Peugeot auf dem 74. Internationalen Automobilsalon Genf

Peugeot 407 <br>

Weltpremiere für neue Mittelklasse-Baureihe Peugeot 407

  • I407 Limousine und SW im Fokus der Standgestaltung
  • Concept Car 407 Silhouette mit betonter Dynamik
  • 307 Stufenheck exklusiv für China

Seinen ersten Publikumsauftritt erlebt der neue Peugeot 407 bei seiner Weltpremiere auf dem 74. Internationalen Automobilsalon in Genf vom 4. bis 14. März 2004. Sieben Limousinen und zwei SW-Ausführungen – mit dem auch bei der Kombiversion des 407 charakteristischen Panorama-Glasdach – bilden den Blickfang und Schwerpunkt des Messestands. Die verschiedenen 407-Modelle nehmen rund ein Fünftel der Standfläche ein uns fokussieren so das Interesse auf die neue Peugeot Mittelklasse, die Mitte Mai auf den deutschen Markt kommt.

Der 407 besticht mit ausdrucksvollem und zukunftsweisendem Design: Die Limousine ist 4,68 Meter lang, 1,45 Meter hoch und mit 1,81 Meter betont breit. Der 4,76 Meter lange und 1,49 Meter hohe SW beeindruckt mit seiner ebenso unverwechselbaren wie praxisgerechten Heckgestaltung: Die hintere Scheibe lässt sich gesondert öffnen, was sowohl den praktischen Nutzen als auch den Lifestyle-Charakter des Kombis verstärkt.

Die in Genf ausgestellten Ausführungen repräsentieren das gesamte 407-Motorenangebot, das aus vier Benzinern von 1,8 bis 3,0 Liter Hubraum im Leistungsspektrum von 85 kW (116 PS) bis 155 kW (211 PS) sowie zwei 1,6- bzw. 2,0-Liter-HDi-Dieseln mit 80 kW (109 PS) bzw. 100 kW (136 PS), jeweils mit serienmäßigem Rußpartikelfiltersystem FAP, besteht. Neun Airbags, Xenon-Scheinwerfer, getönte Seitenscheiben aus Verbundglas, Einparkhilfe, eine HiFi-Anlage mit zehn Lautsprechern, Telefon, Telematik- und Navigationssystem demonstrieren den außergewöhnlichen Umfang an Komfort- und Sicherheitselementen im 407.

Dynamische Studie 407 Silhouette

Die neue kraftvolle Designsprache des Peugeot 407 unterstreicht die Studie 407 Silhouette. Dieser Entwurf eines Super-Tourenwagens soll die dynamischen Möglichkeiten aufzeigen, die in der neuen Peugeot-Linie stecken. Der flache Renner mit längs eingebautem Mittelmotor hinter den beiden Schalensitzen wird von einem Dreiliter-V6 mit 230 kW (313 PS) angetrieben.

Neuer 307 Stufenheck für China

Als weitere Weltneuheit präsentiert Peugeot in Genf die sechste Karosserievariante des 307: Nach drei- und fünftüriger Schrägheck-Limousine, den beiden Kombiversionen SW und Break sowie dem Coupé-Cabriolet 307 CC folgt nunmehr der viertürige 307 Stufenheck. Der 4,47 Meter lange Wagen mit einem Gepäckraum von mehr als 500 Litern wird bei Dong Feng Peugeot Citroën Automobiles in Wuhan gebaut und ab dem kommenden Sommer ausschließlich auf dem chinesischen Markt angeboten. Mit der Weltpremiere der 307-Stufenheckvariante beim Genfer Salon unterstreicht Peugeot die Wichtigkeit des aufstrebenden chinesischen Automarkts.

Hochwertige Technik in natürlicher Umgebung

Der diesjährige Peugeot-Messestand in Genf ist gegenüber dem Vorjahr um 300 auf 2600 Quadratmeter gewachsen. Die Architektur ist von der Natur inspiriert und nutzt viel Grün sowie einen Wasserlauf, der die Standfläche durchzieht. Farben und Düfte erzeugen das Gefühl eines automobilen Frühlings, wie er jedes Jahr in Genf Anfang März Einzug hält.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldung

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Neues Computermodell verbessert Therapie

Mithilfe mathematischer Bildverarbeitung haben Wissenschafter der Forschungskooperation BioTechMed-Graz einen Weg gefunden, digitale Zwillinge von menschlichen Herzen zu erstellen. Die Methode eröffnet völlig neue Möglichkeiten in der klinischen Diagnostik. Obwohl die…

Teamarbeit im Molekül

Chemiker der Universität Jena erschließen Synergieeffekt von Gallium. Sie haben eine Verbindung hergestellt, die durch zwei Gallium-Atome in der Lage ist, die Bindung zwischen Fluor und Kohlenstoff zu spalten. Gemeinsam…

Kristallstrukturen in Super-Zeitlupe

Göttinger Physiker filmen Phasenübergang mit extrem hoher Auflösung Laserstrahlen können genutzt werden, um die Eigenschaften von Materialien gezielt zu verändern. Dieses Prinzip ermöglicht heute weitverbreitete Technologien wie die wiederbeschreibbare DVD….

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen