Network Appliance und Fujitsu Siemens Computers melden 2000. Filer Auslieferung

Network Appliance und Fujitsu Siemens Computers geben die Auslieferung des 2000. NetApp Speichersystems seit Beginn ihrer Vertriebspartnerschaft bekannt. Empfänger des Systems, ein FAS3050 Cluster, ist der Deutsche Wetterdienst (DWD), der dafür mit einer Auszeichnung bedacht wurde. Prof. Geerd-Rüdiger Hoffmann, Leiter des Geschäftsbereichs Technische Infrastruktur und Mitglied des Vorstands der Behörde, nahm die Auszeichnung entgegen, die zugleich die innovative Speicherinfrastruktur des DWD würdigt.

Der Service des DWD reicht vom Segelflug-, Reise- und Küstenwetterbericht über die Strahlungsüberwachung bis hin zur Klimaforschung im internationalen Kontext. Der DWD untersteht dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und hat den öffentlichen Auftrag, die meteorologischen Erfordernisse aller Wirtschafts- und Gesellschaftsbereiche in Deutschland zu erfüllen. Mit rund 2.650 Beschäftigten ist die Behörde von der Zugspitze bis Sylt an mehr als 130 Orten in Deutschland präsent – für das IT-Management in Offenbach eine echte Herausforderung.

In einem bundesweiten Projekt stellte der DWD seit Mitte 2002 die lokalen Server-Speicher an seinen Standorten sukzessive auf eine NetApp Architektur mit Network-Attached-Storage um. Hauptanwendung ist der File-Service, für den heute weit über 100 Terabyte Bruttospeicher von NetApp in Betrieb sind. Dank der NetApp Software SnapVault und dem Nearline-Speicher NearStore R200 laufen heute in Offenbach bundesweit die Backup-Fäden zusammen. Das Backup auf Tape vor Ort wurde mit der Zentralisierung der Datensicherung komplett abgelöst. Der Vorteil dieser Struktur liegt vor allem im vereinfachten Management.

Ansprechpartner für Medien

Weitere Informationen:

http://www.netapp.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldung

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroschwimmer lernen effizientes Schwimmen von Luftblasen

Forscher am Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation zeigen, dass das Geheimnis des optimalen Mikroschwimmens in der Natur liegt: Ein effizienter Mikroschwimmer kann seine Schwimmtechniken von einem unerwarteten Mentor erlernen: einer…

Neue antimikrobielle Polymere als Alternative zu Antibiotika

Neue Emmy Noether-Gruppe der Universität Potsdam forscht gemeinsam mit Fraunhofer IAP Am 1. Januar 2021 nahm die neue Emmy Noether-Gruppe »Antimikrobielle Polymere der nächsten Generation« an der Universität Potsdam in…

Besser gebündelt: Neues Prinzip zur Erzeugung von Röntgenstrahlung

Göttinger Physiker entwickeln Methode, bei der Strahlen durch „Sandwichstruktur“ simultan erzeugt und geleitet werden. Röntgenstrahlung ist meist ungerichtet und schwer zu leiten. Röntgenphysiker der Universität Göttingen haben eine neue Methode…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen