EUROFORUM-Konferenz „Parkhäuser und Tiefgaragen“

Parken als rentables Geschäft

Rund 45 Millionen zugelassener Fahrzeuge in Deutschland suchen einen Stellplatz. Vor allen in den Innenstädten wird Parkraum immer knapper und kostenintensiver. Städteplaner und Parkplatzanbieter stehen immer stärker im Zielkonflikt zwischen bequemer Erreichbarkeit und Lebensqualität. Die Planung effizienter Parkraumbewirtschaftung greift nicht nur in die Verkehrplanung von Städten ein, sondern bestimmt zunehmend auch die Attraktivität des Einzelhandels in den Städten.

Die EUROFORUM-Konferenz „Parkhäuser und Tiefgaragen“ (27.Oktober 2005) stellt erfolgreiche Strategien für ein effektives Parkhausmanagement vor und zeigt aktuelle Entwicklungen in der Technik und Ausstattung von Parkhäusern auf. Interessante PPP-Projekte werden ebenso vorgestellt wie praxisnahe Wirtschaftlichkeitsberechnungen.

Die Möglichkeiten für kommunale Betreiber, lukrative Parkkonzepte zu entwickeln, zeigt Walter Richter (union-boden gmbh) auf. Frank Rothard (APCOA Autoparking GmbH) erläutert am Beispiel der Unikliniken Frankfurt und Hamburg-Eppendorf erfolgreiche PPP-Modelle und zeigt Kriterien für die Wirtschaftlichkeit von Parkierungsanlagen auf. Über den Wandel vom technischen Parkhausbetreiber zum kundenorientierten Dienstleister spricht Thomas Grüttner (Q-Park GmbH & Co. KG). Der Immobilen-Experte Werner Rohmert (Der Immobilenbrief) leitet die EUROFORUM-Konferenz.

Kommunalen Vertretern räumt der Veranstalter einen Sonderpreis in Höhe von 499,- Euro ein.

Das vollständige Programm im Internet: >www.euroforum.de/pr-parkhaeuser

Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/ 96 86-3387
Fax: +49 211/ 96 86-4387
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com

EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. Mit rund 200 Mitarbeitern haben im Jahr 2003 mehr als 800 Veranstaltungen in über 20 Themengebieten stattgefunden. Rund 36 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr EUROFORUM-Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2003 bei rund 50 Millionen Euro.

Media Contact

Dr. phil. Nadja Thomas EUROFORUM Deutschland GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Flexible Elektronik ohne Sintern

Leitfähige Metall-Polymer-Tinten für den Inkjet-Druck. Auf der diesjährigen Hannover Messe präsentiert das INM – Leibniz-Institut für Neue Materialien Hybridtinten für den Inkjetdruck. Sie bestehen aus Metallnanopartikeln, die mit leitfähigen Polymeren…

Grüner Wasserstoff nach dem Vorbild der Natur

Transregio-Sonderforschungsbereich verlängert … Das Sonnenlicht als Quelle für die klimafreundliche Energieversorgung nutzen: Lange vor großen Initiativen wie dem europäischen „Green Deal“ oder der „nationalen Wasserstoffstrategie“ hat der Transregio-Sonderforschungsbereich (SFB) CataLight…

Molekulare heterogene Katalyse in definierten dirigierenden Geometrien

Katalyse-Sonderforschungsbereich geht in die zweite Runde. Der Sonderforschungsbereich „Molekulare heterogene Katalyse in definierten dirigierenden Geometrien“ (SFB 1333) an der Universität Stuttgart erhält eine zweite Förderperiode und damit Fördermittel in Höhe…

Partner & Förderer