null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens rüstet Tunnel für Schnellstraßenbahn in Krakau mit einem Steuerungssystem und Sicherheitseinrichtungen aus

12.09.2007
Der Siemens-Bereich Industrial Solutions and Services (I&S) hat von Zaklady Uslug Energetycznych i Komunikacyjnych grupa ZUE S.A. (Betrieb für energetische Leistungen und Straßenverkehrsleistungen, Gruppe ZUE Aktiengesellschaft), Krakau, den Auftrag erhalten, einen Tunnel für eine Schnellstraßenbahn mit einem Steuerungssystem und Sicherheitseinrichtungen auszurüsten. Mit Hilfe des Systems werden die Sicherheitssysteme geregelt und überwacht. Das Projekt soll im September 2008 fertig gestellt sein. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf rund 2,5 Mio. EUR.

Neue Straßenverkehrssysteme in Krakau werden unter dem Gesichtspunkt der zukünftigen dynamischen Verkehrsentwicklung konzipiert. Vor allem soll die Effizienz der öffentlichen Verkehrsmittel gesteigert werden. Hauptaufgabe ist es, die Fahrzeiten zu verkürzen. Dazu baut die ZUE unter anderem einen Tunnel für den Schnellstraßenbahnverkehr in Krakau. Der Tunnel wird das südliche mit dem nördlichen Stadtgebiet verbinden.

I&S wird ein SCADA-Steuerungssystem für den 1,5 km langen Tunnel installieren. Das System wird mit der Tunnelsteuerzentrale und den Sicherheitssystemen verbunden, die ebenfalls von Siemens geliefert werden. Dazu gehören Brandschutzeinrichtungen, Alarmsysteme und Kameraüberwachungstechnik auf CCTV-(Closed Circuit TeleVision) Basis mit über 60 Überwachungskameras.

Der Tunnel erhält ein Kommunikationssystem (Voice Messaging System) für Notfälle und Servicemaßnahmen, das bei unvorhergesehenen Situationen für alle Tunnelbenutzer verfügbar ist. Die Telefone für das Servicepersonal befinden sich an Orten, die nur für das Personal erreichbar sind. Ein Nachrichtensystem (Public Messaging System) versorgt mit mehr als 60 Lautsprechern Straßenbahnnutzer mit wichtigen Reiseinformationen, überträgt aber auch Musik und Werbung. In Zukunft soll das Tunnelsteuersystem noch mit dem Krakauer Hauptverkehrsmanagementsystem gekoppelt werden.

Das neue Projekt ist das dritte seiner Art in Folge in Krakau, bei dem Siemens beteiligt ist. I&S richtete bereits eine Verkehrsleitzentrale und ein Verkehrssteuerungssystem in einem Tunnel ein, der unter dem Hauptbahnhof der Stadt hindurchführt.

Der Siemens-Bereich Industrial Solutions and Services (I&S) ist der System- und Lösungsintegrator für Anlagen der Industrie und Infrastruktur und weltweiter Dienstleister für das Anlagengeschäft von der Planung und der Errichtung über den Betrieb und den gesamten Lebenszyklus. I&S nutzt dafür eigene Produkte und Systeme sowie Verfahrenstechnologien, um Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen in den Branchen Metallurgie, Wasseraufbereitung, Zellstoff und Papier, Öl und Gas, Schiffbau, Tagebau sowie Flughafenlogistik, Postautomatisierung, Straßenverkehrstechnik und Industrielle Dienstleistungen zu steigern. Bei einem Umsatz von 8,819 Milliarden Euro nach U.S. GAAP beschäftigte I&S im Geschäftsjahr 2006 (30. September) weltweit 36.200 Mitarbeiter.


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Auf dem Weg zur lückenlosen Qualitätsüberwachung in der gesamten Lieferkette

25.04.2017 | Verkehr Logistik

Digitalisierung bringt Produktion zurück an den Standort Deutschland

25.04.2017 | Wirtschaft Finanzen