Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Photovoltaik: Zukunftstechnologie für Industrie und Privathaushalt

14.04.2009
- Weitere Wachstumschancen für Photovoltaik
- Nordrhein-Westfalen und Berlin-Brandenburg setzen auf Solarenergie
- PV-XXL Forum: Internationales Forum im Rahmen der Energy

Direkte Stromgewinnung aus Sonnenlicht gilt als eine der Technologien mit besonders guten Zukunftschancen. Die Nachfrage nach Photovoltaik in Europa ist stark, und es besteht noch weiteres Wachstumspotenzial.

Die Branche arbeitet verstärkt daran, die Herstellungskosten von Solarzellen zu reduzieren, ihre Effizienz zu verbessern und die Durchsatzraten in der Produktion zu erhöhen. "Wir sind mit unserer einzigartigen Positionierung in den Geschäftsbereichen Concentrated Solar Power und Photovoltaics für die Zukunft gut gerüstet.

Mit dem abgelaufenen Geschäftsjahr ist SCHOTT Solar äußerst zufrieden, denn wir haben in beiden Geschäftsbereichen wesentliche Meilensteine unserer ambitionierten Ausbauplanung erreicht und konnten gleichzeitig unsere Profitabilität nachhaltig verbessern", betonte Dr. Martin Heming, Chief Executive Officer der SCHOTT Solar AG.

"Bis zum Geschäftsjahresende planen wir durch die Inbetriebnahme bzw. den Hochlauf weiterer Fertigungslinien in beiden Segmenten eine nochmalige deutliche Ausweitung der Produktionskapazität. Im Geschäftsbereich Photovoltaics sollen insgesamt 360 Megawatt Modulkapazität erreicht werden, im Geschäftsbereich Concentrated Solar Power ist eine jährliche Produktionskapazität für eine Solarkraftwerksleistung von einem Gigawatt elektrisch geplant. Für das Geschäftsjahr 2008/09 geht die SCHOTT Solar AG von einem weiter starken Umsatzwachstum aus. Allerdings wird die Gesamtentwicklung der Solarbranche im Jahr 2009 erheblich von den momentan schwer prognostizierbaren Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise abhängig sein", so Dr. Heming weiter.

Gerade für die Energieversorgung privater Haushalte wird Photovoltaik in Zukunft eine immer größere Bedeutung bekommen. "Die Erneuerbaren Energien werden 2020 in Deutschland 47 Prozent der Stromversorgung sichern. Dabei kommt der sehr dezentralen Solarenergie eine Schlüsselrolle zu. Wenn der Strom vom eigenen Dach in einigen Jahren günstiger ist als der Strom vom Energieversorger, dann werden sich mehr und mehr Haushalte unabhängig machen von Kohle sowie Atom und können zu diesem Wachstum beitragen", sagt Björn Klusmann, Geschäftsführer des Bundesverbandes Erneuerbare Energie e.V. (BEE).

Photovoltaik auf der HANNOVER MESSE

Das Thema Solarstrom ist auf der internationalen Leitmesse Energy im Vergleich zum vergangenen Jahr weiter gewachsen. Der Schwerpunkt der Präsentationen befindet sich im Themenpark Renewables in Halle 13. Aber auch in Bezug auf Werkzeuge und Materialien, Komponenten bis hin zu kompletten Solarstromanlagen sowie Service- und Dienstleistungen findet der Fachbesucher auf der HANNOVER MESSE alles zum Thema Photovoltaik. Beispielsweise nimmt auf der Research & Technology in Halle 2 die Energieerzeugung aus Sonnenlicht einen Platz ein. Zudem bietet die Nutzung dieser Technologie ein großes Potenzial für die industrielle Produktion - Prozesse können optimiert und Kosten eingespart werden. Anwendungen hierzu bietet die Industrial Automation. Weitere Aussteller zum Thema Solar finden sich außerdem auf der Subcontracting oder SurfaceTechnology.

"Photovoltaik NRW - Solarstrom für Nordrhein-Westfalen"

Das Energieland Nordrhein-Westfalen präsentiert sich mit der EnergieAgentur.NRW 2009 im Rahmen der Energy in Halle 13, Stand C68. Mehr als 20 Unternehmen und Forschungseinrichtungen stellen auf rund 600 Quadratmetern aus. Auch die Kampagne "Photovoltaik NRW - Solarstrom für Nordrhein-Westfalen" ist mit ihren Mitgliedsunternehmen dabei: Die abakus solar AG aus Gelsenkirchen stellt maßgeschneiderte Lösungen für gebäudeintegrierte PV-Anlagen vor. Solarkraftwerke und Systeme zur nachhaltigen Energieversorgung werden von der Ecostream Germany GmbH aus Köln präsentiert. Das Bonner Unternehmen SolarWorld AG präsentiert auf der HANNOVER MESSE den solar betriebenen Rennboliden "SolarWorld No.1", der gemeinsam mit der Hochschule Bochum konstruiert wurde.

Mit der Solarstrom-Kampagne will die Landesregierung gemeinsam mit der EnergieAgentur.NRW Photovoltaik-Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen im Wettbewerb unterstützen (www.photovoltaik.nrw.de).

Gemeinschaftsstand Brandenburg feiert Zehnjähriges

Zum zehnten Mal wird sich 2009 der Gemeinschaftsstand Berlin-Brandenburg, organisiert durch die Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam zusammen mit der Brandenburgischen Energie Technologie Initiative (ETI), auf der Leitmesse Energy präsentieren. Neun Unternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen der Region stellen auf rund 150 Quadratmetern des Gemeinschaftsstandes zum Thema Solarenergie aus. Die Kampagne "Solarregion Ostbrandenburg - Das leuchtet ein" stellt die Solar-Unternehmen der Region Ostbrandenburg vor. Mitglieder der Initiative sind unter anderem Aleo Solar, Conergy, First Solar, Odersun, PVflex, 5N PV und Yamaichi Electronics. In der Region werden die meisten Solarmodule Deutschlands gefertigt. Die junge Branche hat über 1 000 neue Arbeitsplätze in Frankfurt an der Oder geschaffen. Insgesamt sind in Berlin-Brandenburg mittlerweile 3 700 Menschen in der Solarindustrie tätig.

Internationale Kooperationen im Bereich Photovoltaik

Die HANNOVER MESSE fördert internationale Kooperationen. Beispielsweise stellte die GIATRON GmbH aus Teltow vor zwei Jahren das erste Mal auf dem Gemeinschaftsstand in Hannover aus und lernte das koreanische Unternehmen J & D Electronics kennen. Ein halbes Jahr später unterschrieb man in Potsdam einen Kooperationsvertrag. Auf der vergangenen HANNOVER MESSE stellten beide Firmen gemeinsam auf dem deutschen Stand aus, in diesem Jahr präsentieren sich beide Unternehmen auf dem koreanischen Stand.

PV-XXL Forum: Internationales Photovoltaik-Forum

Eines der Highlights für die Photovoltaik-Branche wird auf der diesjährigen HANNOVER MESSE das erstmalig stattfindende PV-XXL Forum am 23. April 2009 in Halle 27, Stand K47, sein. Zum Thema "Paradigmenwechsel auf dem PV-Markt durch Projekte im Kraftwerksmaßstab" findet dieses hochrangig besetzte Forum erstmalig im Rahmen der Energy statt. Thematisiert werden unter anderem das Zusammenspiel zwischen Politik, Energie-Versorgungsunternehmen und Photovoltaik-Industrie sowie alternative Geschäfts- und Finanzierungsmodelle für Photovoltaik-Kraftwerksprojekte.

Catharina Daues | Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Rittal mit neuer Push-in-Leiteranschlussklemme - Kontakte im Handumdrehen
26.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen
25.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Smarte Sensoren für effiziente Prozesse

Materialfehler im Endprodukt können in vielen Industriebereichen zu frühzeitigem Versagen führen und den sicheren Gebrauch der Erzeugnisse massiv beeinträchtigen. Eine Schlüsselrolle im Rahmen der Qualitätssicherung kommt daher intelligenten, zerstörungsfreien Sensorsystemen zu, die es erlauben, Bauteile schnell und kostengünstig zu prüfen, ohne das Material selbst zu beschädigen oder die Oberfläche zu verändern. Experten des Fraunhofer IZFP in Saarbrücken präsentieren vom 7. bis 10. November 2017 auf der Blechexpo in Stuttgart zwei Exponate, die eine schnelle, zuverlässige und automatisierte Materialcharakterisierung und Fehlerbestimmung ermöglichen (Halle 5, Stand 5306).

Bei Verwendung zeitaufwändiger zerstörender Prüfverfahren zieht die Qualitätsprüfung durch die Beschädigung oder Zerstörung der Produkte enorme Kosten nach...

Im Focus: Smart sensors for efficient processes

Material defects in end products can quickly result in failures in many areas of industry, and have a massive impact on the safe use of their products. This is why, in the field of quality assurance, intelligent, nondestructive sensor systems play a key role. They allow testing components and parts in a rapid and cost-efficient manner without destroying the actual product or changing its surface. Experts from the Fraunhofer IZFP in Saarbrücken will be presenting two exhibits at the Blechexpo in Stuttgart from 7–10 November 2017 that allow fast, reliable, and automated characterization of materials and detection of defects (Hall 5, Booth 5306).

When quality testing uses time-consuming destructive test methods, it can result in enormous costs due to damaging or destroying the products. And given that...

Im Focus: Cold molecules on collision course

Using a new cooling technique MPQ scientists succeed at observing collisions in a dense beam of cold and slow dipolar molecules.

How do chemical reactions proceed at extremely low temperatures? The answer requires the investigation of molecular samples that are cold, dense, and slow at...

Im Focus: Kalte Moleküle auf Kollisionskurs

Mit einer neuen Kühlmethode gelingt Wissenschaftlern am MPQ die Beobachtung von Stößen in einem dichten Strahl aus kalten und langsamen dipolaren Molekülen.

Wie verlaufen chemische Reaktionen bei extrem tiefen Temperaturen? Um diese Frage zu beantworten, benötigt man molekulare Proben, die gleichzeitig kalt, dicht...

Im Focus: Astronomen entdecken ungewöhnliche spindelförmige Galaxien

Galaxien als majestätische, rotierende Sternscheiben? Nicht bei den spindelförmigen Galaxien, die von Athanasia Tsatsi (Max-Planck-Institut für Astronomie) und ihren Kollegen untersucht wurden. Mit Hilfe der CALIFA-Umfrage fanden die Astronomen heraus, dass diese schlanken Galaxien, die sich um ihre Längsachse drehen, weitaus häufiger sind als bisher angenommen. Mit den neuen Daten konnten die Astronomen außerdem ein Modell dafür entwickeln, wie die spindelförmigen Galaxien aus einer speziellen Art von Verschmelzung zweier Spiralgalaxien entstehen. Die Ergebnisse wurden in der Zeitschrift Astronomy & Astrophysics veröffentlicht.

Wenn die meisten Menschen an Galaxien denken, dürften sie an majestätische Spiralgalaxien wie die unserer Heimatgalaxie denken, der Milchstraße: Milliarden von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresbiologe Mark E. Hay zu Gast bei den "Noblen Gesprächen" am Beutenberg Campus in Jena

16.10.2017 | Veranstaltungen

bionection 2017 erstmals in Thüringen: Biotech-Spitzenforschung trifft in Jena auf Weltmarktführer

13.10.2017 | Veranstaltungen

Tagung „Energieeffiziente Abluftreinigung“ zeigt, wie man durch Luftreinhaltemaßnahmen profitieren kann

13.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ESO-Teleskope beobachten erstes Licht einer Gravitationswellen-Quelle

16.10.2017 | Physik Astronomie

Was läuft schief beim Noonan-Syndrom? – Grundlagen der neuronalen Fehlfunktion entdeckt

16.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Gewebe mit Hilfe von Stammzellen regenerieren

16.10.2017 | Förderungen Preise