Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

MES-Event "Effiziente Produktion 2009" am 22. April in Hannover

27.01.2009
Manufacturing Execution Systeme (MES) spielen bei der digi­talen Vernetzung von Produktions- und Managementebene eine Schlüsselrolle.

MES-Systeme stellen als Informationsdrehscheibe im Unternehmen allen Bereichen Informationen und Auswertungen zur Verfügung, die es den Unternehmen ermöglichen, schnell zu reagieren und durch Optimierung der Prozesse und Aufdeckung von Verschwendungen, effektiver zu produzieren und die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.

Somit wird MES zu einem wichtigen Baustein, um sich in der aktuellen Wirtschaftskrise neu auszurichten und gestärkt aus der Krise hervorzugehen. Aus diesem Grund haben sich die Deutsche Messe Hannover, der Verein Deutscher Ingenieure e. V. (VDI) und die MESA Europe gemeinsam dazu entschlossen, ein MES-Event während der HANNOVER MESSE 2009 (20. bis 24. April) durchzuführen.

Das MES-Event findet unter dem Titel "MES - Effiziente Produktion 2009" am 22. April von 13 bis 17 Uhr im Convention Center, Saal 15/16 auf dem Messegelände statt. Als Key-Speaker konnte Dipl.-Ing. Roland Bent, Geschäftsführer Phoenix Contact GmbH & Co. KG, gewonnen werden. Er schildert, wie ein mittelständischer Betrieb der Herausforderung Globalisierung begegnet und sich durch den Einsatz von MES am Markt behaupten kann.

Dr.-Ing. Olaf Sauer, Abteilungsleiter Leitsysteme des Fraunhofer Institut für Informations- und Datenverarbeitung Fraunhofer IITB, zeigt die aktuellen Entwicklungen und Trends auf dem MES-Markt auf.

Karl Schneebauer, MESA International Board Member at Large and MESA Europe Vice Chairman, informiert über MES in und außerhalb Europas, stellt das MESA-Modell und die strategischen Initiativen vor und zeigt damit auf, inwieweit MES für Unternehmensstrategien notwendig ist.

Prof. Dr. Jürgen Kletti, Fachliche Leitung des KfIT-Fachausschuss 2.5.1 des VDI, stellt vor, wie MES erfolgreich in Fertigungsunternehmen eingesetzt werden kann und welche Effizienzpotenziale in der Anwendung von MES erzielt werden können. Darüber hinaus stellt er die VDI-Richtlinie 5600 zum Thema MES vor.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.mesa.org/hannover und hannover@mesa.org.

Über die Digital Factory 2009

Auf der Digital Factory erhalten die Fachbesucher einen Überblick über maßgeschneiderte Software-Tools für die Produktentwicklung, für Planung, Produktion und Service. Einer der vielen Trends dieser Branche ist die Modularisierung der Software-Anwendungen, ein anderer die IT-gestützte Zusammenarbeit über Abteilungsgrenzen, Firmen und Länder hinweg. In 2009 werden auf der Digital Factory neben zahlreichen weiteren IT-Produkten die aktuellsten Entwicklungen dieser Trends präsentiert. Die Sonderschau RapidX geht ins zweite Jahr. Die Firmen Rittal sowie EPLAN Software und Service zeigen gemeinsam mit Partnern moderne Produktentstehung live. Mechatronik heißt heute im Maschinenbau: Entwicklung und Fertigung von Steuergerät und Schaltschrank, Simulation und Realisierung der Verkabelung, Sicherung von Energieeffizienz und virtuelle Inbetriebnahme. Das Zusammenwirken unterschiedlicher Ingenieurdisziplinen erfordert IT-gestützte integrierte Prozesse. Manufacturing-Execution-Systeme (MES) generieren wertvolle Informationen, mit denen produzierende Unternehmen ihre Produktivität und Effizienz steigern können. Somit wird MES zu einem wichtigen Baustein, um sich in der aktuellen Wirtschaftskrise neu auszurichten und gestärkt aus der Krise hervorzugehen. Das Event "MES - Effiziente Produktion 2009" am 22. April im Convention Center unterstreicht die Wichtigkeit dieses Themas. Die Guided Tours verschaffen Fachbesuchern einen ersten Eindruck über das Leistungsspektrum innovativer Softwarelösungen. In Zusammenarbeit mit dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA) und der Trovarit AG bietet die Deutsche Messe Hannover wieder Touren zu den Themenbereichen Produktent­wicklung, Planung, Produktion und Service an.

Tanja Gerhardt | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Sauber und effizient - Fraunhofer ISE präsentiert Wasserstofftechnologien auf Hannover Messe
23.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

nachricht Metalle verbinden ohne Schweißen
23.04.2018 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Verleihung GreenTec Awards 2018 – Kategorie »Energie« am 24. April 2018 auf der Hannover Messe

23.04.2018 | Förderungen Preise

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics