Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Energiesparen und Geldverdienen

20.04.2009
Die promeos GmbH präsentiert die Vereinbarkeit von effizienten Energiewirtschaften und Produktivitätssteigerung durch Porenbrennersysteme auf der Hannover Messe 2009

Die promeos GmbH präsentiert sich dieses Jahr erneut am Gemeinschaftsstand von BayernInnovativ, um die neuesten Weiterentwicklungen im Bereich der Porenbrennertechnologie vorzustellen. Vom 20. bis zum 24. April wird im Bereich Energy in der Halle 13, Stand E71 das Unternehmen seine einzigartige Technologie sowie deren Produktentwicklungen darstellen.

Gas-Porenbrenner
Die neue Dimension der Prozesswärme
Energieeffiziente Substitution von konventionellen Heizungsanlagen
In einem Porenbrenner findet die Verbrennung nicht mehr in der offenen Flamme statt, sondern in einer porösen Hochtemperaturkeramik. Das Resultat ist eine flammenlose, volumetrische Verbrennung in Form eines glühenden Keramikschaumes. Dieser kann sowohl als strahlende Oberfläche als auch als homogene Hitzequelle genutzt werden. Neben einer einschlägigen Leistungsdichte von > 3 MW/qm sticht der Porenbrenner vor allem auch durch seine einzigartige Anpassungsfähigkeit hervor: ob rund, eckig oder als Linie - der Geometrie sind keine Grenzen gesetzt. Darüber hinaus bietet der Porenbrenner eine stufenlose Regelbarkeit - und das in einem von konventionellen Brennern unerreichten Leistungsbereich von 1:20.

Dank ihrer maximalen Flexibilität und Leistungskompaktheit können Gas-Porenbrenner in nahezu jedem industriellen Hochtemperaturprozess zum Einsatz kommen und ermöglichen eine optimale Integration in bestehende Beheizungssysteme und Ofenanlagen. Durch die stufenlose Regelbarkeit der Wärmeleistung können somit alle Anwendungen bedient werden, die bislang nur den energetisch nachteiligen elektrische Heizungssystemen vorbehalten waren.

Beispiellos
Kosten-Nutzen-Effizienz
Die Substitution konventioneller Gasfeuerungen wirkt sich zusätzlich positiv auf unterschiedliche Schlüsselbereiche aus und ermöglicht die Vereinbarkeit einer kosteneffektiven und umweltfreundlichen Produktion.

Im Ganzen bieten die Brennersysteme von promeos ein unübertroffenes Gesamtpaket einer Kosten-Nutzen-Effizienz:

Betriebskostenersparnisse von bis zu 70%
Emissionsreduzierungen von bis zu 45%
Produktivitätssteigerungen von bis zu 50%
Amortisationszeiten von bis zu unter 12 Monaten
Grenzenlos
Process Heat Sonderanlagenbau
Basierend auf der Gas-Porenbrennertechnologie ist die promeos GmbH auf den Bau von Spezialanlagen zur industriellen Beheizung für thermische Produktionsprozesse spezialisiert. Spezielle Produktionsverfahren sowie eine gezielte und anspruchsvolle Materialbearbeitung können durch die Flexibilität und Leistungskompaktheit der Porenbrenner im Vergleich zu konventionellen Beheizungssystemen gezielt gelöst werden. Die promeos-Brennersysteme bieten maßgeschneiderte Beheizungslösungen, die selbst komplizierte Beheizungs- und Herstellungsverfahren realisieren und optimieren können.

Anwendungen

Das Unternehmen ist vornehmlich in den Branchen Aluminium/Stahl mit folgenden Anwendungen vertreten: Werkzeugvorwärmung für Gießereien, Beheizung von Gießrinnen, Filterboxen, Transportpfannen sowie Lackierstrassen, Aufheizung von Schwerkraft- und Druckgusskokillen. Im Bereich Kunststoff ist das Unternehmen beispielsweise bei der Beheizung von Folienschrumpftunneln oder der Heissluftvulkanisation von Gummiprofilen qualifizierter Partner.
In der Textilbranche kommen die Porenbrennersysteme u.a. bei sog. Schleusenheizungen" zur Nachrüstung von Drucklauftrocknern, zur Konfektion von Teppichbahnen oder zur Oberflächenveredelung zum Einsatz.

Des Weiteren gehören die Glas- und Lebensmittelindustrie zu den Einsatzbereichen der Brennersysteme von promeos.

Die exzellente Flammenstabilisierung in Porenbrennern ermöglicht darüber hinaus die Qualifizierung von Brennern für Sondergase. Zum Portfolio der industriellen Anwendungen gehören deshalb auch Anlagen zur Abgasbehandlung (z.B. Deponiegasfackeln und off-gas-Brenner) sowie die Nutzung von Pyrolysegas in industriellen Vergasungsprozessen.

Emissionslos
Ölbrennwertkessel VAPOREO
Rückstandsfreie und autotherme Ölverdampfung
Die promeos GmbH bietet ein weltweit einzigartiges System zur rückstandsfreien Ölverbrennung für den Bereich der Heizungstechnik an: einen mit dem Ölbrennersystem VAPOREO ausgestatteten Ölbrennwertkessel für Ein- und Zweifamilienhäuser.

Der stufenlos zwischen 20 kW und 4 kW thermischer Leistung modulierende Kessel ist zweifellos als einzigartige Innovation zu bezeichnen. Aufgrund der hohen Modulation des Ölbrenners kann sich dieser immer dem aktuellen Wärmebedarf anpassen und muss nicht - wie bei herkömmlichen einstufigen Ölbrennern - mit einer fest eingestellten Leistung arbeiten. Die Anzahl der Starts reduziert sich infolge dessen auf ein Zehntel: von typischerweise 30.000 auf 3.000 pro Jahr. Zum einen wird dadurch weniger Brennstoff verbraucht, zum anderen verringert sich der Ausstoß an Start- und Stoppemissionen, welche für einen Großteil der gesamten Emissionen verantwortlich sind. Somit weist der Ölbrenner VAPOREO im Vergleich zu konventionellen Beheizungslösungen eine Reduzierung der CO2-Emissionen um 45% auf. In Verbindung mit der rückstandsfreien Verbrennung und der kleinen Minimalleistung werden Brennstoffeinsparungen von bis zu 20% realisiert.

Das Herzstück der neuen Brenneranlage bildet der im Hause promeos entwickelte Ölverdampfer VAPO. Dieser ermöglicht eine rückstandsfreie, autotherme Umwandlung von Öl in Öl-Gas, welches danach ähnlich effizient wie Erdgas verbrannt werden kann - eine einzigartige Innovation in der Beheizungstechnik. Der Verdampfungsprozess ist zusätzlich auch für Bioöle geeignet.

Problemlos
Heissluftgerät SEREO
Das umgangssprachlich auch als "Gas-Leister" bezeichnete Warmluftsystem SEREO (Leistungsbereich 10-40kW) stellt eine direkt mit Gas befeuerte Heißluftpistole dar und zielt auf die Substitution von elektronischen Warm-/Heissluftpistolen für Industrieanwendungen. Die Kombination des Brenners als exakt steuerbare und homogene Abgasquelle mit einem separaten Sekundärluftstrom erlaubt die Erzeugung von exakt konditioniertem Warm-/Heissgas, dessen Temperatur unabhängig von der Leistung gesteuert werden kann. Damit kombiniert SEREO die wirtschaftlichen Vorteile einer Gasheizung und den verfahrens- und steuertechnischen Vorteilen von elektrischen Heizsystemen.
Wegbereitend
Forschung und Entwicklung
Die promeos GmbH kann inzwischen als einer der führenden Entwicklungspartner für verfahrens- und verbrennunstechnische Produkt- und Prozessentwicklungen bezeichnet werden. Neben der gemeinhin bekannten Technologieplattform um das Thema "Porenbrenner" kann auf einen einzigartigen Erfahrungsschatz im Bereich der Entwicklung von speziellen Verbrennungs- bzw. Beheizungssystemen zurückgegriffen werden. Zu den weltweit einzigartigen Innovationen gehören u.a. die rückstandsfreie Verdampfung von Flüssigbrennstoffen, Hochdruck- sowie Hochtemperaturbrenner, flammenfreie Wasserstoffbrenner, Pyrolysegas- und Schwachgasanlagen sowie kompakte Hochleistungsbrenner für Diesel. Die Entwicklung eines inzwischen vom TÜV zugelassenen Feuerungsautomaten für Brennersysteme dokumentiert darüber hinaus die hohe steuerungs- und sicherheitstechnische Kompetenz des Unternehmens, welches einen eigenen Steuerungsbau betreibt.

Ein ganzheitlicher Beratungsansatz macht promeos inzwischen zu einem wertvollen Entwicklungspartner für Gesamtsysteme und -prozesse, dessen Input weit über die reine Brennerzulieferung hinaus geht.

Dieselporenbrenner DIREO
Regeneration von Dieselpartikelfiltern
Ein kompakter Dieselporenbrenner DIREO, welcher u.a. zur Online-Regeneration von Dieselpartikelfiltern (DPF) oder anderen Offroad-Anwendungen eingesetzt werden kann, ergänzt das von promeos präsentierte Produkt-Portfolio.
Der mit Diesel oder Öl betriebene Brenner benötigt keinen separaten Brennraum und zeichnet sich durch seine kompakte Bauform aus.

Der in Temperatur und Geschwindigkeit homogene Abgasvolumenstrom und ein hoher Festkörperstrahlungsanteil macht aus dem Brenner ein stand alone Produkt, das in Zukunft elektrisch betriebene Heißluftgebläse ersetzen wird.

über promeos

Die promeos GmbH ist der führende Entwickler und Hersteller der Gas-Porenbrennertechnologie und Anlagenbauer von Beheizungssystemen für industrielle Hochtemperaturprozesse.

Als innovatives und zukunftsträchtiges Unternehmen wurde die promeos GmbH bereits mehrfach ausgezeichnet. Hierunter gehören u. a. der deutsche Gründerpreis 2003 oder eine Platzierung unter den Top 100 der innovativsten Unternehmen 2007. Ebenso wurde die soziale Unternehmenspolitik mehrfach gewürdigt und die Firma beispielsweise vom BMFSFJ als familienfreundlichstes Mittelstandsunternehmen Deutschlands 2008 ausgezeichnet.

Kontakt
promeos GmbH
Sabine Jena
Am Weichselgarten 21
D-91058 Erlangen
Tel.: +49 (0)9131 / 5367 - 30
Fax: +49 (0)9131 / 5367 - 20
jena@promeos.com
www.promeos.com

| Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Rittal mit neuer Push-in-Leiteranschlussklemme - Kontakte im Handumdrehen
26.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen
25.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Im Focus: Neutron star merger directly observed for the first time

University of Maryland researchers contribute to historic detection of gravitational waves and light created by event

On August 17, 2017, at 12:41:04 UTC, scientists made the first direct observation of a merger between two neutron stars--the dense, collapsed cores that remain...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Das Immunsystem in Extremsituationen

19.10.2017 | Veranstaltungen

Die jungen forschungsstarken Unis Europas tagen in Ulm - YERUN Tagung in Ulm

19.10.2017 | Veranstaltungen

Bauphysiktagung der TU Kaiserslautern befasst sich mit energieeffizienten Gebäuden

19.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Aufräumen? Nicht ohne Helfer

19.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neue Biotinte für den Druck gewebeähnlicher Strukturen

19.10.2017 | Materialwissenschaften

Forscher studieren molekulare Konversion auf einer Zeitskala von wenigen Femtosekunden

19.10.2017 | Physik Astronomie