Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Systemschrank-Reihe mit mehr als 1000 kombinierbaren Elementen

19.02.2014
Hannover Messe 2014, Halle 9, Stand D35

Mit dem modularen Baukastensystem Sivacon sicube 8MF erneuert Siemens sein Portfolio für Systemschrankleergehäuse. Die Basis bildet ein geschraubtes Gerüst, das in 60 Baugrößen verfügbar ist.


Die neue Reihe Sivacon sicube 8MF für Systemschrankleergehäuse umfasst mehr als 1000 kombinierbare Elemente.

Dieses kann mit frei wählbaren Umhüllungen, Ausbauelementen und Zubehörteilen erweitert werden. Die Systemschränke können damit noch besser und einfacher für bestimmte Anwendungen ausgelegt werden, beispielsweise für den Einsatz in Windkraftanlagen, in der Bahntechnik, Öl- und Gas-Industrie oder Automobilfertigung. Steuerungs- und Schaltschrankbauer können entscheiden, ob sie die Einzelteile selbst montieren oder die Systemschränke nach ihren Vorgaben von Siemens fertigen lassen.

In Systemschränke werden elektrische und elektronische Komponenten beispielsweise zur Steuerung von Maschinen und Produktionsanlagen verbaut. Sie werden in nahezu allen Industriebereichen eingesetzt. Die neue Reihe Sivacon sicube 8MF kann nach eigenen Vorgaben modifiziert werden, bestellbar sind zum Beispiel Beschichtungen in Sonder- und Funktionsfarben, Ausschnitte in den Umhüllungsteilen, galvanisch verzinkte Gehäuse, Gehäuse in Sondergrößen oder Elemente mit speziellen Blechdicken.

Die mechanische Nachbearbeitung oder Lackierung sind damit nicht mehr notwendig; die Schränke können sofort nach der Lieferung weiterverarbeitet werden. Zusätzlich können Kunden von Siemens maßgeschneiderte Schränke entwickeln lassen, etwa in besonderen Abmessungen oder mit speziellem Blechinnenausbau.

Die Gehäuse der Reihe Sivacon sicube 8MF sind aufgrund der höheren Materialstärke mit 2,5 Millimetern sehr robust und korrosionsbeständig. Alle Elemente entsprechen den gängigen Vorschriften und Normen für Qualitäts-, Umwelt- und Arbeitssicherheitsmanagement. Weitere Zertifizierungen für bestimmte Einsatzbereiche können bei Siemens beauftragt werden. Ein breit gefächertes Zubehörspektrum für Heizen, Kühlen und Regeln stellt den störungsfreien Betrieb der elektrischen und elektronischen Einbaugeräte auch unter widrigen Umgebungsbedingungen sicher.

Ansprechpartner für Journalisten:
Heidi Fleissner, Tel.:+49 941 790-2212
E-Mail: heidi.fleissner@siemens.com
Heiko Jahr, Tel.: +49 9131 7 29 575
E-Mail: heiko.jahr@siemens.com
Diese Presseinformation sowie ein Pressebild finden Sie unter www.siemens.com/press/pi/ICLMV20140203d
Weitere Informationen zum Thema Systemschränke unter www.siemens.de/lowvoltage
Folgen Sie uns auf Twitter: www.twitter.com/siemens_press
Der Siemens-Sektor Infrastructure & Cities (München) mit rund 90.000 Mitarbeitern bietet nachhaltige und intelligente Infrastruktur-Technologien. Dazu gehören Produkte, Systeme und Lösungen für intelligentes Verkehrsmanagement, Schienenverkehr, Smart Grids, Energieverteilung, energieeffiziente Gebäude und Sicherheitslösungen. Der Sektor setzt sich aus den Divisionen Building Technologies, Low and Medium Voltage, Mobility and Logistics, Smart Grid und Rail Systems zusammen.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com/infrastructure-cities

Die Siemens-Division Low and Medium Voltage (Erlangen) bedient das komplette Produkt-, System- und Lösungsgeschäft für die zuverlässige Energieverteilung und -versorgung auf der Niederspannungs- und Mittelspannungsebene. Das Portfolio umfasst Schaltanlagen und Schienenverteiler-Systeme, Stromversorgungslösungen, Installationsverteiler, Schutz-, Schalt-, Mess- und Überwachungsgeräte sowie Energiespeicher für die Integration erneuerbarer Energien in das Netz. Kommunikationsfähige Softwaretools, die die Energieverteilungsanlagen an die Gebäude- oder Industrieautomation anbinden, ergänzen die Systeme. Low and Medium Voltage sichert die effiziente Energieversorgung für Stromnetze, Infrastruktur, Gebäude und Industrie. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter:

www.siemens.com/powerdistribution

Siemens AG
Wittelsbacherplatz 2, 80333 München, Deutschland
Communications and Government Affairs
Leitung: Stephan Heimbach
Infrastructure & Cities Sector
Low and Medium Voltage Division
Freyeslebenstraße 1, 91058 Erlangen

Informationsnummer: ICLMV201402.03d

Heiko Jahr | Siemens Infrastructure
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/hannovermesse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt
24.04.2018 | Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)

nachricht IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge
24.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

RWI/ISL-Containerumschlag-Index auf hohem Niveau deutlich rückläufig

24.04.2018 | Wirtschaft Finanzen

BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

24.04.2018 | HANNOVER MESSE

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics