Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Systemschrank-Reihe mit mehr als 1000 kombinierbaren Elementen

19.02.2014
Hannover Messe 2014, Halle 9, Stand D35

Mit dem modularen Baukastensystem Sivacon sicube 8MF erneuert Siemens sein Portfolio für Systemschrankleergehäuse. Die Basis bildet ein geschraubtes Gerüst, das in 60 Baugrößen verfügbar ist.


Die neue Reihe Sivacon sicube 8MF für Systemschrankleergehäuse umfasst mehr als 1000 kombinierbare Elemente.

Dieses kann mit frei wählbaren Umhüllungen, Ausbauelementen und Zubehörteilen erweitert werden. Die Systemschränke können damit noch besser und einfacher für bestimmte Anwendungen ausgelegt werden, beispielsweise für den Einsatz in Windkraftanlagen, in der Bahntechnik, Öl- und Gas-Industrie oder Automobilfertigung. Steuerungs- und Schaltschrankbauer können entscheiden, ob sie die Einzelteile selbst montieren oder die Systemschränke nach ihren Vorgaben von Siemens fertigen lassen.

In Systemschränke werden elektrische und elektronische Komponenten beispielsweise zur Steuerung von Maschinen und Produktionsanlagen verbaut. Sie werden in nahezu allen Industriebereichen eingesetzt. Die neue Reihe Sivacon sicube 8MF kann nach eigenen Vorgaben modifiziert werden, bestellbar sind zum Beispiel Beschichtungen in Sonder- und Funktionsfarben, Ausschnitte in den Umhüllungsteilen, galvanisch verzinkte Gehäuse, Gehäuse in Sondergrößen oder Elemente mit speziellen Blechdicken.

Die mechanische Nachbearbeitung oder Lackierung sind damit nicht mehr notwendig; die Schränke können sofort nach der Lieferung weiterverarbeitet werden. Zusätzlich können Kunden von Siemens maßgeschneiderte Schränke entwickeln lassen, etwa in besonderen Abmessungen oder mit speziellem Blechinnenausbau.

Die Gehäuse der Reihe Sivacon sicube 8MF sind aufgrund der höheren Materialstärke mit 2,5 Millimetern sehr robust und korrosionsbeständig. Alle Elemente entsprechen den gängigen Vorschriften und Normen für Qualitäts-, Umwelt- und Arbeitssicherheitsmanagement. Weitere Zertifizierungen für bestimmte Einsatzbereiche können bei Siemens beauftragt werden. Ein breit gefächertes Zubehörspektrum für Heizen, Kühlen und Regeln stellt den störungsfreien Betrieb der elektrischen und elektronischen Einbaugeräte auch unter widrigen Umgebungsbedingungen sicher.

Ansprechpartner für Journalisten:
Heidi Fleissner, Tel.:+49 941 790-2212
E-Mail: heidi.fleissner@siemens.com
Heiko Jahr, Tel.: +49 9131 7 29 575
E-Mail: heiko.jahr@siemens.com
Diese Presseinformation sowie ein Pressebild finden Sie unter www.siemens.com/press/pi/ICLMV20140203d
Weitere Informationen zum Thema Systemschränke unter www.siemens.de/lowvoltage
Folgen Sie uns auf Twitter: www.twitter.com/siemens_press
Der Siemens-Sektor Infrastructure & Cities (München) mit rund 90.000 Mitarbeitern bietet nachhaltige und intelligente Infrastruktur-Technologien. Dazu gehören Produkte, Systeme und Lösungen für intelligentes Verkehrsmanagement, Schienenverkehr, Smart Grids, Energieverteilung, energieeffiziente Gebäude und Sicherheitslösungen. Der Sektor setzt sich aus den Divisionen Building Technologies, Low and Medium Voltage, Mobility and Logistics, Smart Grid und Rail Systems zusammen.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com/infrastructure-cities

Die Siemens-Division Low and Medium Voltage (Erlangen) bedient das komplette Produkt-, System- und Lösungsgeschäft für die zuverlässige Energieverteilung und -versorgung auf der Niederspannungs- und Mittelspannungsebene. Das Portfolio umfasst Schaltanlagen und Schienenverteiler-Systeme, Stromversorgungslösungen, Installationsverteiler, Schutz-, Schalt-, Mess- und Überwachungsgeräte sowie Energiespeicher für die Integration erneuerbarer Energien in das Netz. Kommunikationsfähige Softwaretools, die die Energieverteilungsanlagen an die Gebäude- oder Industrieautomation anbinden, ergänzen die Systeme. Low and Medium Voltage sichert die effiziente Energieversorgung für Stromnetze, Infrastruktur, Gebäude und Industrie. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter:

www.siemens.com/powerdistribution

Siemens AG
Wittelsbacherplatz 2, 80333 München, Deutschland
Communications and Government Affairs
Leitung: Stephan Heimbach
Infrastructure & Cities Sector
Low and Medium Voltage Division
Freyeslebenstraße 1, 91058 Erlangen

Informationsnummer: ICLMV201402.03d

Heiko Jahr | Siemens Infrastructure
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/hannovermesse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Hannover Messe 2018: Wasserschwert statt Laserschwert
01.02.2018 | Technische Universität Chemnitz

nachricht Rittal mit neuer Push-in-Leiteranschlussklemme - Kontakte im Handumdrehen
26.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics