Fraunhofer IFF stellt gemeinsam mit Partnern das Impulspapier »Konvergente Netze im Aufbruch« vor

Im Rahmen einer Podiumsdiskussion stellte das Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF mit weiteren leitenden Vertretern der Fokusgruppe das Papier »Konvergente Netze im Aufbruch vor«.

In diesem macht die Fokusgruppe Vorschläge, wie in Deutschland der weitere Ausbau leistungsstarker, glasfaserbasierter Netze vorangetrieben und gleichzeitig 5G mit seinem breiten Anwendungsspektrum auch in der Logistik erfolgreich implementiert werden kann. Gleichzeitig wird KI wird als zentrale Lösungskomponente vorgestellt, um die zunehmende Komplexität der digitalen Netze zu beherrschen und Flexibilisierung zu gewährleisten. Zu diesem Zweck muss KI zeitnah, effizient, effektiv in Planung, Aufbau und Betrieb einsetzbar sein.

Professor Klaus Richter ist Kompetenzfeldleiter am Fraunhofer IFF und dort verantwortlich für das Thema Logistik und Informationstechnologie. Er arbeitet für das Fraunhofer IFF in der Fokusgruppe »Aufbruch in die Gigabit-Gesellschaft« für den Digitalgipfel und erklärt: »Logistik 4.0 versteht sich als Integrator – sowohl informationell als auch physisch – für alle industriellen Anwendungsgebiete in der Gigabit-Gesellschaft.

Wir freuen uns, dass die spezifischen Belange der Logistik bezüglich der Anforderungen an Konnektivität und KI in der Fokusgruppe diskutiert werden konnten und in ein gemeinsames Papier in der Plattform Digitale Netze und Mobilität eingeflossen sind.«

Um dieses Ziel zu erreichen, identifiziert das Papier der Fokusgruppe zentrale Punkte, die angegangen werden müssen – gerade mit Blick auf die Infrastruktur:

– Identifizierung und Nutzbarmachung geeigneter (bestehender und neuer) Mobilfunkstandorte
– Umsetzung der notwendigen, enormen Tiefbauaktivitäten für die Glasfaserverlegung
– Einfache und reibungslose Gestaltung notwendiger Abstimmungs- und Genehmigungsprozesse auf lokaler Verwaltungsebene
– Einbindung neuer Trägerinfrastrukturen (wie Straßenlaternen oder kommunale Hinweisschilder) im öffentlichen Raum zur Erschließung als Small Cell für den erfolgreichen 5G-Ausbau
– Implementation von Logistik 4.0 mit Konnektivitätsangeboten vom Produzenten bis zum Endabnehmer, um den physikalischen Warenfluss über die komplette Logistikkette digital abzubilden

Das Papier der Fokusgruppe Aufbruch in die Gigabit-Gesellschaft wird offiziell zur Podiumsdiskussion veröffentlicht und ist abrufbar unter https://plattform-digitale-netze.de/publikationen/

Der Digital-Gipfel ist die zentrale Plattform für die Zusammenarbeit von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft bei der Gestaltung des digitalen Wandels. Der Digital-Gipfel greift die zentralen Handlungsfelder der digitalen Transformation in zehn thematischen Plattformen auf. Auf dem Gipfel werden die Ergebnisse präsentiert, Trends vorgestellt und digitalpolitische Herausforderungen sowie Lösungsansätze diskutiert. Mehr Infos zum Digital-Gipfel 2018 unter https://www.de.digital/DIGITAL/Redaktion/DE/Dossier/digital-gipfel.html

Media Contact

René Maresch M. A. Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF

Weitere Informationen:

http://www.iff.fraunhofer.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Junger Gasriesenexoplanet gibt Astronomen Rätsel auf

Wissenschaftler finden den bisher jüngsten Super-Jupiter, für den sie sowohl Masse als auch Größe messen konnten. Eine Forschergruppe um Olga Zakhozhay vom MPIA hat einen Riesenplaneten um den sonnenähnlichen Stern…

Im dynamischen Netz der Sonnenkorona

In der mittleren Korona der Sonne entdeckt ein Forscherteam netzartige, dynamische Plasmastrukturen – und einen wichtigen Hinweis auf den Antrieb des Sonnenwindes. Mit Hilfe von Messdaten der amerikanischen Wettersatelliten GOES…

Metall dringt tiefer in Auenböden ein als Plastik

Kunststoffe und Metalle verteilen sich unterschiedlich in den Böden von Flussauen: Während Plastikpartikel sich in den obersten Bodenschichten konzentrieren, finden sich Metalle bis in eine Tiefe von zwei Metern. Das…

Partner & Förderer