahlen zur Risikomessung

25.11.2008
Neues Datenprodukt SENSIS liefert Vermögensverwaltern und Investoren erstmalig leicht zugängliche Risikoinformationen für Anlageentscheidungen

Die Deutsche Börse erweitert ihr Informationsangebot um das Datenprodukt SENSIS, das Investoren und Anlageberatern objektive Kennzahlen zur systematischen Risikomessung von Investments liefert. SENSIS gibt die Risikocharakteristik von einzelnen Wertpapieren bis zu ganzen Anlageportfolios wieder.

„Mit den SENSIS-Kennzahlen können Investoren sehr leicht entscheiden, welche Werte dem gewünschten Risikoprofil entsprechen und ins Depot gehören und welche herausgenommen werden sollten. Ohne sich eine komplexe und kostspielige Software zulegen zu müssen, können Vermögensverwalter, Berater und Investoren ein ähnlich professionelles Risikomanagement durchführen, wie große Banken und Versicherungen es betreiben“, sagte Holger Wohlenberg, Managing Director von Deutsche Börse Market Data & Analytics.

Die SENSIS-Risikokennzahlen, auch Sensitivitäten genannt, werden pro Wertpapier auf ISIN-Basis errechnet. In die Berechnung fließen Risikoeinflussfaktoren wie Währungen, Zinsen und Rohstoffpreise ein. Abhängig davon erhält der Kunde bis zu 30 Kennzahlen pro Einzelwert.

Damit werden kritische Komponenten im Portfolio identifiziert, die das Anlagerisiko erhöhen oder die Diversifikation verzerren. Das erweiterte Datenpaket enthält zusätzlich Parameter des unsystematischen Risikos zur vereinfachten Ermittlung eines Value at Risk, des Standardrisikomaßes für Finanzen. Bei der Berechnung können vom Kunden vorgegebene, individuelle Risikoparameter berücksichtigt werden.

Deutsche Börse Market Data & Analytics hat SENSIS in Kooperation mit der Private Banking Prüfinstanz erfolgreich zur Analyse der Depotvorschläge von

15 Vermögensverwaltern eingesetzt. Die Ergebnisse werden im FUCHSBRIEFE-Report „Tops 2009: Die Versorgung der Familie – Vermögensmanagement im FUCHSBRIEFE-Test“ zusammengefasst.

Das Datenprodukt SENSIS steht per Abonnement zum Download über FTP-Server zur Verfügung. Die Daten werden täglich aktualisiert. Weitere Informationen und Testdaten unter www.deutsche-boerse.com/sensis.

Über Market Data & Analytics
Deutsche Börse Market Data & Analytics erhebt, veredelt und vertreibt kapitalmarktrelevante Daten. Zum Produktportfolio gehören Kursdaten, Handelsstatistiken, Analysen, Stammdaten und rund 2.600 Indizes, die das internationale Finanzmarktgeschehen dokumentieren und transparent machen.

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik