Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hannover Messe 2012 / Schaufenster Elektromobilität präsentiert sich

19.04.2012
Erstmals mit einem Gemeinschaftsstand "Elektromobilität" ist die Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg auf der Hannover Messe vom 23. bis 27. April 2012 vertreten. Organisiert von Berlin Partner zeigen in Halle 25 Stand F24 zehn Unternehmen, wie die Zukunft in Sachen E-Mobilität aussehen könnte.

Die Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung, Sybille von Obernitz, wird den Stand am 23. April zwischen 16.00 und 17.00 Uhr eröffnen und die Vergabe des "Schaufensters Elektromobilität" feiern.

Die Bundesregierung hat Anfang April Berlin/Brandenburg als eine von vier Regionen den Zuschlag für dieses Programm gegeben. Mit bis zu fünfzig Millionen Euro pro Schaufenster fördert die Bundesregierung in den nächsten drei Jahren Konzepte zum Thema Elektromobilität. "Nach der Vergabe des Schaufensters an die Region nutzen wir nun die Hannover Messe, um weltweit für Berlin als künftige Leitmetropole der Elektromobilität in Europa zu werben," so Melanie Bähr, Geschäftsführerin von Berlin Partner.

Eines der Projekte testet federführend Fraunhofer IPK:
Elektrofahrzeuge für den Lieferverkehr. Da fast geräuschlos, können Waren rund um die Uhr angeliefert werden. Sprich ein Mehrschichtbetrieb ist möglich, ohne dass Anwohner gestört werden.

Neben der geringeren Lärmemission sinkt auch die Luftschadstoffemission, da konventionelle Fahrzeuge gerade in dicht besiedelten Stadtteilen durch häufiges Stoppen überdurchschnittliche Emissionen erzeugen. Eines der Kernprojekte des Schaufensters, das nun weiter gefördert werden soll.

Ihr erstes Produkt auf der Hannover Messe stellt die Berliner Minimove GmbH vor. Das "kickTrike" - ein elektrisch angetriebenes Dreirad für die gewerbliche und private Nutzung. Eine Lastenplattform zwischen den Vorderrädern macht den Transport von beispielsweise zwei großen Flaschenkästen möglich. Das Trittbrett ist hochzuklappen und so kann das "kickTrike" auch in Bussen oder Bahnen mitgenommen werden.

Als Spiritus Rector ist natürlich auch eMO auf dem Stand vertreten, die Berliner Agentur für Elektromobilität. Getragen von der Berlin Partner GmbH und der TSB Innovationsagentur Berlin GmbH vernetzt und koordiniert eMO die Akteure. Sie gewinnt neue Partner für regionale, nationale und internationale Projekte. Und sie arbeitet an ihrem Ziel: Berlin zur Leitmetropole der Elektromobilität in Europa zu machen.

Neben der Elektromobilität präsentieren sich Berlin und Brandenburg auf Gemeinschaftsständen zu den Themen: Clean Technologies, Energy, Industrial Automation, Industrial Supply und Forschungsmarkt.

Pressekontakt:
Weitere Informationen:
Andreas Jöhrens
Presse/PR
Berlin Partner GmbH
Ludwig Erhard Haus
Fasanenstraße 85
10623 Berlin
Phone: +49 30 399 80 - 123
Mobile: +49 1577 399 8 - 123
Fax: +49 30 399 80 - 113
Mail: mailto:Andreas.Joehrens@Berlin-Partner.de
Web: http://www.emo-berlin.de
http://www.berlin-partner.de
http://www.businesslocationcenter.de

Andreas Jöhrens | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.berlin-partner.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Rittal mit neuer Push-in-Leiteranschlussklemme - Kontakte im Handumdrehen
26.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen
25.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik