Ratiodata erweitert Scan-Services mit LuraTech um das PDF/A-2-Format

Dabei übernimmt die Konvertierung der gescannten Dokumente nach PDF/A-2 das neue Luratech 64 Bit SDK (Software Delvelopment Kit). Diese Komponente wurde in allen Ratiodata-Scanstrecken integriert. Die produktionstaugliche Lösung unterstützt mit der aktuellen Version den neuen Normteil PDF/A-2.

Dieses bringt insbesondere für das Auslesen von digitalisierten Papierdokumenten den entscheidenden Vorteil, dass nun auch die Einbindung von JPEG2000-Bildern statt bisher nur JPEGs möglich ist. Diese werden für die Farb-Ebenen der Mixed-Raster-Content (MRC, Layer/Ebenen-Verfahren)-Kompressionstechnologie von LuraTech verwendet, wodurch sich die Dateigröße gegenüber PDF/A-1 noch mal um 10 bis 15 % reduziert. Ratiodata und LuraTech pflegen bereits seit mehreren Jahren eine Partnerschaft.

Jedes Jahr digitalisiert Ratiodata in ihren Scan-Centern für ihre Kunden rund 100 Millionen Seiten. Mit dem kürzlich erworbenen Update auf die neue Profiversion des neuen Luratech 64 Bit SDK können Kunden ihre gescannten Dokumente nach PDF/A-2 ausgeben lassen. Neben den bewährten PDF/A-Formaten setzt Ratiodata jetzt auch auf den neuen Konformitätslevel PDF/A-2u, der sich speziell für gescannte Dokumente eignet. Durch die UNICODE-Unterstützung bei gescannten Dokumenten mit OCR-Volltextfähigkeit werden Texte noch sicherer abgebildet und bessere Suchergebnisse erzielt. Sonderzeichen, wie beispielsweise das €-Zeichen, werden richtig interpretiert und automatisch übernommen.

Ratiodata hat die Softwarelösung von LuraTech bereits seit 2006 im Einsatz und profitiert seitdem unter anderem von der schnellen Verarbeitungsgeschwindigkeit und den hohen Komprimierungsraten. Die einfach in Workflows integrierbare Produktfamilie verwendet LuraTechs preisgekrönte Mixed-Raster-Content (MRC, Layer/Ebenen-Verfahren) Kompressionstechnologie, um farbige, graustufige oder schwarz-weiß gescannte Dokumente in hochwertige, hochkomprimierte PDF- und PDF/ADateien zu konvertieren. Aufgrund dessen, dass JPEG2000-Bilder nun in PDF/A-2 erlaubt sind, wird noch einmal eine 10 bis 15-prozentige höhere Kompressionsrate erzeugt.

„Unsere Kunden bevorzugen das PDF-Format gegenüber TIFF, weil es volltextfähig ist und gescannte Dokumente bzw. Belege originalgetreu mit sämtlichen Farbinformationen wiedergibt“, erläutert Martin Greiwe, Geschäftsführer der Ratiodata GmbH. „Deshalb haben wir sehr früh mit Unterstützung der LuraTech-Software damit begonnen, gescannte Dokumente nach PDF zu wandeln.“ Unmittelbar nachdem die ISO PDF/A zertifiziert hatte, führte die Ratiodata das Langzeitarchivierungsformat ebenfalls mit der LuraTech-Software ein. Carsten Heiermann, Geschäftsführer der LuraTech Europe GmbH: „Wir freuen uns sehr darüber, dass die Ratiodata auch bei PDF/A-2 auf unsere Software setzt. Diese Entscheidung unterstreicht einerseits unsere langjährige für beide Seiten gewinnbringende Partnerschaft und andererseits die Leistungsfähigkeit unserer Software.“

Über die LuraTech Europe GmbH.

LuraTech liefert Produktionssoftware und Dokumenten- und Datenkonvertierungslösungen begleitet von maßgeschneiderten Services und herausragendem Support. Scandienstleister und andere Unternehmen und Organisationen holen mit LuraTech als Partner das Beste aus allen Produktionsmitteln heraus. LuraTechs Lösungen erreichen den gleichen Automatisierungsgrad und Integrationslevel in der Dokumentenverarbeitung, wie es andere Industrien in ihrer Produktion erfolgreich vorgemacht haben. LuraTechs Lösungen sind mit überschaubarem Aufwand an Customizing und Individualprogrammierung zu implementieren und einfach zu handhaben.

Über die Ratiodata GmbH:

Die Ratiodata IT-Lösungen & Services GmbH ist ein Unternehmen der GADGruppe. Sie zählt mit ca. 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einem Umsatz von rund 100 Mio. Euro zu den großen Systemhäusern und ITDienstleistern in Deutschland. Zum Leistungsspektrum gehören professionelle Dienstleistungen in den Bereichen Scan- & Dokumenten- Service, IT-Systeme & Services, Personal-Systeme & Services und Speziallösungen.

Ihre Redaktionskontakte:
LuraTech Europe GmbH
Carsten Heiermann
Neue Kantstr. 14
D-14057 Berlin
Telefon: +49 30 394050-0
Telefax: +49 30 394050-99
info@luratech.com
good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Telefon: +49 451 88199-12
Telefax: +49 451 88199-29
luratech@goodnews.de
www.goodnews.de
Ihre Redaktionskontakte:
Ratiodata
IT-Lösungen & Services GmbH
Brigitte Ferber
Gustav-Stresemann-Weg 29
48155 Münster
Telefon: 0251 7000-3449
Telefax: 0251 7000-3612
brigitte.ferber@ratiodata.de
good news!
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
23617 Stockelsdorf
Telefon: 0451 88199-12
Telefax: 0451 88199-29
nicole@goodnews.de
http://www.goodnews.de

Media Contact

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldungen

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hochschule forscht zu empathischen Pflegerobotern

Projekt EmoCare will in der Trinationalen Metropolregion Oberrhein soziales Robotiksystem zur Entlastung von Pflegekräften entwickeln. Der Pflegenotstand weitet sich nicht nur aufgrund von Covid19 aus: Auch ansonsten müssen immer weniger…

Künstliches Material erlaubt geschützte Lichtzustände auf kleinsten Längenskalen

Wissenschaftler der Universität Paderborn veröffentlichen Ergebnisse in „Science Advances“. Licht spielt nicht nur als Informationsträger für optische Computerchips eine Schlüsselrolle, sondern insbesondere auch für die nächste Generation von Quantencomputern. Seine…

Desk Sharing – eine moderne Form der Arbeitsorganisation

In den letzten Jahren setzt sich weltweit zunehmend ein Trend in der Arbeitswelt durch. Anteilige oder komplette Heimarbeit wird immer populärer. Diese Entwicklung betrifft vor allem moderne Branchen wie die…

Partner & Förderer