Auf der Suche nach Fachkräften: Krankenhäuser und Altenheime gehen neue Wege im Personalmarketing

Rund 50 Krankenhäuser und Senioreneinrichtungen, vom Fachkrankenhaus bis zur Uniklinik, präsentieren sich bei der Jobmesse Medizin und Gesundheit 2009 am 27./28. November im Wissenschaftspark Gelsenkirchen an Messeständen als Arbeitgeber im Gesundheitswesen.

Mit etwa 40 Fachleuten aus der Gesundheitswirtschaft findet zeitgleich eine attraktive Fachtagung für die Besucherinnen und Besucher der Jobmesse statt. Die Tagung zum Thema „Berufswelt Gesundheit“ wird vom Clustermanagement Gesundheitswirtschaft Nordrhein-Westfalen mit Fördermitteln des Landes und des Europäischen Regionalfonds veranstaltet, das Institut Arbeit und Technik (IAT / Fachhochschule Gelsenkirchen) ist Partner der Veranstaltung.

Die Jobmesse richtet sich gezielt an Ärztinnen und Ärzte, Pflegekräfte und Studierende, die ihre Karrieremöglichkeiten in der Gesundheitswirtschaft aktiv gestalten wollen. An beiden Messetagen können die Besucher im direkten Gespräch mit potenziellen Arbeitgebern unkompliziert die eigenen Chancen und Jobaussichten in Erfahrung bringen. Unternehmenspräsentationen vieler Aussteller, ein zentrales Jobboard, präsentiert durch die Gesundheits- und Jobplattform www.kliniken.de, und kostenlose Bewerbungsmappenchecks der Bundesagentur für Arbeit ergänzen das zweitägige Messeangebot.

Parallel dazu bietet die Fachtagung mit vier Podiums- und drei Panelrunden einen hervorragenden Überblick über die aktuellen Themen der Berufswelt: Karrieremöglichkeiten, aktuelle Berufsbilder und Qualifizierungswege stehen dabei ebenso zur Diskussion wie Familienfreundlichkeit, Berücksichtigung von Mitarbeiterinteressen und neue Beschäftigungsformen. Das gesamte Programm kann im Internet unter www.j-m-g.de eingesehen werden. Dort sind auch die aktuellen Jobangebote der Aussteller verlinkt. Der Eintritt zur Fachtagung wie zur Jobmesse ist frei. Die Veranstaltung ist für Besucherinnen und Besucher am Freitag, 27. November 2009 von 9.00 bis 18.00 Uhr, am Samstag, 28. November 2009 von 9.00 bis 16.00 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen: http://www.j-m-g.de

Für weitere Fragen stehen Ihnen zur Verfügung:
Dr. Karin Scharfenorth, Anstoß für Unternehmenswandel, Telefon: 0201-7109476, E-mail: scharfenorth@anstoss-dienstleistungen.de

Thomas Winschuh, Anstoß für Unternehmenswandel , Telefon: 0231-3970799, E-mail: winschuh@anstoss-dienstleistungen.de

Institut Arbeit und Technik
der Fachhochschule Gelsenkirchen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Claudia Braczko
Munscheidstraße 14
45886 Gelsenkirchen
Tel.: +49-209/1707-176
Fax: +49-209/1707-110
E-Mail: braczko@iat.eu
info@iat.eu

Media Contact

Claudia Braczko idw

Weitere Informationen:

http://www.iat.eu http://www.j-m-g.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Revolutionieren den 3D-Druck: Pascal Boschet und Leon Sprenger

Zwei Künzelsauer Studenten erfinden ein Zubehör für den 3D-Drucker und machen ihn damit umweltfreundlicher und effizienter. Ihre Entwicklung heißt „Filament Fuser“ und könnte es bald schon auf dem Markt geben….

Neue Straßenlaternen, weniger tote Insekten

Ein Forschungsteam unter Leitung des Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) hat in einer transdisziplinären Studie eine insektenfreundliche Straßenbeleuchtung entwickelt und im Sternenpark Westhavelland sowie in drei deutschen Kommunen getestet….

Digitalisierung für eine nachhaltigere Landwirtschaft der Zukunft

Erfolgreicher Abschluss des Verbundprojektes LANDNETZ. Das vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) geförderte Verbundprojekt LANDNETZ forschte in den vergangenen fünf Jahren intensiv an flächendeckenden Kommunikations- und Cloudnetzen für eine…

Partner & Förderer