null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

M12 Sensorleitungen mit Kunststoffverschraubung

22.07.2010
Überall dort, wo aggressive Substanzen zum Einsatz kommen, ist die Korrosionsbeständigkeit eine wichtige Grundvoraussetzung.

Als Alternative zu den Sensor- Leitungen mit Edelstahl Verschraubung sind nun auch von Phoenix Contact die umspritzten Leitungen mit Kunststoff Rändel lieferbar.

Die Überwurfmuttern bestehen aus glasfaserverstärkten Polyamid und sind für den Kontakt mit aggressiven Medien geeignet. Die Kunststoffvarianten gibt es beidseitig umspritzt oder mit offenen Leitungsende zur freien Konfektionierung.

Im Zusammenspiel mit den Einbausteckverbindern aus Kunststoff bietet Phoenix Contact nun ein vollständiges Produktprogramm als preiswerte Alternative zu den Edelstahlvarianten.

Alle Varianten erfüllen im gesteckten Zustand die hohe Schutzart IP67.


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie