Peugeot im August weiter auf Erfolgskurs

407 übertrifft Vorgänger-Baureihe 406 bei Kundennachfrage deutlich / 407 SW mit rasantem Start zum 10. September / 206 im vierten Jahr in Folge Deutschlands beliebtestes Importauto / Peugeot bleibt Marktführer bei Cabrios mit Metallklappdach

Der am 15. Mai 2004 eingeführte Peugeot 407 verzeichnete bis einschließlich August bereits 2.676 Neuzulassungen – mehr als doppelt so viele wie die drei Versionen des Vorgängers 406 (Limousine, Break, Coupé) von Mai bis August 2003 zusammen (1.108 Einheiten). Zurzeit liegen Peugeot 5.425 weitere Bestellungen für die 407-Limousine vor. Mit dem Lifestyle-Kombi 407 SW, der am 10. September auf dem deutschen Markt eingeführt wurde, hat Peugeot die 407-Baureihe um eine Modellvariante erweitert, die in der Mittelklasse neue Maßstäbe definiert. Für die Kombi-Version mit Panorama-Glasdach lagen Peugeot zum Marktstart bereits 2.505 Bestellungen vor. Bislang haben sich rund 59 Prozent aller 407-Käufer für einen der beiden lieferbaren Euro4-konformen Dieselmotoren entschieden, die serienmäßig mit dem von Peugeot entwickelten Rußpartikelfiltersystem FAP ausgerüstet sind.

Modelle 206, 307, 206 CC und 307 CC weiter auf der Überholspur

Auf dem Pkw-Markt verbuchte Peugeot von Januar bis August insgesamt 83.334 Neuzulassungen und erreichte damit einen kumulierten Pkw-Marktanteil von 3,88 Prozent. Allein im August 2004 entfielen 8.963 Pkw-Neuzulassungen auf Peugeot, was einen Marktanteil von 4,06 Prozent bedeutet. Der Peugeot 206 verteidigt mit 40.503 Neuzulassungen nach den ersten acht Monaten des Jahres 2004 wie schon 2001, 2002 und 2003 mit deutlichem Vorsprung seine Position als Deutschlands meistverkauftes Importmodell. Auch der Peugeot 307 bleibt ein Erfolgsgarant. Mit 32.155 Neuzulassungen von Januar bis einschließlich August behauptet er wie bereits 2003 seine Position als meistverkaufter Import-Pkw der unteren Mittelklasse und bleibt Deutschlands Importfahrzeug Nummer drei. Darüber hinaus ist Peugeot nach wie vor der erfolgreichste Anbieter von Cabriolets mit Metallklappdach in Deutschland und verteidigt zugleich Platz 1 der Importwertung bei den offenen Fahrzeugen. Insgesamt 21.679 Neuzulassungen entfielen in den ersten acht Monaten 2004 auf die beiden Coupé-Cabriolets 206 CC und 307 CC, nämlich 13.663 auf den 206 CC und 8.016 auf den 307 CC. Damit haben sich in 2004 bereits 17,6 Prozent aller deutschen Cabrio-Käufer für einen der beiden Trendsetter entschieden.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldung

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Ozon und Jetstream: Eine komplexe Beziehung

Aufwendigere Modelle haben bei der Darstellung atmosphärischer Veränderungen die Nase vorn. Ozon in der Stratosphäre schützt nicht nur das Leben auf der Erde vor gefährlicher UV-Strahlung. Es kann auch die…

Biobasierte Autokarosserie für die Straßenzulassung rückt in greifbare Nähe

Biowerkstoffe sind ein wichtiger Baustein bei der Umsetzung der Nationalen Bioökonomiestrategie Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) fördert seit Oktober die Entwicklung einer Auto-Karosserie mit einem hohen Anteil nachwachsender…

Mikroschwimmer bewegen sich wie die Motten zum Licht

Die Freigeist-Nachwuchswissenschaftlergruppe der TU Dresden unter Leitung von Chemikerin Dr. Juliane Simmchen hat erstmals ein beeindruckendes Verhalten von synthetischen Mikroschwimmern untersucht: sobald die photokatalytischen Partikel eine beleuchtete Zone verlassen, drehen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close