Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

TAPTITE 2000 verbindet Getriebegehäuse

15.03.2007
Studie belegt: Kostendruck im Fahrzeugbau eröffnet gewindefurchenden Verbindungssystemen Chancen bei Leichtmetallgehäusen - Aluminiumlegierung bietet optimales Muttergefüge -

Gemeinsam mit der Magna Powertrain AG hat Arnold Umformtechnik, führender Hersteller intelligenter Verbindungslösungen, eine umfassende Studie durchgeführt, um die Anforderungen an gewindefurchende Schrauben in Verbindung mit Aluminium-Legierungen zu messen. Der weltweit führende Hersteller von Verteilergetrieben hat die Einsatzfähigkeit dieses Schraubenprofils bei Leichtmetall-Getriebegehäusen anhand Arnolds kostensenkender TAPTITE 2000® Schraube geprüft.

Die Ergebnisse der Studie bestätigen die Tendenz, dass sich die gewindefurchende Variante schon kurzfristig gegen das metrische Pendant durchsetzen wird. Die umfangreichen Einschraubversuche weisen nachweislich ein relativ homogenes Vorspannkraftfenster für Erst- und Wiederholverschraubungen nach. Selbst bei maximaler Kernlochtoleranz werden akzeptable Losbrechmomente erreicht.

Auch unter Temperatureinfluss bestätigten die gewindefurchenden Schrauben ihre Leistungsfähigkeit. Trotz unterschiedlicher Temperaturen bleibt der Vorspannkraftabfall des verschraubten Verteilergetriebegehäuses auf einem niedrigen Niveau. Das dreieckförmige Profil der TAPTITE 2000® reduzierte die Furchmomente zusätzlich auf prozesssichere 12 Newtonmeter.

Optimierte Aluminiumlegierungen- wie beispielsweise GD-AlSi9Cu3 - bieten nach Aussage der beiden Studienleiter Christian Hinteregger, Magna Powertrain, und Thomas Jakob, Arnold Umformtechnik, ein umformgünstiges Mutterngefüge, das in Verbindung mit dem dreieckförmigen Schaftquerschnitt des Systems TAPTITE® niedrige Furch- und hohe Überdrehmomente bereitstellt. Der erreichte Abstand zwischen den beiden Parametern sorgt für höhere und gleichzeitig gering gestreute Vorspannkräfte.

Die Studie weist nach, dass in den relevanten Verteilergetriebeapplikationen eine metrische Schraube problemlos durch eine gewindefurchende Taptite 2000 - Schraube ersetzt werden kann. Entsprechend wird die TAPTITE 2000® Schraube ihre Verarbeitungs- und Kostenvorteile auch im Umfeld des Getriebe- und Motorenbaus in vollem Umfang ausspielen.

Ihr Ansprechpartner:
Arnold Umformtechnik GmbH & Co. KG
Dipl. - Betriebswirt (FH) Michael Pult
Leiter Marketing & Communications
Tel.: 0049-(0)7947-821-170
Fax: 0049-(0)7947-821-195
Mobil: 0049-(0)160 989 08 602
mail:michael.pult@arnold-umformtechnik.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.arnold-umformtechnik.de
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Rittal mit neuer Push-in-Leiteranschlussklemme - Kontakte im Handumdrehen
26.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen
25.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

21.11.2017 | Veranstaltungen

Neues Elektro-Forschungsfahrzeug am Institut für Mikroelektronische Systeme

21.11.2017 | Veranstaltungen

Raumfahrtkolloquium: Technologien für die Raumfahrt von morgen

21.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Gene für das Risiko von allergischen Erkrankungen entdeckt

21.11.2017 | Studien Analysen

Wafer zu Chip: Röntgenblick für weniger Ausschuss

21.11.2017 | Informationstechnologie

Nanopartikel helfen bei Malariadiagnose – neuer Schnelltest in der Entwicklung

21.11.2017 | Biowissenschaften Chemie