Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Motion, Drive & Automation zeigt Trends in der Antriebs- und Fluidtechnik

23.02.2009
Sonderschauen sorgen für Aufmerksamkeit

Die international führende Antriebs- und Automatisierungs­messe "Motion, Drive & Automation" (MDA) im Rahmen der HANNOVER MESSE erwartet in diesem Jahr rund 1 100 Aussteller auf einer Fläche von rund 50 000 Quadratmetern. Wie in den Jahren 2005 und 2007 wird die Leitmesse erneut von Sonderschauen flankiert. Hier erfahren Praktiker, welch hohen Stellenwert Anlagenüberwachungssysteme heute haben.

In Hannover trifft sich das "Who´s who" der renommierten Hersteller elektrischer, mechanischer, pneumatischer und hydraulischer Kom­ponenten und Systeme. Eine davon ist die Sonderausstellungsfläche "Wasserhydraulik" in Halle 23. In Halle 22 befinden sich "Mobile Roboter + Autonome Systeme" und in Halle 24 der Bereich "E-Motive". Mit E-Motive folgt die Deutsche Messe Hannover beispielsweise dem Trend, innovative Systemlösungen für alternative Antriebskonzepte wie für Hybrid-, Wasserstoff-, Elektroantriebe in Fahrzeuge zu zeigen.

Einen weiteren wichtigen Schwerpunkt bildet die Sonderschau "Condition Monitoring Systems" (CMS), die bereits zum dritten Mal stattfindet. Auf einer Fläche von 1 000 Quadratmetern zeigen Anbieter solcher Systeme und Dienstleistungen, was heutzutage möglich - und natürlich auch wirtschaftlich ist.

Sicherheit auf unterschiedlichen Ebenen

Ein Aussteller ist das Unternehmen SKF GmbH aus Schweinfurt. SKF zeigt im Rahmen der CMS-Sonderschau in Halle 24, was heute State of the Art ist. SKF unterscheidet verschiedene kundenbedarfsorientierte Service-Level. Diese können in einer einfachen Ausführung den reinen Remote-Analyseservice beinhalten, während in größeren Ausbaustufen Application Hosting, Datenmanagement, Analyse, Service sowie weiter­gehende Empfehlungen zur Anlagenoptimierung enthalten sein können.

Grundsätzlich lassen sich Vorteile - und damit auch die Eingruppierung der unterschiedlichen CM-Anwender - in drei Bereiche untergliedern: Einsatz von CM-Systemen zur Erhöhung der Betriebssicherheit, Optimierung von Wartung und Inspektionsintervallen sowie der Wandel von reaktiver zu zustandsorientierter Instandhaltung.

Im Rahmen der CMS-Sonderschau in Halle 24 zeigen die Anbieter solcher Systeme, wie einfach es heute geworden ist, Maschinen und Anlagen zustandsorientiert zu betreiben. SKF bietet beispielsweise eine ganze Reihe von Systemen an, die stationär über Datenleitungen beziehungs­weise "wireless" arbeiten und die ermittelten Daten auch auswerten. Dabei eignen sich die Wireless-Systeme vor allem bei schwer zugäng­lichen oder bewegten Maschinenteilen.

Die heute verfügbaren Überwachungssysteme sind in der Lage, vor Ort direkt Alarme in führende Prozessleitsysteme zu übergeben. Für eine in Klartext dargestellte Ursache sowie eine Empfehlung zum Beheben dieser wird eine Entscheidungsfindungs-Software verwendet. Diese ermöglicht das schnelle Instandsetzen ohne eine aufwändige Analyse der Daten durch einen Spezialisten.

Installationen mit über 1 000 Kanälen zeigen die Flexibilität und Modularität von Online-Systemen für Condition Monitoring. Manfred Kutzinski, Projekleiter der Deutschen Messe, fasst zusammen: "Von der einfachen Überwachung von Pumpen und Lüfteranlagen bis hin zu komplexen Triebsträngen in Windkraftanlagen und deren Optimierung erstreckt sich das Einsatzspektrum solcher Überwachungssysteme".

Der Anbietermarkt ist im Laufe eines Jahrzehnts nicht nur gewachsen, sondern auch die Systeme haben sich an die unterschiedlichen Anforderungen und wirtschaftlichen Gegebenheiten angepasst. So gibt es bereits anwenderoptimierte Low-cost-Lösungen zur Spindelcrash-Überwachung in Werkzeugmaschinen, die sich im Bereich um 1 000 Euro bewegen.

Offene Informationsplattform im Herzen der CMS-Sonderschau

Um den Besuchern der HANNOVER MESSE die immense Vielseitigkeit von Condition Monitoring im Detail näher zu bringen, befindet sich auf der CMS-Sonderschau in Halle 24 das MDA-Forum. Während der gesamten Messezeit informieren Experten im MDA-Forum über Innovationen, Anwendungsmöglichkeiten und Praxisbeispiele rund um Condition Monitoring, aber auch des wichtigen Themas E-Motive.

Während bei stationären CM-Systemen die unterbrechungsfreie Erfassung von Maschinendaten das Ziel ist, bieten transportable Daten­sammlungs- und Datenanalysegeräte die Möglichkeit, bei Bedarf Schwingungsmessungen durchzuführen. Auch hierzu bietet SKF eine Reihe von Geräten, wie sie auf der CMS-Sonderschau zu sehen sein werden. Letztendlich dienen all diese Systeme dazu, das Life Cycle Management zu verbessern und gleichzeitig die Total Cost of Ownership zu minimieren. CM-Systeme unterstützen Anwender dabei, Fehlerquellen frühzeitig aufzuspüren, und geben ihnen die Gelegenheit, die Wirtschaftlichkeit von Maschinen, Anlagen und Prozessen zu erhöhen.

Brigitte Mahnken-Brandhorst | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Prüfvorgänge servicefreundlich gestalten
20.04.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

nachricht Modulare Steckverbinder in Snap-in-Rahmen
20.04.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise