UGS berichtet mit 273,8 Millionen US-Dollar zum elften Mal in Folge ein Wachstum beim Quartalsumsatz

15. Mai 2006

Der Softwareumsatz des PLM-Experten stieg um 11 Prozent auf 205,2 Millionen US-Dollar

UGS, weltweit führender Anbieter von Software und Services für das Product Lifecycle Management (PLM), veröffentlichte am 11. Mai 2006 die Ergebnisse für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2006.

Die wichtigsten Kennzahlen für das erste Quartal sind:

• Der Gesamtumsatz stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal um 8 Prozent auf 273,8 Millionen US-Dollar.

• Der Softwareumsatz bestehend aus Lizenzgeschäft und Wartung wuchs im Vergleich zum Vorjahresquartal um elf Prozent auf 205,2 Millionen US-Dollar.

• Gesamtumsatz sowie der Softwareumsatz stiegen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum in allen geografischen Regionen an.

• Der cPDM-Umsatz erhöhte sich einschließlich Akquisitionen um 29 Prozent (+8 Prozent ohne Akquisitionen).

• Der EBITDA stieg um drei Prozent auf 48,1 Millionen US-Dollar.

• Der operative Verlust betrug 5,5 Millionen US-Dollar und enthält bereits akquisitionsbedingte Abschreibungen in Höhe von 39,3 Millionen US-Dollar.

• In diesen Zahlen sind die Umsatzanpassungen im Zusammenhang mit den Akquisitionen noch nicht enthalten. Die Abschreibungen verringerten den Umsatz im ersten Quartal 2006 um 0,2 Millionen US-Dollar und den Jahresumsatz 2005 um 4,6 Millionen US-Dollar.

„Die Ergebnisse von UGS resultieren aus einem insgesamt wachsenden Softwareumsatz und unserem Fokus auf den Erfolg unserer Kunden. Sie unterstreichen unseren Führungsanspruch und bestätigen unsere Vision von ‚Global innovation Networks’“, sagt Tony Affuso, Chairman, CEO und President von UGS. „Ein Jahr nach dem Abschluss der Tecnomatix-Übernahme können wir mit der Entscheidung von Northrop Grumman Ships Systems (NGSS) für unsere Digital-Manufacturing-Lösungen einen erfreulichen Erfolg verbuchen, der unsere starke Position als Marktführer in diesem Segment unterstreicht.“

Weitere Highlights im ersten Quartal waren:

• Der Maschinenbauspezialist Röhm GmbH dehnte den Einsatz der Solid Edge® Software weiter aus.

• Peguform, ein weltweit führender Automobilzulieferer für Fahrzeuginneneinrichtungen, erweitert die digitale Fertigungsplanung mit Tecnomatix-Technologie.

• Die Robert Bosch GmbH, der weltweit größte Automobilzulieferer, wird nach Caterpillar, DaimlerChrysler, Ford, General Motors, Siemens und zahlreichen anderen Unternehmen Mitglied des von UGS initiierten JT™ Open Programms. Diese Initiative der PLM-Industrie setzt sich dafür ein, einer breiten und vielschichtigen globalen Anwendergruppe den Zugriff auf 3D-Produktdaten zu erleichtern.

Über UGS

UGS ist ein führender Anbieter von Software und Services für das Product Lifecycle Management mit weltweit fast 4 Millionen installierten Lizenzen und 46.000 Kunden. Der Hauptsitz liegt in Plano, Texas. Die Vision von UGS zielt auf eine nahtlose Zusammenarbeit von Unternehmen und ihren Partnern in weltweiten Innovationsnetzwerken: Die offene Unternehmenssoftware von UGS bildet die Grundlage für die Entwicklung und Fertigung von hochwertigen Produkten und Dienstleistungen und erfüllt zugleich den Zweck, die Kunden bei der weiteren Verbesserung ihrer Innovationsprozesse zu unterstützen. Weitere Informationen über Produkte und Dienstleistungen von UGS finden sich unter www.ugs.com.

Hinweis: UGS, Femap, I-deas, NX, Teamcenter, Tecnomatix, Velocity Series und Transforming the process of innovation sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der UGS Corporation oder ihrer Niederlassungen in den USA und in anderen Ländern. Nissan ist ein Warenzeichen oder eingetragenes Warenzeichen der Nissan Motor Co. Alle anderen Warenzeichen, eingetragenen Warenzeichen oder Marken gehören den jeweiligen Eigentümern.

The statements in this news release that are not historical statements, including statements regarding the expected benefits of the customer relationship, the successfulness of the implementation and other statements identified by forward looking terms such as „may,“ „will,“ „expect,“ „plan,“ „anticipate“ or „project,“ are forward-looking statements. These statements are subject to numerous risks and uncertainties which could cause actual results to differ materially from such statements, including, among others, risks relating to loss or downsizing of customers, competition, international operations and exchange rate fluctuations, changes in pricing models, and intellectual property. UGS has included a discussion of these and other pertinent risk factors in its registration statement on Form S-4 most recently filed with the SEC. UGS disclaims any intention or obligation to update or revise any for www.ugs.comward-looking statements, whether as a result of new information, future events or otherwise.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldung

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Was die Körnchen im Kern zusammenhält

Gerüst von Proteinflecken im Zellkern nach 100 Jahren identifiziert. Nuclear Speckles sind winzige Zusammenballungen von Proteinen im Kern der Zelle, die an der Verarbeitung genetischer Information beteiligt sind. Berliner Forschende…

Immunologie – Damit Viren nicht unter die Haut gehen

Ein Team um den LMU-Forscher Veit Hornung hat einen Mechanismus entschlüsselt, mit dem Hautzellen Viren erkennen und Entzündungen in Gang setzen. Entscheidend für die Erkennung ist eine typische Struktur der…

Kleine Moleküle steuern bakterielle Resistenz gegen Antibiotika

Sie haben die Medizin revolutioniert: Antibiotika. Durch ihren Einsatz können Infektionskrankheiten, wie Cholera, besser behandelt werden. Doch entwickeln die krankmachenden Erreger zunehmend Resistenzen gegen die angewandten Mittel. Nun sind Wissenschaftlerinnen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close