Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der internationale Treffpunkt für Innovationen

25.10.2006
HANNOVER MESSE 2007 präsentiert neueste Technologien für die weltweite Industrie

  • 13 internationale Leit- und Fachmessen zeitgleich und an einem Ort
  • Industrieautomation, Antriebs- und Fluidtechnik, Energietechnik, Zulieferung und Dienstleistungen sowie Zukunftstechnologien sind zentrale Themen
  • Türkei ist das Partnerland der HANNOVER MESSE 2007
  • HANNOVER MESSE 2007 erwartet mehr als 6 000 Aussteller auf über 200 000 Quadratmetern Ausstellungsfläche

Vom 16. bis 20. April 2007 finden unter dem Dach der HANNOVER MESSE 2007 zeitgleich 13 internationale Leit- und Fachmessen der Industrie statt. Sie präsentieren branchenübergreifend die aktuellen technischen Innovationen, die neuesten Trends und Know-how für alle wichtigen Industriebereiche. Erwartet werden hierzu mehr als 6 000 Aussteller auf über 200 000 Quadratmetern Netto-Ausstellungsfläche.

Zentrale Themenbereiche der HANNOVER MESSE 2007 sind die Industrieautomation, die Antriebs- und Fluidtechnik, Energietechnologien, industrielle Zulieferung und Dienstleistungen sowie Zukunftstechnologien, Forschung und Entwicklung. Als Partnerland der Messe wird sich im kommenden Jahr die Türkei vorstellen.

Technologietrends für alle Branchen

Die HANNOVER MESSE spiegelt die Innovationskraft in Technologiebereichen aus der gesamten Industrie wider. Hierbei werden nicht nur neueste Produkte vorgestellt, sondern insbesondere auch deren Vernetzung und das Zusammenspiel untereinander gezeigt. Als das weltweit wichtigste Technologieereignis für die Industrie bildet die HANNOVER MESSE neue Technologien vollständig und über komplette industrielle Prozessketten ab. Messebesucher finden voll¬ständige Lösungen für Aufgaben aus nahezu allen Industriebranchen – in einer einzigartigen Ausstellungsvielfalt, die so nur die HANNOVER MESSE bieten kann.

So ist mit der im Zwei-Jahres-Rhythmus stattfindenden „Motion Drive and Automation“ (MDA) im kommenden Jahr wieder das gesamte Spektrum der elektrischen, mechanischen und fluidischen Antriebstechnik präsent – und damit die industrielle Automation komplett vertreten. Darüber hinaus präsen¬tieren sich zur HANNOVER MESSE 2007 auch die Druckluft- und Vakuumtechnik sowie die Oberflächentechnik mit eigenen Leitmessen.

Eine Erweiterung des Messeprogramms ist die Fachmesse „FM Solutions“. Mit einem neuen, integrativen Messekonzept wird hier das Thema des industriellen Facility Management erstmals sowohl von der Anbieter- als auch von der Anwenderseite dargestellt.

Die Türkei als europäischer Wirtschaftspartner

Mit der Türkei konnte für die HANNOVER MESSE 2007 erneut ein Partnerland mit großem Markt- und Wachstumspotenzial, hoher Innovationskraft und industrieller Leistungsvielfalt gewonnen werden. Erwartet werden bis zu 200 türkische Aussteller, die eine Ausstellungsfläche von rund 6 500 Quadrat¬metern belegen. Geplant ist eine Kombination aus einem Zentralstand in der Halle 26 sowie mehreren türkischen Gemeinschaftsständen in einzelnen Leit- und Fachmessen der HANNOVER MESSE.

Sowohl für die Aussteller der HANNOVER MESSE 2007 als auch für Messe¬besucher bietet sich hier ein optimales Umfeld, um neue Geschäftskontakte mit Unternehmen aus der Türkei zu knüpfen und sich über Möglichkeiten für Kooperationen und Investitionen zu informieren. Die Türkei ist für europäische Industrieunternehmen zudem ein wichtiges Bindeglied bei der Anbahnung von Geschäftsbeziehungen nach Nordafrika und in den Nahen Osten. Als ein Forum der internationalen Politik und Wirtschaft bietet sich die HANNOVER MESSE 2007 somit zur Aufnahme entsprechender wirtschaftlicher Kontakte über türkische Institutionen und Wirtschaftsorganisationen an. Natürlich empfiehlt sich die Partnerlandpräsentation der Türkei auch für den Ausbau und die Pflege der guten, zum Teil schon lange bestehenden Handelsbeziehungen zwischen türkischen und deutschen Unternehmen.

Das Ausstellungsprogramm der Türkei verspricht generell eine sehr vielseitige Auswahl an Technologiebereichen und Industriebranchen. Ein größerer Schwerpunkt ist beispielsweise bei Technologien und Dienstleistungen im Bereich der industriellen Zulieferung zu erwarten. Forschung und Entwicklung, Prozess- und Gebäudeautomation, Energie- und Pipeline-Technologien sowie das industrielle Facility Management sind als weitere wichtige Themen beim Partnerland angekündigt.

Mehrwert im Programm

Jahr für Jahr machen Aussteller und Messebesucher aus rund 65 Nationen die HANNOVER MESSE zum internationalen Treffpunkt für Entscheider aus Industrie, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Auch im kommenden April stellt die Messe wieder beste Möglichkeiten für den direkten Kontakt und den Wissenstransfer zwischen Technologieanwendern, Anbietern und Entwicklern aus aller Welt bereit. Hierzu bieten sich zunächst im Rahmen der einzelnen Leit- und Fachmessen Hunderte von Sonderveranstaltungen, themenspezifischen Ausstellungsbereichen, Informationsforen, Kongresse und Fachvorträge an.

Darüber hinaus wird die HANNOVER MESSE 2007 von etlichen eigenständigen branchen- und themenübergreifenden Events begleitet. Hierzu gehört beispielsweise die Verleihung des HERMES AWARD, dem höchstdotierten internationalen Technologiepreis der Industrie (Informationen unter www.hermesaward.com).

Ein weiteres Highlight im Veranstaltungsprogramm der HANNOVER MESSE 2007 wird erneut das „Global Business Forum“ in Halle 6 sein. Es stellt eine Plattform für Information und Networking für Auslandsgeschäfte dar. Auf einer Fläche von rund 2 500 Quadratmetern präsentieren sich Dienstleister, Verbände, Kammern und staatliche Einrichtungen aus aller Welt, die Unterstützung beim Zugang zu internationalen Märkten anbieten (www.gbf-online.de).

Eine weitere Schwerpunktveranstaltung ist der „World Energy Dialogue“, der im Jahr 2007 zum zweiten Mal den Themenbereich der Leitmesse Energy begleitet. Dieses hochkarätige internationale Diskussionsforum für Energieexperten findet vom 17. bis zum 19. April 2007 im Convention Center auf dem Messegelände statt. Themenschwerpunkt der Konferenz sind diesmal Energieeffizienz und die Nachhaltigkeit einer zukünftigen Energieversorgung durch einen ausgewogenen Energiemix (www.world-energy-dialouge.com).

Leitmessen im Überblick

Auf der HANNOVER MESSE 2007 präsentieren sich die folgenden Veranstaltungsbereiche:

Industrial Automation
• INTERKAMA+
Internationale Leitmesse der Prozessautomation (Hallen 6–9, 11)
• Factory Automation
Internationale Leitmesse der Fertigungsautomation (Hallen 8, 9, 11, 14–17)
• Industrial Building Automation
Internationale Fachmesse für vernetzte Systeme der Gebäude-
und Produktionsautomatisierung (Hallen 11, 14)
MDA – Motion, Drive & Automation
Internationale Leitmesse der Antriebstechnik und Fluidtechnik (Hallen 14–17, 19–26)
Digital Factory
Internationale Leitmesse für integrierte Prozesse und IT-Lösungen (Halle 17)
Subcontracting
Internationale Leitmesse der Zulieferung von Werkstoffen, Komponenten
und Systemen für den Fahrzeug-, Maschinen- und Anlagenbau (Hallen 3–5)
Energy
Internationale Leitmesse der erneuerbaren und konventionellen
Energieerzeugung, -versorgung, -übertragung und -verteilung
(Hallen 11–13, 27)
Pipeline Technology
Internationale Leitmesse der Technologien und Systeme für die Pipeline-Industrie (Halle 27, Pipeline Park)
FM Solutions
Integriertes Facility Management und Instandhaltung (Halle 12)
ComVac
Internationale Leitmesse der Druckluft- und Vakuumtechnik (Halle 27)
SurfaceTechnology mit Powder Coating Europe
Internationale Leitmesse der Oberflächentechnik (Halle 6)
MicroTechnology
Internationale Leitmesse der angewandten Mikrosystemtechniken und Nanotechnologien (Hallen 14–15)
Research & Technology
Innovationsmarkt Forschung und Entwicklung (Halle 2)
Ansprechpartner für Redaktionen:
Julia Maria Born
Tel. +49 (0) 5 11 / 89-3 10 22
E-Mail: julia.born@messe.de
Brigitte Mahnken-Brandhorst
Tel. +49 (0) 5 11 / 89-3 10 24
E-Mail: brigitte.mahnken@messe.de
Martin Klein
Tel. +49 (0) 5 11 / 89-3 10 39
E-Mail: martin.klein@messe.de

Nina Droschin | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de
http://www.messe.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Key Enabling Technologies auf der HANNOVER MESSE 2017
08.03.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Digitale Nachrüstung für bestehende Maschinen und Anlagen
01.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Im Focus: Auf der Spur des linearen Ubiquitins

Eine neue Methode ermöglicht es, den Geheimcode linearer Ubiquitin-Ketten zu entschlüsseln. Forscher der Goethe-Universität berichten darüber in der aktuellen Ausgabe von "nature methods", zusammen mit Partnern der Universität Tübingen, der Queen Mary University und des Francis Crick Institute in London.

Ubiquitin ist ein kleines Molekül, das im Körper an andere Proteine angehängt wird und so deren Funktion kontrollieren und verändern kann. Die Anheftung...

Im Focus: Tracing down linear ubiquitination

Researchers at the Goethe University Frankfurt, together with partners from the University of Tübingen in Germany and Queen Mary University as well as Francis Crick Institute from London (UK) have developed a novel technology to decipher the secret ubiquitin code.

Ubiquitin is a small protein that can be linked to other cellular proteins, thereby controlling and modulating their functions. The attachment occurs in many...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

Über Raum, Zeit und Materie

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Besser lernen dank Zink?

23.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Innenraum-Ortung für dynamische Umgebungen

23.03.2017 | Architektur Bauwesen