null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens modernisiert zwei Stabwalzwerke von Diaco in Kolumbien

01.02.2012
Siemens VAI Metals Technologies hat von Diaco, dem kolumbianischen Zweig der brasilianischen Gerdau-Gruppe, den Auftrag erhalten, zwei Stabwalzwerke an den Standorten Tuta und Tocancipá auf den neuesten Stand der Technik zu bringen. Die modernisierten Walzwerke sollen Ende 2012 in Betrieb genommen werden und sind für die Erzeugung von Bewehrungsstahl mit verschiedenen Durchmessern ausgelegt.

Red-Ring-Walzgerüste von Siemens

Für das Stabwalzwerk von Diaco in Tuta, Provinz Boyacá, liefert Siemens mechanische Ausrüstungen und das Fluidsystem. Die Vorstraße erhält eine neue Knüppelzuführung und eine neue Treibrolle. Die restliche Walzlinie wird komplett erneuert und mit insgesamt elf Red-Ring-Walzgerüsten ausgestattet. Zum Lieferumfang gehören auch drei neue Motoren für die Walzgerüste.

Im Werk Tocancipá, Provinz Cundinamarca, wird das Walzwerk mit neuen Hauptantrieben für die Vorstraße ausgestattet. Dazu kommen mechanische Ausrüstungen wie Getriebe, Antriebsspindeln, Schlingenbildner und Scheren. In der Kühlstrecke installiert Siemens ein neues Kühlbett sowie Scheren für den Warm- und den Kaltschneidebereich inklusive der zugehörigen Elektrotechnik und Basisautomatisierung. Mechatronikpakete für die Scheren und die Schnittoptimierung komplettieren den Lieferumfang.

Bei beiden Projekten ist Siemens auch für die Montage- und Inbetriebnahmeüberwachung verantwortlich.

Diaco ist der führende Stahlerzeuger in Kolumbien. Der Standort Tocancipá beherbergt die größte Einrichtung des Landes zur Wiederverwertung von Schrott als Grundlage für die Erzeugung von Langprodukten. Außerdem betreibt das Unternehmen Produktionsstandorte in Muña, Cali und Tuta und unterhält Service-Niederlassungen in Cota, Cartagena, Bucaramanga, Pereira, Medellín, Yumbo (Valle) und Tocancipá. Diacos Langprodukte und Baustähle entsprechen den von der ICONTEC definierten technischen Normen Kolumbiens beziehungsweise dem neuen Standard NSR-10 für die Errichtung erdbebenresistenter Gebäude. Seit 2004 gehört Diaco zur Gerdau-Gruppe, einem der führenden Stahlproduzenten der Welt.

Gerdau ist der führende Erzeuger von Langprodukten auf dem amerikanischen Kontinent und einer der wichtigsten Lieferanten für Spezialerzeugnissen weltweit. Die Gruppe beschäftigt 45.000 Mitarbeiter, betreibt Produktionsstätten in 14 Ländern und verfügt mit ihren Aktivitäten in Amerika, Asien und Europa über eine installierte Kapazität von mehr als 25 Millionen Tonnen Stahl pro Jahr. Gerdau ist auch das größte Recyclingunternehmen Lateinamerikas und führt jährlich Millionen Tonnen Schrott einer Wiederverwendung zu. Das in São Paulo, New York und Madrid börsennotierten Unternehmen hat rund 140.000 Anteilseigner.

Weitere Informationen über Lösungen für Stahlwerke, Walzwerke und Behandlungslinien unter: http://www.siemens.com/metals

Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter innovativer und umweltfreundlicher Produkte und Lösungen für Industrieunternehmen. Mit durchgängiger Automatisierungstechnik und Industriesoftware, fundierter Branchenexpertise und technologiebasiertem Service steigert der Sektor die Produktivität, Effizienz und die Flexibilität seiner Kunden. Der Sektor Industry hat weltweit mehr als 100.000 Beschäftigte und umfasst die Divisionen Industry Automation, Drive Technologies und Customer Services sowie die Business Unit Metals Technologies. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.siemens.com/industry

Die Business Unit Metals Technologies (Linz, Österreich) im Siemens-Sektor Industry ist ein weltweit führender Anbieter für Anlagenbau und Engineering in der Eisen- und Stahlindustrie sowie dem Flachwalzsektor der Aluminiumindustrie. Die Business Unit bietet ein umfassendes Liefer- und Leistungsspektrum für metallurgische Anlagen, Ausrüstungen, sowie integrierte Automatisierungs- und Umweltlösungen über den gesamten Lebenszyklus von Anlagen. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.siemens.com/metals

Reference Number: IMT201202081d

Ansprechpartner
Herr Dr. Rainer Schulze
Metals Technologies
Siemens AG
Turmstr. 44
4031 Linz
Österreich
Tel: +49 (9131) 7-44544
rainer.schulze@siemens.com

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten