Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Anspruchvolle Etikettierlösungen in der technischen Industrie

24.01.2008
ICS auf der Hannover Messe: RFID-fähiger kompakter Palettenetikettierer, Etikettierlösungen fürs Behältermanagement, Innovative Typenschilder

Das IT-Systemhaus ICS International AG zeigt auf der Hannover Messe im Ausstellungsbereich Industrial Identifikation individuelle Etikettierlösungen entlang der Supply Chain. Schwerpunkte sind Anwendungen in Technik und Logistik. Zu den Produktneuvorstellungen des Geschäftsbereichs Etiketten und Farbbänder gehört ein innovatives Typenschild für die Produktkennzeichnung, das sich durch seine besondere Beständigkeit gegen mechanische und chemikalische Beanspruchungen auszeichnet. Ferner wird auf dem Messestand A24 in Halle 17 der zweiseitige Palettenetikettierer ICS-PE522 im Praxiseinsatz vorgestellt. Dieser überzeugt durch seine kompakte bauweise und flexible Steuerung.

Neu-Anspach, Januar 2008: Die ICS International AG präsentiert auf der Hannover Messe in Halle 17 auf Stand A24 sein Portfolio als Systemanbieter im Bereich individuelle Drucklösungen. Das IT-Systemhaus mit eigener Etikettenherstellung informiert auf seinem Messestand über Kennzeichnungslösungen im Bereich der technischen Industrie sowie der Logistik. Den Fachbesucher erwarten u.a. der von ICS entwickelte Palettenetikettierer ICS-PE522 sowie Etikettierlösungen für das Behältermanagement und die technische Produktkennzeichnung mit einem innovativen Typenschild.

Etikettierung: RFID-fähiger, kompakter Palettenetikettierer

Die Kennzeichnung von Paletten erfordert in der Regel eine zweiseitige Etikettierung per EAN 128-Code. Der eigens hierfür von ICS entwickelte Palettenetikettierer ICS-PE522 zeichnet sich besonders durch seine kompakte Bauform und RFID-Fähigkeit aus, die sich im Praxiseinsatz mehrfach bewährt hat. Bereits zu Beginn der Entwicklung Stand die Einhaltung der EAN-128-Spezifikation im Vordergrund. Es wird lediglich eine Stellfläche von 764 x700 mm benötigt. Hierdruch ist der Etikettierer besonders für die Integration in bestehende Förderanlagen geeignet. Das Etikettiersystem ist ferner zur Verspendung von RFID-Labels geeignet. Um RFID-Etiketten lesen und beschreiben zu können ist nur der Einbau eines zusätzlichen RFID-Moduls je nach Frequenzbereich erforderlich. Für das Bad Tag Handling wird eine Ausschleußung des definierten RFID Tags aus dem Etikettierprozess integriert.

Das Etikettiersystem verfügt standardmäßig über eine S7-Steuerung von Siemens sowie eine Festo-Pneumatik. Der ICS-522 ist für den Einbau von Druckmodulen der Typen SATO S- oder Zebra PAX vorbereitet. Die maximale Rollenaufnahme beträgt 350mm. Je nach Druckwerk kann eine Auflösung von 200 oder 300 DPI im Thermo- / Thermotransfer-Druckverfahren erzielt werden. Die 2 oder 3-seitige Etikettierung kann wahlweise mit einer oder zwei Stop-Positionen erfolgen. Die Verifikation des Barcodes ist optional erhältlich. Darüber hinaus kann die Anbindung über einen Steuerrechner an die kundenseitige Warenwirtschaft seitens ICS individuell realisiert werden.

Behältermanagement: Wasserlösliche Etiketten

Das Haftetikettenmaterial WR29 von ICS ist für die temporäre Kennzeichnung von z.B. Mehrwegtransportbehältern, hochwertigen Haushaltsartikeln oder Laborgeräten entwickelt worden. Es besteht aus einem vollständig wasserlöslichen Klebstoff und Etikettenpapier. Das Haftetikett kann ganz einfach ohne mechanische Einwirkung mit klarem Wasser innerhalb kurzer Waschzyklen rückstandsfrei gelöst werden. Das Produkt ist für die Kennzeichnung von Lebensmitteln geeignet. Es erfüllt die Norm FDA 175.105 - indirekter Lebensmittelkontakt und kann mit allen gängigen Druckverfahren (Thermotransferdruck, Laserdruck, Inkjetdruck etc.) bedruckt werden.

Produktkennzeichnung: Innovatives Typenschild

Die Entwicklung innovativer Produkte steht im Fokus der Unternehmensstrategie. Im Bereich der technischen Industrie stellt ICS in Halle 17 auf Stand A24 ferner ein neuartiges Typenschild für die Produktkennzeichnung vor. Dieses zeichnet sich durch seine besondere Beständigkeit gegen mechanische und chemikalische Beanspruchungen aus. Mögliche Einsatzgebiete sind die Kennzeichnung von Motoren, Maschinen oder Außenanwendungen. Das Aufbringen von variablen kundenindividuellen Daten soll mit einem Laser ermöglicht werden. Die maschinelle Verspendung und Inline-Bedruckung dieser neuartigen Typenschilder ermöglichen eine enorme Einsparung von Material und Zeit in der Produktion.

Karsten Jung, Leiter Etiketten und Farbbänder: "Vor dem Hintergrund, dass viele Kunden die Anzahl Ihrer Lieferanten reduzieren und Ihren Bedarf bündeln, um Kosten und Zeit zu sparen, sind Systemlieferanten im Vorteil, die dem Kunden maßgeschneiderte Kennzeichnungslösungen bieten und die meisten Pluspunkte auf sich vereinen können".

Über ICS International AG, Geschäftsbereich Etiketten und Farbbänder

Das 1986 gegründete Unternehmen mit Sitz in Neu-Anspach im Großraum Frankfurt bietet in seinen Geschäftsbereichen IT-Logistik Systeme, Mobile Lösungen, Etiketten & Farbbänder und Service & Support das gesamte Spektrum an IT-Systemlösungen für Lager, Produktions- und Transport-Logistikumgebungen aus einer Hand.

In dem Geschäftsbereich Etiketten und Farbbänder ist ICS auf individuelle Etikettierlösungen entlang der Supply Chain spezialisiert. Von der Beratung, Lieferung und Installation bis zur Integration eines Gesamtsystems bietet ICS das notwendige Maß an Sicherheit im Materialfluss, die produzierende Unternehmen benötigen. Hierbei wird jede Lösung auf das jeweilige Drucksystem (z.B. von Zebra, Tec, Citizen, Intermec, Avery, Pago) abgestimmt.

Das IT-Systemhaus verfügt über eine eigene Etikettenherstellung am Standort Gummersbach und einen deutschlandweiten technischen Vor-Ort-Service, der von Zebra regelmäßig geschult wird. ICS ist Zebra Full-Service Provider und führt Reparaturen im eigenen Repair-Center durch. ICS ist ferner Premium-Solution bzw. Service-Partner von Motorola, Datalogic und DLOG. Das Unternehmen ist nach DIN ISO 9001:2000 zertifiziert.

Für Presseanfragen stehen Ihnen folgende Ansprechpartner zur Verfügung. Gern senden wir Ihnen auf Anfrage Bildmaterial zu.

Karel Hudec
Marketing Manager
Tel. (0 64 81) 94 00-71
Fax (0 64 81) 94 00-75
Mobil (01 70) 5 65 74 63
E-Mail: khudec@ics-ident.de
José da Silva
Vertriebs- und Marketingleiter
Tel. (0 64 81) 94 00-0
Fax (0 64 81) 94 00-75
E-Mail: jdsilva@ics-ident.de
Auf der Messe
Karsten Jung
Leiter Etiketten & Farbbänder
Mobil (01 51) 12 63 36 04
Tel. (0 64 81) 94 00-43
Fax (0 64 81) 94 00-75
E-Mail: kjung@ics-ident.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Hannover Messe 2018: Wasserschwert statt Laserschwert
01.02.2018 | Technische Universität Chemnitz

nachricht Rittal mit neuer Push-in-Leiteranschlussklemme - Kontakte im Handumdrehen
26.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics