Die Brennstoffzelle zwischen Forschung und Anwendung

Die Brennstoffzellentechnik steht mehr und mehr im Fokus der Öffentlichkeit. Doch während in einigen Anwendungsfeldern bereits marktnahe Brennstoffzellensysteme zum Einsatz kommen, wird an anderer Stelle noch an der Entwicklung wettbewerbsfähiger Techniken gearbeitet.

Wo steht die Brennstoffzellentechnologie wirklich und welche Marktpotenziale
lassen sich schon heute nutzen?
Dieser Frage geht das Niedersächsische Brennstoffzellen-Forum 2007 am 30.10.2007 im Novotel Hannover nach. Unter dem Motto „Die Brennstoffzelle zwischen Forschung und Anwendung“ informieren Vertreter namhafter Industrieunternehmen (u.a. Volkswagen, EWE, Siemens und Deutsche Telekom) über aktuelle Marktchancen und industrielle Entwicklungsbedarfe.

Darüber hinaus wird das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie über den Stand des mit Spannung erwarteten „Nationalen Innovationsprogramms H2- und Brennstoffzellentechnologie“ der Bundesregierung berichten (Fördervolumen 500 Mio. €, Beginn im Herbst 2007).

Im Anschluss an die Fachvorträge diskutieren hochrangige Akteure aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft das Thema „Brennstoffzelle zwischen Forschung und Anwendung“ im Rahmen einer Podiumsdiskussion.

Die Podiumsteilnehmer:

– Hans-Heinrich Sander, Niedersächsischer Umweltminister
– Dr. Hans Schröder, Niedersächsisches Wissenschaftsministerium
– Dr. Ole Janssen, Niedersächsisches Wirtschaftsministerium
– Dr. Werner Brinker, Vorstandsvorsitzender der EWE AG
– Prof. Hans-Peter Beck, Vizepräsident TU Clausthal
– Dr. Frank Seyfried, Konzernforschung der Volkswagen AG
Auf der begleitenden Produktschau wird u.a. ein brennstoffzellenbetriebener Volkswagen Touran, ein Golf-Caddy und ein Zweirad mit Brennstoffzellen-Antrieb präsentiert.
Pressekontakt
Dipl.-Kffr. Christina Blume
c/o Sperlich Consulting GmbH
Götzenbreite 1
37087 Göttingen
Tel: 0551 – 49 60115
E-Mail: blume@sperlich-consulting.de

Media Contact

Christian Ernst idw

Weitere Informationen:

http://www.brennstoffzelle-nds.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Gene des sechsten Sinns

Ohne sie wäre gezielte Bewegung unmöglich: Nur dank spezieller Sensoren in den Muskeln und Gelenken weiß das Gehirn, was der Rest des Körpers tut. In „Nature Communications“ beschreibt ein Team…

Künstliche Intelligenz für die Lymphom-Diagnostik

Die Universität Kiel und das UKSH ist an einem interdisziplinären Projekt beteiligt, das die digitale Analyse von mikroskopischen Bildern erprobt und prüft, ob künstliche Intelligenz molekulare Analysen ersetzen kann. Die…

Immunbooster hilft bei viralen Atemwegserkrankungen

Zentrum für Klinische Studien (ZKS) bringt Erkenntnisse aus der Wissenschaft in die praktische Anwendung. Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) ist deutschlandweit eine der führenden Einrichtungen in der Impfstoff-Forschung. Bevor neue…

Partner & Förderer