Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer-Allianz Energie: Exponate zeigen den Stand der Forschung im Bereich Energie

08.04.2008
Die Herausforderung unsere Energieversorgung nachhaltig zu gestalten, erfordert neue Ideen und innovative Technologien. 20 Fraunhofer-Institute haben sich daher zu einer Allianz zusammengeschlossen und präsentieren auf der Hannover Messe vom 21.-25. April in Halle 13 an Stand E20 den aktuellen Stand der Forschung.

Der Blickfang des Messeauftritts ist die Potenzialbahn, eine skulpturale Installation und zugleich Symbol für die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema Energie. Die Skulptur greift das Prinzip der Energiewandlung auf.

Gleichzeitig ist die Potenzialbahn ein spannungsgeladenes Spiel für bis zu fünf Mitspieler. Die Fraunhofer-Allianz Energie stellt auf dem Messestand mit den Themensäulen „Energie regenerativ“, „Energie intelligent“ und „Energie kompakt“ Exponate zu drei Kompetenzbereichen vor.

ORC-Anlage nutzt Abwärme aus Biogasmotoren

Bei der Stromproduktion entsteht Wärme, die meist nicht wirtschaftlich genutzt werden kann. Betreiber von Biogasmotoren kennen das Problem. Kleine Organic Rankine Cycle-Anlagen versprechen Abhilfe: Sie machen die Abwärme nutzbar, erhöhen die Wirtschaftlichkeit und senken den CO2-Ausstoß. Bisher wird der ORC-Dampfkraftprozess vor allem im Leistungsbereich oberhalb 300 kWel angeboten.

Mit steigender Zahl kleiner dezentraler Anlagen wächst aber die Nachfrage nach kleineren ORC-Anlagen, die den Bereich darunter erschließen. Das erste Pilotprojekt eines ORC an Biogasmotoren läuft im April 2008 rund 3000 Stunden im Vollautomatikbetrieb. Auf Basis der Erfahrungen bietet das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT Hochtemperaturmodule für die Verstromung von Abgaswärme und Niedertemperaturmodule für Heißwasserantrieb von 20 bis 120 kWel an, berät in Applikations- und Auslegungsfragen und plant Ihre Anwendung. Beim Themenbereich „Energie regenerativ“ veranschaulicht am Stand eine kleine Dampfturbine das Prinzip.

PV- Wechselrichter mit Rekordwirkungsgrad

Mit einem Wirkungsgrad von 98,5 Prozent hat das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE einen neuen Weltrekord für Photovoltaik-Wechselrichter aufgestellt. Mit Siliziumkarbid-Bauelementen konnte die Verlustleistung herkömmlicher Geräte um bis zu 50 Prozent verringert werden. Die Freiburger Forscher sind die ersten, die das neue Halbleitermaterial in Wechselrichtern einsetzen. Auf der Hannover Messe ist der Rekordwechselrichter erstmals einer breiten Öffentlichkeit zugänglich und ist eines der Exponate aus dem Bereich „Energie intelligent“.

Moderne Energiespeicher – Lithium-Ionen-Batterien

Lithium-Ionen-Batterien sind innovative Energiespeicher für Hybridfahrzeuge der nächsten Generation. Das Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie ICT entwickelt Lithium-Ionen-Batterien für Hybrid- und Elektrofahrzeuge sowie konstruktive und elektronische Schutzkonzepte, die den sicheren Betrieb ermöglichen und eine Entflammung des Energiespeichers selbst im Crash-Fall verhindern. Die Maßnahmen zur Erhöhung der Eigensicherheit betreffen dabei vor allem die Elektrodenmaterialien, den Elektrolyten und den Separator. Das ICT präsentiert unter dem Stichwort „Energie kompakt“ seine Möglichkeiten zur Durchführung von Sicherheits- und Abuse-Tests für Batterien und Brennstoffzellen.

Fraunhofer-Allianz Energie

Die Fraunhofer-Gesellschaft ist die größte Organisation für angewandte Forschungs- und Entwicklungsdienstleistungen in Europa. Die Fraunhofer-Allianz Energie ist ein Zusammenschluss von 20 Fraunhofer-Instituten und -Einrichtungen und bietet auf dem Gebiet der Energie Unternehmen, Politik und Energiewirtschaft Zugang zu Forschung und Entwicklung. Dank hoher Wirtschaftlichkeit und Zukunftsfähigkeit der Produkte stärken wir die Wettbewerbsfähigkeit unserer Partner und Kunden. Gemeinsam mit der Wirtschaft will die Fraunhofer-Allianz Energie die technologische Führerschaft Deutschlands bei der effizienten Nutzung von Energie und bei der Erschließung Erneuerbarer Energieträger weiter ausbauen.

Ingo Fleuchaus | Dr. Klaus Heidler Solar Consulti
Weitere Informationen:
http://www.solar-consulting.de
http://www.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Die GFOS stellt auf der HMI aus: Mit gfos.MES in Richtung Industrie 4.0
20.02.2018 | GFOS mbH

nachricht Hannover Messe 2018: Wasserschwert statt Laserschwert
01.02.2018 | Technische Universität Chemnitz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Im Focus: Developing reliable quantum computers

International research team makes important step on the path to solving certification problems

Quantum computers may one day solve algorithmic problems which even the biggest supercomputers today can’t manage. But how do you test a quantum computer to...

Im Focus: Innovation im Leichtbaubereich: Belastbares Sandwich aus Aramid und Carbon

Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen ist eines der zentralen Zukunftsthemen unserer Gesellschaft. Besonders in der Luftfahrtindustrie und in anderen Transportbereichen sind Leichtbaustrukturen gefragt. Sie ermöglichen Energieeinsparungen und reduzieren den Ressourcenverbrauch bei Treibstoffen und Material. Zum Einsatz kommen dabei Verbundmaterialien in der so genannten Sandwich-Bauweise. Diese bestehen aus zwei dünnen, steifen und hochfesten Deckschichten mit einer dazwischen liegenden dicken, vergleichsweise leichten und weichen Mittelschicht, dem Sandwich-Kern.

Aramidpapier ist ein etabliertes Material für solche Sandwichkerne. Sein mechanisches Strukturversagen ist jedoch noch unzureichend erforscht: Bislang fehlten...

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

Tag der Seltenen Erkrankungen – Deutsche Leberstiftung informiert über seltene Lebererkrankungen

21.02.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Von Hefe für Demenzerkrankungen lernen

22.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Sektorenkopplung: Die Energiesysteme wachsen zusammen

22.02.2018 | Seminare Workshops

Die Entschlüsselung der Struktur des Huntingtin Proteins

22.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics