ThyssenKrupp VDM mit innovativen Produkten auf der ACHEMA 2006

Mit einem großen Team hochqualifizierter Mitarbeiter werden seit vielen Jahren gemeinsam mit der Chemischen Industrie innovative Werkstoffe entwickelt und für neue Prozessmedien in der chemischen Prozessindustrie qualifiziert.

Korrosionsbeständige Werkstoffe von ThyssenKrupp VDM sorgen auch für Sicherheit beim Transport gefährlicher Güter auf Straße und Schiene. Die Sonderwerkstoffe Alloy 926, Alloy 31 und Alloy 59 wurden bei der Bundesanstalt für Materialprüfung (BAM) in Berlin zugelassen und in die neue Auflage der Liste „Tanks für die Beförderung gefährlicher Güter“ (sogenannte „BAM-Liste“) aufgenommen. Für Tankwagen für den Straßentransport von Abfallschwefelsäure hat das Unternehmen in den letzten Jahren bereits größere Mengen in Alloy 31 geliefert.

Höhere Anlageneffizienz in Verbindung mit höchster Sicherheit bietet ThyssenKrupp VDM auch mit einem neu entwickelten Produkt: großformatigen, geschweißten Blechen aus Nickellegierungen in 0,5 mm Dicke für Plattenwärmetauscher.

Mit einer Reihe fachkundiger Referenten ist ThyssenKrupp VDM auf dem ACHEMA Kongress am 16. Mai 2006 im Workshop „Nickel Alloys Selection in the Chemical Process Industry“ (Saal: Conclusio 1 des CongressCenter Messe Frankfurt) vertreten und stellt sich dort den Fragen des Fachpublikums.

Die Vorträge der ThyssenKrupp VDM – Spezialisten befassen sich mit den Fachthemen:
• Feinchemikalien
• Chlorelektrolyse
• Transport gefährlicher Güter
• Werkstoffauswahl für die chemische Prozessindustrie
Das Unternehmen
ThyssenKrupp VDM GmbH ist als Tochtergesellschaft der ThyssenKrupp Stainless AG einer der weltweit führenden Hersteller von Nickelwerkstoffen und hochlegierten Sonderedelstählen. Zum Produktprogramm gehören Bänder, Bleche, Stangen, Schmiedeteile, Röhren-Vormaterial und Drähte sowie Produkte der Feinwerktechnik. Die Gesellschaft erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2004/2005 mit einer Belegschaft von weltweit rund 1.700 Mitarbeitern einen Umsatz von 800 Mio. € bei einem Versandvolumen von 41.000 t.
Die ThyssenKrupp Stainless AG ist Führungsgesellschaft für die ihr zugeordneten operativen Gesellschaften und bündelt alle Herstellungs- und Vertriebsfunktionen für Edelstahl Rostfrei-Flach und Nickellegierungen im ThyssenKrupp Konzern. Die Gruppe nimmt unter den Anbietern dieser Produkte weltweit eine Spitzenposition ein. Mit rund 12.000 Mitarbeitern wurde im Geschäftsjahr 2004/05 ein Gesamtumsatz von rund 5,6 Mrd. € erzielt.

Media Contact

Volker Lindemann ThyssenKrupp VDM

Weitere Informationen:

http://www.thyssenkruppvdm.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Nano-Fluoreszenz-Signale detektieren

– neue Möglichkeiten beim Kennzeichnen von Produkten. Forscherinnen und Forscher von INNOVENT e.V. und der Ferdinand-Braun-Institut gGmbH haben eine Messtechnik entwickelt, mit der sich erstmalig unabhängig von aufwändiger Laborausstattung nanoskalige…

Leben im Erdinneren so produktiv wie in manchen Meeresbereichen

Mikroorganismen in Grundwasserleitern tief unter der Erdoberfläche produzieren ähnlich viel Biomasse wie solche in manchen Meeresbereichen. Zu diesem Ergebnis kommen Forschende unter Leitung der Universität Jena und des Deutschen Zentrums…

Urbaner Holzbau: Farbige Fassaden steigern Akzeptanz

Im Gedächtnis zahlreicher Kulturlandschaften ist der Baustoff Holz tief verankert. Wieviel Zukunft das Bauen mit Holz eröffnet, zeigt nun eine Studie des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) auf. Unter baukulturellen…

Partner & Förderer