Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Trendthemen gekonnt verknüpft

19.10.2011
Leichtbau und Klebtechnik harmonisieren / Mobilitätsbranche profitiert von neuen und intelligent verbundenen Werkstoffen

Leichtbautechnologien und Klebtechnik - das sind zwei unterschiedliche Trendthemen, die sich sinnvoll ergänzen. Nicht nur tagtäglich in der industriellen Produktion, sondern auch im Rahmen der HANNOVER MESSE 2012.

Im kommenden Jahr steht das weltweit bedeutendste Technologieereignis vom 23. bis 27. April im Zeichen des Leitthemas "greentelligence".

Leichtbautechnologien und Klebtechnik geben Konstrukteuren die benötigten Freiheiten, um Maschinen, Anlagen und Fahrzeuge wirtschaftlicher und nachhaltiger zu gestalten. Die Entwicklung und der Einsatz umweltschonender Produkte und Prozesse beschäftigen die Industrie schon länger. Doch hohe Rohstoff- und Energiepreise sowie knappe Ressourcen erhöhen immer stärker den Druck, wirtschaftlicher zu produzieren.

Einen einzigartigen Überblick zum Einsatz von nachhaltigen Komponenten und Materialien schafft die Industrial Supply als internationale Leitmesse für industrielle Zulieferlösungen und Leichtbau. In den Hallen 3 bis 6 bietet sie auf einer Ausstellungsfläche von mehr als 31 000 Quadratmetern eine starke Präsenz sämtlicher Themen der Zulieferindustrie. Der Leichtbau nimmt im Gesamtportfolio der Industrial Supply einen hohen Stellenwert ein.

Denn der Einsatz von Leichtbauwerkstoffen und -konstruktionen ist zukunftsweisend auf dem Weg zur Reduktion des Energie- und Materialbedarfs.

"Nach der erfolgreichen Premiere in 2010 war der Innovationstreiber Leichtbau in 2011 erneut das Highlight-Thema", sagt Arno Reich, Abteilungsleiter der Industrial Supply bei der Deutschen Messe AG. "2012 gewinnt das Thema zusätzliche Dynamik und präsentiert sich mit namhaften Ausstellern, dem Werkstoff-Forum Intelligenter Leichtbau und der Solutions Area in Halle 6. Das Forum bietet Besuchern und Ausstellern Informationen zu neuen Produktentwicklungen und -anwendungen, die Solutions Area zeigt Innovationen zum Anfassen. In Live-Demonstrationen und mit Anwendungs-Exponaten wird das Potenzial verschiedener Leichtbaulösungen anschaulich dargestellt", ergänzt Reich.

Synergien durch Messevielfalt an einem Platz

Das Einzigartige der HANNOVER MESSE sind die verschiedenen internationalen Leitmessen, die sie in einer Veranstaltung bündelt.

"Das schafft wichtige Synergien", sagt Reich. "Neuheiten ähnlicher Branchen liegen auf der HANNOVER MESSE oft nur eine Halle weit voneinander entfernt. Der Besucher kann seinen Messeaufenthalt dadurch so effizient wie möglich gestalten." Auch die Industrial Supply profitiert in 2012 von der Nähe zu den anderen sieben Leitmessen, beispielsweise zur MobiliTec in Halle 25. Die Internationale Leitmesse für hybride und elektrische Antriebstechnologien, mobile Energiespeicher und alternative Mobilitätstechnologien ist Gradmesser des stetig wachsenden Marktes der Elektromobilität. Der Leichtbau übernimmt auch hier eine wichtige Rolle: Neue Fahrzeugkonstruktionen und Werkstoffe sind in Zukunft ein Muss.

Ein Beispiel sind Alu-Alu-Verbindungen, die bei geringem Gewicht Formbarkeit und Härte vereinen. "Aluminiumlegierungen sind der Schlüssel im Rennen um leichtere Bauteile. Geringe Dichte, Leichtigkeit und hohe Bruchdehnbarkeit machen Aluminium zu einem beliebten Material im Fahrzeug-, Flugzeug- und Maschinenbau", weiß Dr.-Ing. Rolf Leiber, Geschäftsführer der Leiber Group GmbH & Co. KG, die auf der HANNOVER MESSE unter anderem ihre Technik des Hybridschmiedens vorstellt. Ausprobieren können Besucher diese und weitere Entwicklungen im Fahrzeugbau in dem eigenen MobiliTec-Testparcours, wo die innovativen Techniken "erfahrbar" gemacht werden.

Klebtechnik gibt Konstrukteuren mehr Freiheit

Neben dem Leichtbau ist die Klebtechnik ein wichtiger Bestandteil der Industrial Supply. Der neue Themenpark Klebtechnik in Halle 5 feiert im kommenden Jahr Premiere auf der Industrial Supply. Für die Industrie werden Neuheiten in dieser Fügemethode immer bedeutender: Mit Klebstoffen lässt sich nicht nur Energie sparen, sie bieten zudem bei der Werkstoffwahl sowie beim Design nahezu uneingeschränkte Freiheitsgrade. So gestalten Hochleistungsklebstoffe die Zukunft.

Die Ausstellungsschwerpunkte des neuen Themenparks decken dabei die gesamte Bandbreite der Fügemethode ab - von den Rohstoffen über Anlagen und Zubehör bis hin zu Dienstleistungen. Die zentrale Platzierung in der Halle 5 bietet zudem eine Vernetzung mit dem Themenschwerpunkt Leichtbau in der benachbarten Halle 6. Dabei profitieren beide Themen voneinander: Ohne Klebtechnik wären viele Leichtbaukonstruktionen nicht realisierbar. Und damit wird dieser Trend auch für die Mobilität von entscheidender Bedeutung. So bietet beispielsweise der Einsatz von Klebebändern eine enorme Gewichtsreduktion bei materialschonender Einsatzweise. "Gerade im Sportwagenbereich können Klebebandlösungen zum Fügen zweier Leichtbauteile wie kohlenstofffaserverstärkten Kunststoff-Oberflächen eingesetzt werden", beschreibt Christina Barg-Becker von der Lohmann GmbH & Co. KG, Aussteller im Themenpark Klebtechnik der Industrial Supply. Die Nähe des Themenschwerpunkts zur Leitmesse MobiliTec ist dabei nur von Vorteil.

"Die Industrial Supply gibt mit ihrem Produktportfolio und ihren Schnittpunkten zu anderen Leitmessen einen umfassenden Überblick über die Trends der Zukunft - mit Informationen, zum Anfassen und Ausprobieren und für eine nachhaltige Welt von morgen", sagt Reich.

Über die HANNOVER MESSE

Das weltweit bedeutendste Technologieereignis wird vom 23. bis 27.
April 2012 in Hannover ausgerichtet. Die HANNOVER MESSE 2012 vereint acht Leitmessen an einem Ort: Industrial Automation, Energy, MobiliTec, Digital Factory, Industrial Supply, CoilTechnica, IndustrialGreenTec und Research & Technology. Die zentralen Themen der HANNOVER MESSE 2012 sind Industrieautomation, Energietechnologien, industrielle Zulieferung und Dienstleistungen sowie Forschung und Entwicklung. China ist das Partnerland der HANNOVER MESSE 2012.

Ansprechpartnerin für die Redaktion:

Silke Tatge
Tel.: +49 511 89-31614
E-Mail: silke.tatge@messe.de

Silke Tatge | Deutsche Messe Hannover
Weitere Informationen:
http://www.messe.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Hohe Akzeptanz vor Markteinführung - Die Entwicklung des Großschranksystems VX25 von Rittal
24.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Rittal digitalisiert Fertigung - Produktion weltweit nach Industrie 4.0
25.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics