Maßgeschneiderte Komplettlösungen für Solarwafer-Fertigung

03. April 2006

Semicon Europa: M+W Zander, Meyer Burger, PVA TePla und Gebr. Schmid bilden Allianz

Die vier Technologie-Unternehmen M+W Zander, Meyer Burger, PVA TePla und Gebr. Schmid haben eine Allianz für die Photovoltaikbranche gegründet. Durch Bündelung der jeweiligen Kompetenzen können Komplettlösungen für Planung und Bau schlüsselfertiger Fabriken sowie die zugehörige Prozesstechnologie angeboten werden. Mit effizienten Abläufen und nahtloser Integration aller Systeme bietet die Allianz den Solarwafer-Herstellern ein schnellstmögliches Hochfahren der Serienproduktion aus einer Hand. Jede der vier Partnerfirmen hat langjährige, sich ergänzende Erfahrungen im Anlagen- und Maschinenbau für die internationale Photovoltaikindustrie und präsentiert sich auf der Semicon Europa (4. bis 6. April 2006) in München mit einem eigenen Messestand.

Der Stuttgarter Anlagenbauer M+W Zander FE GmbH, ein Unternehmen der M+W Zander Gruppe, hat sich in der Solarwirtschaft als Generalübernehmer für Planung und schlüsselfertigen Bau von Fabriken in Europa sowie Asien einen Namen gemacht. M+W Zander übernimmt die Planung und Steuerung aller Schnittstellen im Projekt und hat jahrelange Erfahrung mit der termingerechten Übergabe komplexer Fabrikanlagen (www.mw-zander.com).

Semicon-Messestand: Halle A1/Stand 252

Weltweit werden für das Trennen und Bearbeiten von harten und spröden Werkstoffen Maschinen und Anlagen von Meyer Burger eingesetzt. Meyer Burger entwickelt und produziert die Qualitätsmaschinen im eigenen Werk. Erhöhter Ertrag und tiefer Verschnitt in Kombination mit hoher Produktivität gehören zu den grundlegenden Merkmalen aller Anlagen. Diese sind spezfifisch zugeschnitten für die Solarindustrie und werden eingesetzt zum Trennen von Silizium-Blöcken und -Kristallen, sowie zum Sägen von Wafern für die Solarpanels (www.meyerburger.ch).

Semicon-Messestand: Halle A2, Stand 451

Die Aßlarer PVA TePla AG ist ein weltweit etablierter Anbieter für Vakuum-Systeme zur Erzeugung und Bearbeitung hochwertiger Werkstoffe. Der Bau von Anlagen für die Herstellung multi-kristalliner Silizium-Blöcke sowie hochreiner Si-Einkristalle mit Verfahren wie CZ, VGF, EFG und FZ – für Photovoltaik, Micro- und Leistungselektronik – gehört seit Jahrzehnten zu den Kernkompetenzen. Plasma-Systeme zur Reinigung bzw. Ätzen von Solarzellen gehören ebenso zum Produktspektrum. (www.pvatepla.com )

Semicon-Messetand: CGS Crystal Growing System GmbH, Halle A3, Stand 639; PVA TePla AG, Halle 2, Stand 400 und Halle 3 Stand 443-12

Gebr. Schmid ist weltweit mit mehr als 800 Mitarbeitern in der Leiterplatten-, Flat Panel Display- und Photovoltaik-Industrie tätig. Für den Bereich Photovoltaik bietet Schmid Prozess- und Automationsequipment, sowie auch schlüsselfertige Lösungen für die Waferproduktion, Zellproduktion und Modulmontage an. Kooperationen mit kompetenten Partnern ermöglichen spezielle Lösungen für jeden Kunden, verschiedenste Prozesse und die ständige Weiterentwicklung höchster Technologien (www.schmid-group.net ).

Semicon Messestand: Halle A3, Stand 443.8

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldung

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Branchenfokus Logistik und Transport: wie digital ist die Branche?

Im Gespräch mit Andreas Karanas, Geschäftsführer Carrypicker Digital statt analog, gerade in der Logistik- und Transportbranche wird derzeit viel über Digitalisierung diskutiert. Stichworte sind B2B-Plattformen und Integrationsanwendungen, d.h. die digitale…

Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Neues Computermodell verbessert Therapie

Mithilfe mathematischer Bildverarbeitung haben Wissenschafter der Forschungskooperation BioTechMed-Graz einen Weg gefunden, digitale Zwillinge von menschlichen Herzen zu erstellen. Die Methode eröffnet völlig neue Möglichkeiten in der klinischen Diagnostik. Obwohl die…

Teamarbeit im Molekül

Chemiker der Universität Jena erschließen Synergieeffekt von Gallium. Sie haben eine Verbindung hergestellt, die durch zwei Gallium-Atome in der Lage ist, die Bindung zwischen Fluor und Kohlenstoff zu spalten. Gemeinsam…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen