IIR-Fachtagung „Der Betriebsrat in der IT-Branche“

Über 95 Prozent aller IT-Großunternehmen und mehr als die Hälfte des IT-Mittelstands haben laut Angaben der IG Metall einen Betriebsrat. Für deren Mitglieder veranstaltet IIR Deutschland zum zweiten Mal die Fachtagung „Der Betriebsrat in der IT-Branche“ (24. bis 26. September 2007, Stuttgart). 16 Experten, darunter Betriebsräte von Microsoft, SAP, EMC Deutschland, TUI InfoTec, Oracle, T-Systems und der Software AG, berichten über ihre Erfahrungen und geben Handlungsempfehlungen.

Praxiserprobte Arbeitszeitmodelle und optimale Zielvereinbarungen für Arbeitnehmer/innen sind die derzeit wichtigsten Themen für Betriebsräte in der IT-Branche. Ziel vieler Betriebsratssitzungen ist ein erfolgreiches Modell auf Grundlage einer individuellen Betrachtung der Unternehmenssituation, das möglichst alle Arbeitnehmer besser stellt. Darüber, wie Betriebsräte sowohl den Forderungen der Geschäftsleitung als auch den Bedürfnissen der Mitarbeiter gerecht werden können, informieren auf der IIR-Tagung Betriebsratsmitglieder von Open Text, Itellium Systems & Services und T-Systems Enterprise Services. Über die sinnvolle Anwendung von Zielvereinbarungen und über gerechte Vergütung referieren Experten der Software AG, TUI InfoTec und Microsoft.

Weitere Vorträge beschäftigen sich mit der Frage, wie Betriebsräte Mitarbeiter bei Betriebsänderungen schützen und vertreten sowie Unternehmensentscheidungen maßgeblich beeinflussen können und wie eine Kontrolle über Leistung und Verhalten auch ohne unerlaubte Überwachung möglich ist.

Ein Praxisworkshop am 26. September befasst sich mit der Erarbeitung von kompakten Zielvereinbarungssystemen.

Media Contact

Romy König IIR Deutschland GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Das Auto als rollender Supercomputer

Moderne Autos sind mit Elektronik vollgepackt. Das Management der vielen Rechner und Assistenzsysteme ist komplex, zudem erhöhen die Kabelbäume das Gewicht der Fahrzeuge. Fraunhofer-Forschende arbeiten im Verbundprojekt CeCaS an einer…

Digitaler Zwilling für flexible Postsendungen

Biegeschlaffe Postsendungen mit flexibler Verpackung – sogenannte „Polybags“ – stellen Logistiker bei der automatischen Sortierung vor Probleme. Dank moderner Simulationsmethoden gibt es dafür nun eine breit anwendbare Lösung. Wer online…

Klebstoffe aus Federn

Klebstoffe beruhen fast immer auf fossilen Rohstoffen wie Erdöl. Fraunhofer-Forschende haben nun ein Verfahren entwickelt, mit dem der biobasierte Rohstoff Keratin erschlossen wird. Die leistungsfähige Protein-Verbindung ist beispielsweise in Hühnerfedern…

Partner & Förderer