Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fachhochschule Südwestfalen präsentiert Forschungsschwerpunkt „Neue Beleuchtungstechnologien“

23.04.2012
Der Forschungsschwerpunkt "Neue Beleuchtungstechnologien" der Fachhochschule Südwestfalen unter Leitung von Prof. Dr. Ulrich Kuipers präsentiert sich auf der Hannovermesse auf dem Gemeinschaftsstand der Innovationsallianz NRW in Halle 16.
Die Besucher können sich dort über das neu entwickelte Straßenbeleuchtungs-messfahrzeug, LED-Straßenbeleuchtungen und intelligente, kommunikative LED-Beleuchtungsmodule informieren.

Neue Beleuchtungstechnologien mit LED ermöglichen auch im Bereich öffentlicher Straßenbeleuchtungen erhebliche Einsparungen elektrischer Energie und der CO2-Produktion. Geeignet konstruierte LED-Leuchten haben sowohl eine höhere Lichtausbeute als konventionelle Leuchten, zudem kann über eine gleichmäßige Lichtverteilung auf der Straße der benötigte Lichtstrom erheblich reduziert werden. Dunkelflächen zwischen den Leuchten werden vermieden ebenso wie unnötig hohe Beleuchtungsstärken unter den Leuchten. Die Beleuchtungsqualität wird dadurch verbessert, der Lichtsmog reduziert bei gleichzeitig erheblicher Reduktion des Lichtstroms.

Zum Aufzeigen der Energieeinsparungspotentiale durch die energieeffizienten, umweltschonenden neuen Beleuchtungstechnologien ist eine objektivierte, flächige Bestandsaufnahme heutiger Straßenbeleuchtung erforderlich. Mit derzeitigen Lichtmessgeräten können die dafür erforderlichen Messungen nur mit sehr großem manuellem Aufwand flächendeckend durchgeführt werden. Das von der Fachhochschule entwickelte mobile Messsystem ermöglicht eine automatisierte geokodierte Messung von Straßenbeleuchtungen und die automatische Einstellung des Beleuchtungsniveaus moderner, z.B. über das Internet steuerbarer, LED-Leuchten.
Das mobile Beleuchtungsmesssystem misst an drei äquidistanten Postitionen pro Fahrbahn quer zur Fahrtrichtung, bei einer Fahrgeschwindigkeit bis zu 50 km/h, die horizontale Beleuchtungsstärke ca. 20 cm über der Fahrbahndecke. Während eine manuelle Messung zwei bis drei Mannstunden pro Leuchte dauert, ist mit dem mobilen Messsystem (GeoMess) eine Messung in wenigen Sekunden durchgeführt.

Dabei werden die normativ vorgegebenen Gütemerkmale der Straßenbeleuchtung erfasst und um geografische Koordinaten ergänzt. Die Messergebnisse können dann in Geoinformationssystemen, in Google-Earth oder in anderen Kartenprogrammen angezeigt werden. Basierend auf den Messdaten können dann Bewertungen der vorhandenen Straßenbeleuchtungen, Planungen innovativer neuer Straßenbeleuchtungen und nach deren Umsetzung auch objektive Ergebnisüberprüfungen durchgeführt und dokumentiert werden.

Die InnovationsAllianz ist ein partnerschaftlich organisiertes Netzwerk der Universitäten, Fachhochschulen und Hochschul-Transfergesellschaften in Nordrhein-Westfalen, um deren wissenschaftliche Kompetenz und Forschungserfahrung bekannter zu machen, stärker in die Praxis zu tragen und für Kooperationen mit Partnern aus der Wirtschaft eine gemeinsame Plattform zu bilden.

Birgit Geile-Hänßel | idw
Weitere Informationen:
http://www.fh-swf.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Rittal mit neuer Push-in-Leiteranschlussklemme - Kontakte im Handumdrehen
26.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen
25.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Projekt "HorseVetMed": Forscher entwickeln innovatives Sensorsystem zur Tierdiagnostik

17.01.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Seltsames Verhalten eines Sterns offenbart Schwarzes Loch, das sich in riesigem Sternhaufen verbirgt

17.01.2018 | Physik Astronomie

Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

17.01.2018 | Physik Astronomie