Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Anspruchvolle Etikettierlösungen in der technischen Industrie

24.01.2008
ICS auf der Hannover Messe: RFID-fähiger kompakter Palettenetikettierer, Etikettierlösungen fürs Behältermanagement, Innovative Typenschilder

Das IT-Systemhaus ICS International AG zeigt auf der Hannover Messe im Ausstellungsbereich Industrial Identifikation individuelle Etikettierlösungen entlang der Supply Chain. Schwerpunkte sind Anwendungen in Technik und Logistik. Zu den Produktneuvorstellungen des Geschäftsbereichs Etiketten und Farbbänder gehört ein innovatives Typenschild für die Produktkennzeichnung, das sich durch seine besondere Beständigkeit gegen mechanische und chemikalische Beanspruchungen auszeichnet. Ferner wird auf dem Messestand A24 in Halle 17 der zweiseitige Palettenetikettierer ICS-PE522 im Praxiseinsatz vorgestellt. Dieser überzeugt durch seine kompakte bauweise und flexible Steuerung.

Neu-Anspach, Januar 2008: Die ICS International AG präsentiert auf der Hannover Messe in Halle 17 auf Stand A24 sein Portfolio als Systemanbieter im Bereich individuelle Drucklösungen. Das IT-Systemhaus mit eigener Etikettenherstellung informiert auf seinem Messestand über Kennzeichnungslösungen im Bereich der technischen Industrie sowie der Logistik. Den Fachbesucher erwarten u.a. der von ICS entwickelte Palettenetikettierer ICS-PE522 sowie Etikettierlösungen für das Behältermanagement und die technische Produktkennzeichnung mit einem innovativen Typenschild.

Etikettierung: RFID-fähiger, kompakter Palettenetikettierer

Die Kennzeichnung von Paletten erfordert in der Regel eine zweiseitige Etikettierung per EAN 128-Code. Der eigens hierfür von ICS entwickelte Palettenetikettierer ICS-PE522 zeichnet sich besonders durch seine kompakte Bauform und RFID-Fähigkeit aus, die sich im Praxiseinsatz mehrfach bewährt hat. Bereits zu Beginn der Entwicklung Stand die Einhaltung der EAN-128-Spezifikation im Vordergrund. Es wird lediglich eine Stellfläche von 764 x700 mm benötigt. Hierdruch ist der Etikettierer besonders für die Integration in bestehende Förderanlagen geeignet. Das Etikettiersystem ist ferner zur Verspendung von RFID-Labels geeignet. Um RFID-Etiketten lesen und beschreiben zu können ist nur der Einbau eines zusätzlichen RFID-Moduls je nach Frequenzbereich erforderlich. Für das Bad Tag Handling wird eine Ausschleußung des definierten RFID Tags aus dem Etikettierprozess integriert.

Das Etikettiersystem verfügt standardmäßig über eine S7-Steuerung von Siemens sowie eine Festo-Pneumatik. Der ICS-522 ist für den Einbau von Druckmodulen der Typen SATO S- oder Zebra PAX vorbereitet. Die maximale Rollenaufnahme beträgt 350mm. Je nach Druckwerk kann eine Auflösung von 200 oder 300 DPI im Thermo- / Thermotransfer-Druckverfahren erzielt werden. Die 2 oder 3-seitige Etikettierung kann wahlweise mit einer oder zwei Stop-Positionen erfolgen. Die Verifikation des Barcodes ist optional erhältlich. Darüber hinaus kann die Anbindung über einen Steuerrechner an die kundenseitige Warenwirtschaft seitens ICS individuell realisiert werden.

Behältermanagement: Wasserlösliche Etiketten

Das Haftetikettenmaterial WR29 von ICS ist für die temporäre Kennzeichnung von z.B. Mehrwegtransportbehältern, hochwertigen Haushaltsartikeln oder Laborgeräten entwickelt worden. Es besteht aus einem vollständig wasserlöslichen Klebstoff und Etikettenpapier. Das Haftetikett kann ganz einfach ohne mechanische Einwirkung mit klarem Wasser innerhalb kurzer Waschzyklen rückstandsfrei gelöst werden. Das Produkt ist für die Kennzeichnung von Lebensmitteln geeignet. Es erfüllt die Norm FDA 175.105 - indirekter Lebensmittelkontakt und kann mit allen gängigen Druckverfahren (Thermotransferdruck, Laserdruck, Inkjetdruck etc.) bedruckt werden.

Produktkennzeichnung: Innovatives Typenschild

Die Entwicklung innovativer Produkte steht im Fokus der Unternehmensstrategie. Im Bereich der technischen Industrie stellt ICS in Halle 17 auf Stand A24 ferner ein neuartiges Typenschild für die Produktkennzeichnung vor. Dieses zeichnet sich durch seine besondere Beständigkeit gegen mechanische und chemikalische Beanspruchungen aus. Mögliche Einsatzgebiete sind die Kennzeichnung von Motoren, Maschinen oder Außenanwendungen. Das Aufbringen von variablen kundenindividuellen Daten soll mit einem Laser ermöglicht werden. Die maschinelle Verspendung und Inline-Bedruckung dieser neuartigen Typenschilder ermöglichen eine enorme Einsparung von Material und Zeit in der Produktion.

Karsten Jung, Leiter Etiketten und Farbbänder: "Vor dem Hintergrund, dass viele Kunden die Anzahl Ihrer Lieferanten reduzieren und Ihren Bedarf bündeln, um Kosten und Zeit zu sparen, sind Systemlieferanten im Vorteil, die dem Kunden maßgeschneiderte Kennzeichnungslösungen bieten und die meisten Pluspunkte auf sich vereinen können".

Über ICS International AG, Geschäftsbereich Etiketten und Farbbänder

Das 1986 gegründete Unternehmen mit Sitz in Neu-Anspach im Großraum Frankfurt bietet in seinen Geschäftsbereichen IT-Logistik Systeme, Mobile Lösungen, Etiketten & Farbbänder und Service & Support das gesamte Spektrum an IT-Systemlösungen für Lager, Produktions- und Transport-Logistikumgebungen aus einer Hand.

In dem Geschäftsbereich Etiketten und Farbbänder ist ICS auf individuelle Etikettierlösungen entlang der Supply Chain spezialisiert. Von der Beratung, Lieferung und Installation bis zur Integration eines Gesamtsystems bietet ICS das notwendige Maß an Sicherheit im Materialfluss, die produzierende Unternehmen benötigen. Hierbei wird jede Lösung auf das jeweilige Drucksystem (z.B. von Zebra, Tec, Citizen, Intermec, Avery, Pago) abgestimmt.

Das IT-Systemhaus verfügt über eine eigene Etikettenherstellung am Standort Gummersbach und einen deutschlandweiten technischen Vor-Ort-Service, der von Zebra regelmäßig geschult wird. ICS ist Zebra Full-Service Provider und führt Reparaturen im eigenen Repair-Center durch. ICS ist ferner Premium-Solution bzw. Service-Partner von Motorola, Datalogic und DLOG. Das Unternehmen ist nach DIN ISO 9001:2000 zertifiziert.

Für Presseanfragen stehen Ihnen folgende Ansprechpartner zur Verfügung. Gern senden wir Ihnen auf Anfrage Bildmaterial zu.

Karel Hudec
Marketing Manager
Tel. (0 64 81) 94 00-71
Fax (0 64 81) 94 00-75
Mobil (01 70) 5 65 74 63
E-Mail: khudec@ics-ident.de
José da Silva
Vertriebs- und Marketingleiter
Tel. (0 64 81) 94 00-0
Fax (0 64 81) 94 00-75
E-Mail: jdsilva@ics-ident.de
Auf der Messe
Karsten Jung
Leiter Etiketten & Farbbänder
Mobil (01 51) 12 63 36 04
Tel. (0 64 81) 94 00-43
Fax (0 64 81) 94 00-75
E-Mail: kjung@ics-ident.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Rittal mit neuer Push-in-Leiteranschlussklemme - Kontakte im Handumdrehen
26.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen
25.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

DFG fördert 15 neue Sonderforschungsbereiche (SFB)

26.05.2017 | Förderungen Preise

Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

26.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Unglaublich formbar: Lesen lernen krempelt Gehirn selbst bei Erwachsenen tiefgreifend um

26.05.2017 | Gesellschaftswissenschaften