Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Dimension stellt zur Hannover Messe die ersten 3D-Großformat-Printer der Branche vor

25.04.2006


Neue Dimension® BST und SST-Printer der Serie 1200 erhöhen durch einen größeren Arbeitsbereich die Konstruktionsflexibilität



Die Dimension 3D Printing Group, ein Geschäftsbereich von Stratasys, Inc. (Nasdaq: SSYS), präsentiert ihre neue Dimension® Serie 1200. Die 3D-Großformat-Printer werden zu Preisen unter € 30.000 angeboten und sind während der diesjährigen Hannover Messe vom 24. bis 28. April 2006 am Dimension Stand D21 in der Halle 16 zu sehen.

Die auf der bewährten Plattform des aktuellen Produktangebotes von Dimension basierende Modellreihe 1200 wurde mit einem um 57% größeren Arbeitsbereich versehen. So verfügen Konstrukteure und Ingenieure jetzt über eine größere Flexibilität bei der schnellen Erstellung großformatiger, funktionsfähiger 3D-Modelle. Die neuen 3D-Printer sind außerdem mit der neuen Catalyst® EX Software ausgestattet, die noch komfortabler zu bedienende Tools für eine effiziente Verarbeitung von 3D-Modellen enthält. Der Dimension BST 1200, der für € 19.350 angeboten wird, sowie der Dimension SST 1200 (Preis: € 26.420) sind ab sofort über die Dimension Vertragshändler weltweit erhältlich.


Die Einführung der 3D Printer der Serie 1200 erfolgt nach der kürzlich bekannt gegebenen Preisreduzierung für die bestehenden 3D-Printer der Serie 768. Die Serie 768 ist mit einem neuen Design und einer aufgewerteten Catalyst EX Software auf den Markt gekommen. Der Dimension BST 768 ist für € 16.700* und der Dimension SST 768 für € 22.000* erhältlich.

"Eine Vielzahl unserer Kunden hat uns bestätigt, dass ein größerer Arbeitsbereich bei 3D-Printern ihre Entwicklungs- und Konstruktionsprozesse vereinfachen würde", erläutert Jon Cobb, Vice President und General Manager für den Geschäftsbereich 3D Printing von Stratasys. "Mit der Erweiterung unseres Produktangebots durch die neuen Großformat-3D-Drucker BST und SST 1200, kommen wir nicht nur dem Wunsch unserer Kunden nach, sondern erweitern gleichzeitig das Marktangebot durch ein breiteres Spektrum an erschwinglichen 3D-Printing-Alternativen für Konstrukteure und Ingenieure."

Die Dimension 3D-Printer der Serien 1200 und 768 verwenden beständigen ABS-Kunststoff. Anhand der 3D-Modelle lassen sich Form, Passgenauigkeit und Funktion problemlos testen. Die Dimension SST-Modelle enthalten zusätzlich zu allen Funktionen der BST-Modelle ein System, mit dem sich die löslichen Stützen schnell und einfach automatisch auflösen lassen. Dies bringt für die Anwender einen größeren Komfort im Entwicklungsprozess mit sich, weil sich die Entwicklungszeiten verkürzen lassen und Prototypentwicklungen mit komplexeren Konstruktionsgeometrien möglich werden.

Der 2005 Wohlers Report, ein jährlich vom unabhängigen Branchenanalysten Wohlers Associates, Inc. herausgegebener Marktbericht zu Rapid Prototyping, Tooling und Fertigung, bezeichnet Dimension als das Unternehmen, das 2004 weltweit die meisten 3D Printer geliefert hat. Die 3D Printer von Dimension sind die ersten Systeme, die eine echte Erweiterung zur 3D Solid-Modelling CAD-Software anbieten und Konstrukteuren einen Desktop-Zugang zu funktionsfähigen, hochwertigen 3D-Modellen bei erschwinglichen Preis ermöglichen.

* weltweit gültiger Hersteller-Listenpreis in EURO, Erfüllungsort Minneapolis/MN, USA. Ergänzende Optionen, Fracht, Zoll, Steuern, Service usw. sind nicht enthalten und werden von den lokalen Partnern separat in Rechnung gestellt.

Über die Dimension 3D Printing Group

Dimension ist ein Geschäftsbereich von Stratasys, Inc., Minneapolis/USA, dem führenden Hersteller von 3D-Printing und Rapid Prototyping-Systemen, die quer über alle Industrien eingesetzt werden. Stratasys-Anlagen finden Verwendung im Automobilbau, in Luft- und Raumfahrt, der Fertigungsindustrie, bei Sportartikelherstellern, im Bereich Elektro und Elektronik, in der Medizin, Konsumgüterindustrie und in deren Zulieferunternehmen.

Die Dimension 3D Printer, die Modelle Dimension BST und Dimension SST, sind ins Netzwerk integrierte Maschinen, die dem CAD (Computer-Aided-Design) Anwender eine preiswerte, schnelle, bürotaugliche und umweltfreundliche Alternative, um selbst funktionelle 3D-Modelle herstellen zu können, bietet. Dimension bildet Schicht für Schicht akkurate Modelle aus haltbarem ABS-Kunststoff. Der Vorteil liegt dabei auf der Hand, denn neben dem reinen Betrachten können mit den Modellen bereits erste Funktionstest durchgeführt und auch die Form- und Passgenauigkeit ansatzweise untersucht werden.

Weitere Informationen für die Presse:
Foresight Consulting
Claudia Dressler/Silke Warnke-Rehm
Steubstr. 8
D-81925 München
Tel: +49+89+98109-448
Fax: +49+89+98109-446
Mobile: +49+173+94.444.23
Email: info@foresight-consulting.de
claudia.dressler@foresight-consulting.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.dimensionprinting.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Prüfvorgänge servicefreundlich gestalten
20.04.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

nachricht Modulare Steckverbinder in Snap-in-Rahmen
20.04.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Universum enthält weniger Materie als gedacht

07.12.2016 | Physik Astronomie

Partnerschaft auf Abstand: tiefgekühlte Helium-Moleküle

07.12.2016 | Physik Astronomie

Bakterien aus dem Blut «ziehen»

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie