Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Systemschrank-Reihe mit mehr als 1000 kombinierbaren Elementen

19.02.2014
Hannover Messe 2014, Halle 9, Stand D35

Mit dem modularen Baukastensystem Sivacon sicube 8MF erneuert Siemens sein Portfolio für Systemschrankleergehäuse. Die Basis bildet ein geschraubtes Gerüst, das in 60 Baugrößen verfügbar ist.


Die neue Reihe Sivacon sicube 8MF für Systemschrankleergehäuse umfasst mehr als 1000 kombinierbare Elemente.

Dieses kann mit frei wählbaren Umhüllungen, Ausbauelementen und Zubehörteilen erweitert werden. Die Systemschränke können damit noch besser und einfacher für bestimmte Anwendungen ausgelegt werden, beispielsweise für den Einsatz in Windkraftanlagen, in der Bahntechnik, Öl- und Gas-Industrie oder Automobilfertigung. Steuerungs- und Schaltschrankbauer können entscheiden, ob sie die Einzelteile selbst montieren oder die Systemschränke nach ihren Vorgaben von Siemens fertigen lassen.

In Systemschränke werden elektrische und elektronische Komponenten beispielsweise zur Steuerung von Maschinen und Produktionsanlagen verbaut. Sie werden in nahezu allen Industriebereichen eingesetzt. Die neue Reihe Sivacon sicube 8MF kann nach eigenen Vorgaben modifiziert werden, bestellbar sind zum Beispiel Beschichtungen in Sonder- und Funktionsfarben, Ausschnitte in den Umhüllungsteilen, galvanisch verzinkte Gehäuse, Gehäuse in Sondergrößen oder Elemente mit speziellen Blechdicken.

Die mechanische Nachbearbeitung oder Lackierung sind damit nicht mehr notwendig; die Schränke können sofort nach der Lieferung weiterverarbeitet werden. Zusätzlich können Kunden von Siemens maßgeschneiderte Schränke entwickeln lassen, etwa in besonderen Abmessungen oder mit speziellem Blechinnenausbau.

Die Gehäuse der Reihe Sivacon sicube 8MF sind aufgrund der höheren Materialstärke mit 2,5 Millimetern sehr robust und korrosionsbeständig. Alle Elemente entsprechen den gängigen Vorschriften und Normen für Qualitäts-, Umwelt- und Arbeitssicherheitsmanagement. Weitere Zertifizierungen für bestimmte Einsatzbereiche können bei Siemens beauftragt werden. Ein breit gefächertes Zubehörspektrum für Heizen, Kühlen und Regeln stellt den störungsfreien Betrieb der elektrischen und elektronischen Einbaugeräte auch unter widrigen Umgebungsbedingungen sicher.

Ansprechpartner für Journalisten:
Heidi Fleissner, Tel.:+49 941 790-2212
E-Mail: heidi.fleissner@siemens.com
Heiko Jahr, Tel.: +49 9131 7 29 575
E-Mail: heiko.jahr@siemens.com
Diese Presseinformation sowie ein Pressebild finden Sie unter www.siemens.com/press/pi/ICLMV20140203d
Weitere Informationen zum Thema Systemschränke unter www.siemens.de/lowvoltage
Folgen Sie uns auf Twitter: www.twitter.com/siemens_press
Der Siemens-Sektor Infrastructure & Cities (München) mit rund 90.000 Mitarbeitern bietet nachhaltige und intelligente Infrastruktur-Technologien. Dazu gehören Produkte, Systeme und Lösungen für intelligentes Verkehrsmanagement, Schienenverkehr, Smart Grids, Energieverteilung, energieeffiziente Gebäude und Sicherheitslösungen. Der Sektor setzt sich aus den Divisionen Building Technologies, Low and Medium Voltage, Mobility and Logistics, Smart Grid und Rail Systems zusammen.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com/infrastructure-cities

Die Siemens-Division Low and Medium Voltage (Erlangen) bedient das komplette Produkt-, System- und Lösungsgeschäft für die zuverlässige Energieverteilung und -versorgung auf der Niederspannungs- und Mittelspannungsebene. Das Portfolio umfasst Schaltanlagen und Schienenverteiler-Systeme, Stromversorgungslösungen, Installationsverteiler, Schutz-, Schalt-, Mess- und Überwachungsgeräte sowie Energiespeicher für die Integration erneuerbarer Energien in das Netz. Kommunikationsfähige Softwaretools, die die Energieverteilungsanlagen an die Gebäude- oder Industrieautomation anbinden, ergänzen die Systeme. Low and Medium Voltage sichert die effiziente Energieversorgung für Stromnetze, Infrastruktur, Gebäude und Industrie. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter:

www.siemens.com/powerdistribution

Siemens AG
Wittelsbacherplatz 2, 80333 München, Deutschland
Communications and Government Affairs
Leitung: Stephan Heimbach
Infrastructure & Cities Sector
Low and Medium Voltage Division
Freyeslebenstraße 1, 91058 Erlangen

Informationsnummer: ICLMV201402.03d

Heiko Jahr | Siemens Infrastructure
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/hannovermesse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Rittal mit neuer Push-in-Leiteranschlussklemme - Kontakte im Handumdrehen
26.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen
25.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Im Focus: «Kosmische Schlange» lässt die Struktur von fernen Galaxien erkennen

Die Entstehung von Sternen in fernen Galaxien ist noch weitgehend unerforscht. Astronomen der Universität Genf konnten nun erstmals ein sechs Milliarden Lichtjahre entferntes Sternensystem genauer beobachten – und damit frühere Simulationen der Universität Zürich stützen. Ein spezieller Effekt ermöglicht mehrfach reflektierte Bilder, die sich wie eine Schlange durch den Kosmos ziehen.

Heute wissen Astronomen ziemlich genau, wie sich Sterne in der jüngsten kosmischen Vergangenheit gebildet haben. Aber gelten diese Gesetzmässigkeiten auch für...

Im Focus: A “cosmic snake” reveals the structure of remote galaxies

The formation of stars in distant galaxies is still largely unexplored. For the first time, astron-omers at the University of Geneva have now been able to closely observe a star system six billion light-years away. In doing so, they are confirming earlier simulations made by the University of Zurich. One special effect is made possible by the multiple reflections of images that run through the cosmos like a snake.

Today, astronomers have a pretty accurate idea of how stars were formed in the recent cosmic past. But do these laws also apply to older galaxies? For around a...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

500 Kommunikatoren zu Gast in Braunschweig

20.11.2017 | Veranstaltungen

VDI-Expertenforum „Gefährdungsanalyse Trinkwasser"

20.11.2017 | Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Künstliche neuronale Netze: 5-Achs-Fräsbearbeitung lernt, sich selbst zu optimieren

20.11.2017 | Informationstechnologie

Tonmineral bewässert Erdmantel von innen

20.11.2017 | Geowissenschaften

Hemmung von microRNA-29 schützt vor Herzfibrosen

20.11.2017 | Biowissenschaften Chemie