Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gazprom gefragt, DaimlerChrysler mit Kursplus

11.10.2005

Trotz weiterhin negativer Vorgaben aus den USA starteten die deutschen Aktien heute mit Gewinnen in den neuen Handelstag. Es scheint, als würde man hierzulande die schlechten US-Daten ignorieren. Positiv hat sich offensichtlich der erste Bericht der US-Bilanzsaison ausgewirkt, der nachbörslich von Alcoa (WKN 850 206) veröffentlicht wurde. Der Aluminiumerzeuger verzeichnete im dritten Quartal 2005 einen Nettogewinn von zwei Prozent. Der Kurs der Alcoa-Aktien gab in Berlin leicht nach.

Einen Tag nach der Veröffentlichung der Daten zu den US-Öl-Lagerbeständen stieg der Ölpreis in den USA wieder bis knapp über die Marke von 62,00 US-Dollar. Das rückte am Berliner Börsenplatz internationale Öl- und Energiewerte in den Blickpunkt.

... mehr zu:
»Aktienkurs »WKN

Gazprom (WKN 903 276) stiegen um über sechs Prozent auf 52,57 Euro. Das Unternehmen war heute kurzfristig in die Schlagzeilen geraten, weil die "Bild-Zeitung" berichtet hatte, dass Bundeskanzler Schröder laut des russischen Radiosenders "Echo Moskau" zunkünftig bei Gazprom als Berater tätig sein werde. Dies wurde inzwischen von Regierungssprecher Anda dementiert.

Die Aktien des schwedischen Öl- und Gasunternehmens PA Resources AB (WKN 621 907) verteuerten sich um über ein Prozent auf 10,70 Euro. Gestern waren die Aktien in Berlin um rd. 14 Prozent gefallen.

Steigende Kurse verzeichnete man in Berlin auch für das chinesische Öltransportunternehmen Frontline (WKN 885 094). Die Aktien verteuerten sich um über zwei Prozent auf 33,92 Euro. Das Tageshoch lag zunächst bei 34,20 Euro.

Die Nachfrage nach D1 Oils (WKN A0D NGZ) fiel heute bei sinkendem Kurs deutlich geringer aus. Noch gestern wurde der AIM-Wert stark nachgefragt und erzielte einen Kurszuwachs von 1,5 Prozent. Heute gab der Aktienkurs bis zum Mittag um fast drei Prozent auf ein Tagestief von 5,46 Euro nach.

Unter den deutschen Aktien gehörten DaimlerChrysler (WKN 710 000) zu den umsatzstärkeren Titeln. Medienberichten zufolge soll die Nutzfahrzeugsparte des schwäbischen Unternehmens den weltweit bisher größten Auftrag für Hybrid-Busse erhalten haben. Der Auftraggeber sind die New Yorker Verkehrsbetriebe, beauftragt wurde die DaimlerChrysler Commercial Buses North America. Der Aktienkurs stieg um 0,4 Prozent, die Aktien notierten gegen Mittag bei 42,58 Euro.

"Anleger handeln auf eigene Gefahr". Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen der Berliner Börse AG."

Petra Greif | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.berlinerboerse.de
http://www.boerse-berlin-bremen.de

Weitere Berichte zu: Aktienkurs WKN

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr steigt nur geringfügig
14.02.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht Früherkennung von Innovationsfeldern
09.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung