null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

PSA Peugeot Citroën - Mit den neuen Citroën Berlingo und Peugeot Partner erweitert der Konzern sein Nutzfahrzeugangebot ...

17.01.2008
... zum jüngsten und breitesten des Marktes

Christian Streiff, Präsident von PSA Peugeot Citroën, Gilles Michel, Generaldirektor von Citroën und Jean-Philippe Collin, Generaldirektor von Peugeot, stellten die neuen Citroën Berlingo und Peugeot Partner im spanischen Vigo vor, wo die Produktion der beiden Modelle gerade angelaufen ist.

Die Gesamtinvestition für die neuen Citroën Berlingo und Peugeot Partner, die auf der Plattform 2 des Konzerns beruhen, betrug 660 Millionen Euro, wovon 334 Millionen Euro auf die Entwicklung entfielen. Das Werk Vigo, wo bereits die Großraumlimousinen C4 Picasso gebaut werden, kann 300.000 neue Berlingo und Partner pro Jahr produzieren.

Diese neuen Fahrzeuge ergänzen ab Mai 2008 die vorangegangene Generation von Berlingo und Partner, die in leicht geänderter Ausstattung unter den Bezeichnungen Berlingo First und Partner Origin im Programm bleiben.

Die Berlingo und Partner 2008 stellen somit eine weitere Baureihe in den Modellpaletten von Peugeot und Citroën, neben den Berlingo First und Partner Origin dar. Sie reichern das ursprüngliche Konzept an, indem sie sich mit einem attraktiven, stärker differenzierten Styling abheben. Sie entsprechen besser der jeweiligen Markenidentität und fügen sich natürlicher in das jeweilige Angebot der Marke ein.

Sie übernehmen die Stärken ihrer Vorgänger (vielseitig, robust, einfach zu fahren), bieten allerdings höheren Komfort und mehr Platz. In der Ausstattung stehen die beiden den neuesten Mittelklasselimousinen in nichts nach. Den Komfort erhöhen die regulierbare Klimaanlage, eine automatische Fahrlichteinschaltung und der Regensensor, während die Sicherheit serienmäßig durch ABS, Fahrer- und Beifahrerairbags sowie optional durch Vorhangairbags, ESP und Geschwindigkeitsregler und -begrenzer optimiert wird. Ferner sind die neuen Berlingo und Partner die ersten Fahrzeuge dieser Kategorie, die mit automatischer Reifenluftdruckkontrolle ausgestattet werden können.

Ob Kastenwagen oder Kombi: Originelle Lösungen erhöhen die Zweckmäßigkeit und Vielseitigkeit der Fahrzeuge.

Im Kastenwagen dient die vordere Sitzbank mehreren Zwecken: Sie kann sich in einen Schreibtisch verwandeln, den sicheren Transport auf kurzen Strecken eines dritten Fahrgastes ermöglichen oder auch weggeklappt werden, um den Laderaum zu vergrößern und die Ladelänge merklich zu erweitern.

Der Kombi besitzt neben dem völlig neu überarbeiteten verglasten Multifunktionsdach noch höhere Modularität, die den Großraumlimousinen abgeschaut wurde, wie zum Beispiel die Einzelsitze hinten und die Heckklappe mit separat zu öffnendem Fenster.

Schließlich sind die neuen Berlingo und Partner die ersten Fahrzeuge des Konzerns, die mit einem ferngesteuerten Fuhrparkverwaltungsmodul ausgestattet werden können. Die Telematikbox mit den entsprechenden Services wird vom Kundendienst nachgerüstet. So werden die Fuhrparkverwalter per E-Mail regelmäßig mit den technischen Daten der Fahrzeuge (Kilometerstand, Wartungsdatum, Abnutzung der Bremsbeläge, Ölstand usw.) versorgt. Die wertvollen Informationen über den Fahrzeugzustand erleichtern die Instandhaltung und Wartung des Fuhrparks und ermöglichen den Verwaltern, die Kosten zu optimieren.

Die Fahrzeuge werden als Diesel oder Benziner angeboten und stoßen mit dem 1.6 HDI FAP im Normzyklus 147g CO2/km (Kombi) bzw. 153g CO2/km (Kastenwagen) aus.

Bei der Projektentwicklung wurde ein Qualitätssicherungsprogramm genutzt, das im Rahmen des CAP 2010 umgesetzt wurde und bereits bei der Einführung höchste Qualität verspricht. So wie der Peugeot 308 und der neue Citroën C5 werden die neuen Berlingo und Partner nach den neuesten Maßstäben auf Qualität und Zuverlässigkeit getestet. Zu diesem Zweck wurde die vor der Markteinführung gefahrene Fahrstrecke verdoppelt (3 Millionen Testkilometer). Auf diese Art sollen alle Mängel vor dem Start auf dem Markt entdeckt und behoben werden.

Die neuen Berlingo und Partner werden ab Mai 2008 neben der vorhergehenden Generation angeboten, die unter den Bezeichnungen Berlingo First und Partner Origin im Angebot bleiben.

Das 1996 lancierte Konzept der kompakten Kastenwagen verzeichnete mit den Berlingo und Partner einen durchschlagenden Erfolg: Knapp 3,2 Millionen Stück fanden einen Käufer. 2007, elf Jahre nach ihrer Einführung, verbuchten die beiden Modelle mit 348.000 weltweit ausgelieferten Fahrzeugen das beste Ergebnis in ihrer Geschichte.

In Europa erweckte das Fahrzeug sofort die Begeisterung der Gewerbetreibenden, die das Mehrzweckauto sehr zu schätzen wussten. 2007 wurden in Europa* 128.400 Berlingo und Partner Kastenwagen ausgeliefert. Diese Zahl entspricht 29 Prozent des Kastenwagenmarktes (Segment F1).

Das Konzept liegt auch dem neuen Kombimarkt zugrunde. Es handelt sich um sparsame, praktische Fahrzeuge mit großem Laderaum für die Freizeit. Auf diesem Segment bleibt PSA Peugeot Citroën mit beinahe 44 Prozent Marktanteil im Jahr 2007 (126.000 ausgelieferte Fahrzeuge) die unbestrittene Nummer 1.

Mit den neuen Kastenwagen Citroën Berlingo und Peugeot Partner verfügt PSA Peugeot Citroën über das umfassendste und jüngste leichte Nutzfahrzeugprogramm, das jemals von einem europäischen Automobilhersteller angeboten wurde. Die Paletten beider Marken wurden innerhalb von zwei Jahren vollständig erneuert und erweitert. Jede Marke bietet ab diesem Jahr fünf Nutzfahrzeugfamilien an (von den kompakten City-Vans Citroën Nemo und Peugeot Bipper über die Lieferwagen Citroën Jumper und Peugeot Boxer bis hin zu den kompakten Lieferwagen Expert und Jumpy, Van of the Year 2008).

Auf der Grundlage dieses breit gefächerten Programms, das eine weite Spanne von Nutzlasten und Ladevolumen umfasst, entspricht der Konzern den unterschiedlichen Wünschen der Gewerbetreibenden. Die Vielfältigkeit des Angebots stellt einen wichtigen Wettbewerbsvorteil dar, mit dessen Hilfe der Konzern seine führende Stellung auf dem europäischen Markt der Nutzfahrzeuge ausbauen wird. 2007 betrug sein Anteil rund 18,8 Prozent.


Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Universum enthält weniger Materie als gedacht

07.12.2016 | Physik Astronomie

Partnerschaft auf Abstand: tiefgekühlte Helium-Moleküle

07.12.2016 | Physik Astronomie

Bakterien aus dem Blut «ziehen»

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie