Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Strom sparen in der Nachschicht - Spannungsoptimierung für Straßenbeleuchtung

31.03.2009
Das Thema Licht und Lampen für die Außenbeleuchtung, insbesondere für die Verkehrswege in Stadt und Land, hat in den vergangenen Jahren an Bedeutung gewonnen.

Für die Beleuchtung von Straßen, Plätzen und Brücken werden in Deutschland allein drei bis vier Milliarden Kilowattstunden verbraucht. Dies entspricht dem Stromverbrauch von rund 1,2 Millionen Haushalten und einem klimaschädlichen CO2-Ausstoß von über zwei Millionen Tonnen pro Jahr.

Gerade in Zeiten knapper öffentlicher Kassen ist ein intelligentes Anlagenmanagement unentbehrlich, zum einen, um die Betriebskosten niedrig zu halten und zum anderen erhebliche Einsparungen bei der Instandhaltung realisieren zu können. Um Außenbeleuchtungsanlagen kostenoptimiert zu betreiben sind also keine großen Investitionen nötig. Denn es geht nicht um die Anlagenumrüstung oder komplette Neubestückung, sondern darum, vorhandene Mittel und bestehende Möglichkeiten durch den Einbau einer ernergieeffizienten Lösung optimal zu nutzen.

In einigen Gemeinden in Deutschland ist man dazu übergegangen, jede zweite Leuchte in den Nachtstunden abzuschalten. Dies ist eine gefährliche Maßnahme. Wird zum Beispiel nachts die gesamte Straßenbeleuchtung ausgeschaltet, leidet dadurch nicht nur die Verkehrssicherheit, sondern auch das Sicherheitsempfinden der Bevölkerung ganz erheblich.

Mit der Spannungsregelung von Straßenlaternen ist es möglich die Energiekosten zu senken ohne völlig abzuschalten. Mit energy2save bietet die Ruhstrat GmbH aus Bovenden ein System, welches durch Spannungsabsenkung den Stromverbrauch der Beleuchtungsanlagen reduziert. Mit diesem System ist es möglich den Energieverbrauch für Straßen-, Parkplatz- und Gebäudebeleuchtungen bis auf 80% zu reduzieren. Für die Implementierung des Systems wird das Gerät an einen Strang (Wechselspannungsnetz) mit Leuchtmitteln als Verbraucher (z.B. Gasentladungslampen, Glühlampen) angeschlossen. Bei vorhandenen Anlagen wird die Steuereinheit zum Ein- und Ausschalten der Beleuchtung durch das Gerät ersetzt. Weitere Änderungen an den einzelnen Lampen sind nicht erforderlich und verschiedene Lampenarten können innerhalb eines Netzes betrieben werden.

Spezielle Vorteile des Spannungsregelungssystems:

Kostenersparnis durch geringeren Verbrauch

Frei wählbare Ausgangsspannung, die über den gesamten Bereich linear veränderlich ist (keine Spannungssprünge durch Spannungsstufen)

Hoher Wirkungsgrad des Systems, das keinen zusätzlichen induktiven Verbraucher darstellt.

Konstanthaltung der Verbraucherspannung (auch kurzzeitige Spannungsschwankungen werden ausgeglichen)

Bei dem nachtäglichen Einbau in vorhandene Anlagen fallen nur die Kosten für den Regler und die Montage an. Es sind keine weiteren Umbauten erforderlich.

Individuelle Anpassung der Spannungsregelung und des Zeitpunkts an die Nutzung der Straße (etwa bei ruhiger oder viel befahrener Straße).

Verschiedene Lampenarten können gemeinsamen mit einem System betrieben werden

RUHSTRAT in Kürze
Die RUHSTRAT GmbH ist ein modernes mittelständisches Familienunternehmen mit einer großen Tradition. Die 1888 von den Brüdern Adolf und Ernst Ruhstrat gegründete Firma, die in nunmehr vierter Generation von Geschäftsführer Andreas Ruhstrat geleitet wird, ist seit Jahrzehnten ein international etabliertes Elektrotechnik-Unternehmen.

RUHSTRAT ist ein Technologie-Anbieter mit den Segmenten Elektrotechnik und Sondermaschinenbau. RUHSTRAT fertigt keine Standardprodukte, sondern individuell auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnittene Spitzentechnologie. Das Segment Elektrotechnik umfasst die Produktschwerpunkte Spannungskonstanthalter, Niederspannungs-Transformatoren, Leistungswiderstände und Sicherheitsstromversorgungen. Im Segment Sondermaschinenbau werden insbesondere Wärmebehandlungsanlagen für Labor- und Industrieanwendungen hergestellt. Die wichtigsten Kunden der Wärmebehandlungsanlagen von RUHSTRAT stammen aus der chemischen, metallverarbeitenden sowie der Kohlenstoff- und Graphitindustrie.

Der Firmensitz befindet sich in Bovenden-Lenglern nahe Göttingen. RUHSTRAT hat rund 105 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von ca. 20 Millionen Euro.

Weitere Informationen:
RUHSTRAT GmbH
Andreas Möbus
Marketingleitung
Heinestraße 12
37120 Bovenden
Tel. 05593 803-27
Fax 05593 803-927
andreas.moebus@ruhstrat.com

| Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.ruhstrat.com
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Rittal mit neuer Push-in-Leiteranschlussklemme - Kontakte im Handumdrehen
26.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen
25.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie