Wirkleistungsüberwachung für ein- und dreiphasige Lasten

Der Wächter erkennt frühzeitig Unregelmäßigkeiten, wie Werkzeugverschleiß, Über- oder Unterlastsituationen. Wartungseinsätze können daher gezielt geplant werden. Über Drehschalter lassen sich unterschiedliche Funktionen auswählen, die jede Anlagensituation überwachen.

Beim Über- und Unterschreiten von Schwellwerten, die mit einem Drehpotentiometer eingegeben wurden, werden Relaisausgänge gesetzt. Da das Gerät über zwei Ausgangsrelais verfügt, lassen sich eine Warn- und eine Meldeschwelle einrichten.

Sollen kurzzeitige Schwellwertüberschreitungen toleriert werden, können Anlaufüberbrückung und Auslöseverzögerung getrennt eingestellt werden. Der Wirkleistungswächter kann in allen ein- oder dreiphasigen sinusförmigen Netzen mit Außenleiterspannungen bis zu 480 V AC eingesetzt werden und Ströme bis zu 12A direkt messen. Zusätzlich kann bei Motoren, deren Wicklungen mit PTC-Widerständen ausgestattet sind, die Temperatur der Motorwicklungen überwacht werden.

Der Leistungs-Messbereich hat vier Stufen von 0,75kW bis zu 6kW. Die Versorgungsspannung wird über steckbare Powermodule, die für Spannungen zwischen 110V AC und 500V AC zur Verfügung stehen, angepasst. Der Wirkleistungswächter ergänzt das Programm der Überwachungsrelais und lässt sich ohne Software mit Hilfe eines Schraubendrehers einstellen.

Media Contact

Weitere Informationen:

http://www.phoenixcontact.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldung

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

MRT-Aufnahmen: Effizienter, leiser und schneller

Die Magnetresonanztomographie ist aus der Diagnostik nicht mehr wegzudenken. Über Metamaterialien – gedruckte Leiterplatten, deren Eigenschaften sich gezielt einstellen lassen – lässt sich die Messempfindlichkeit um den Faktor fünf verbessern….

Schlüsselprotein zur Kontrolle der Zellform in Magnetbakterien

Die lebenden Zellen aller Organismen enthalten ein Zytoskelett, das ihre innere Struktur und ihre äußere Form stabilisiert. Dies gilt auch für magnetotaktische Bakterien. Sie erzeugen magnetische Nanopartikel, die sich in…

Ein verblüffender dreidimensionaler Blick auf dichtes interstellares Gas in der Milchstraße

Ein internationales Forscherteam unter MPIfR-Beteiligung hat mit dem APEX-Teleskop einen über 80 Quadratgrad großen Teil der Ebene der Milchstraße vermessen. Die Spektrallinien von Molekülen wie 13CO und C18O ermöglichen die…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close