Startschuss für 3. Europäische Messe "Bildung für nachhaltige Entwicklung"

Vom 28. bis 30. Oktober 2009 veranstaltet das Team des Forschungs- und Transferzentrums „Applications of Life Sciences“ der HAW Hamburg zum dritten Mal die Europäische Messe für Bildung für Nachhaltige Entwicklung.

Schwerpunkt der diesjährigen Veranstaltung sind die Themen Erneuerbare Energie und Klimawandel. Internationale Experten referieren am Sitz des Mitveranstalters „Ausbildungszentrum-Bau in Hamburg GmbH“ über thematische Herausforderungen für europäische Schulen und Universitäten.

Die Hamburger Wissenschaftssenatorin Dr. Herlind Gundelach wird die Messe mit einem Grußwort eröffnen, als Key Note Speaker konnte Osman Benchikh, Programmspezialist für Erneuerbare Energien von der Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO), gewonnen werden. In rund 30 Vorträgen erhalten die internationalen Teilnehmer am 29. und 30. Oktober einen Einblick in strategische Aspekte der Bewertung von Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Des Weiteren stellen sich Projekte aus den Bereichen Umwelterziehung, Erneuerbare Energien und Klimawandel in Vorträgen und mit Ausstellungsständen vor. Parallel zum Konferenzprogramm erwarten die Veranstalter rund 120 Schülerinnen und Schüler aus Hamburg und Umgebung, denen in Workshops mit kleinen Mitmach-Experimenten das komplexe Thema Klimawandel näher gebracht wird.

Wir laden Medienvertreter herzlich ein zur: 3. Europäische Messe für Bildung für nachhaltige Entwicklung. 28.-30. Oktober 2009 (28. Informelles Get-together, 29.+30. Konferenz), Ausbildungszentrum-Bau in Hamburg GmbH, Schwarzer Weg 3, 22309 Hamburg

Anmeldungen für Fachpublikum und interessierte Öffentlichkeit: möglich bis zum 21.10.2009, Anmeldeformular und Programm finden Sie im Internet unter http://www.haw-hamburg.de/esd2009.html.

Pressevertreter: Anmeldung bitte bei Pressereferentin Dr. Katharina Jeorga­kopulus, presse@haw-hamburg.de, Tel.: 040.428 75-9132

Weitere Informationen: Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
Forschungs- und Transferzentrum „Applications of Life Sciences“, Fakultät Life Sciences, Dr. Maren Adler, Tel.: 040/42875-6075, E-Mail: maren.adler@ls.haw-hamburg.de

Media Contact

Dr. Katharina Jeorgakopulos idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Es tut sich was auf den Nanoteilchen

Physiker am Max-Planck-Institut für Quantenoptik und der Ludwig-Maximilians-Universität München in Zusammenarbeit mit der Stanford University haben erstmals mit Hilfe von Laserlicht den Ort von lichtinduzierten Reaktionen auf der Oberfläche von…

Wichtiger genetischer Ursprung unserer Sinne identifiziert

Forscher*innen haben die Funktion eines Gens entschlüsselt, das essentiell für die Bildung von Nervenstrukturen im Kopf von Wirbeltieren und ihrer Wahrnehmung der Umwelt ist. Dieses Gen spielt auch in den…

Neue Messmethode in der Molekular- Elektronik

Die Steuerung von elektrischen Signalen mithilfe einzelner Moleküle ermöglicht die Miniaturisierung von Transistoren in integrierten Schaltkreisen bis auf die atomare Ebene. Dieses Forschungsgebiet der molekularen Elektronik ebnet nicht nur den…

Partner & Förderer