Handelsblatt-Konferenz: Neue Entwicklungen in der Bankenaufsicht

Nach fünf Verhandlungsjahren haben sich die internationalen Bankenaufseher Ende Juni 2004 auf die neuen Eigenkapitalregeln für Banken (Basel II) geeinigt. Demnach muss sich die Eigenkapitalausstattung von Banken spätestens ab 2007 stärker an der Bonität der Kreditnehmer orientieren. Die pauschale Unterlegung von Krediten mit acht Prozent Eigenkapital gehört damit der Vergangenheit an.

Auf der Handelsblatt-Konferenz „Neue Entwicklungen in der Bankenaufsicht“ (28./29. September 2004, Frankfurt am Main) diskutieren meinungsführende Bänker über die Folgen von Basel II für die deutschen Kreditinstitute und den Finanzplatz Deutschland. Bundesbankdirektor Reinhold Vollbracht kommentiert die Bedeutung von Basel II und zeigt die relevanten Abweichungen zu den Eigenkapitalvorschriften im EU-Richtlinienvorschlag (CAD III) auf.

Die Auswirkungen für die Kreditinstitute sowie einige Nachbesserungsvorschläge stellen Peter Konesny vom Deutschen Sparkassen- und Giroverband und Ulrich von Kenne vom Bundesverband deutscher Banken vor.

Der Bundesverband Öffentlicher Banken (VÖB) gab nach Veröffentlichung der neuen Regeln zu bedenken, dass der Baseler Ausschuss die Möglichkeit für einen dauerhaften, sogenannten Partial Use nicht ausgeweitet habe. Der VÖB fordert daher, dass Banken Kredite dauerhaft auf Basis von externen Ratings vergeben dürfen und nicht wie geplant das interne Rating für Eigenkapital als Standardansatz nützen müssen (Quelle: netzeitung.de 28.6.2004). Über die Bedeutung der Ratings nach Basel II geht als Vertreter des Bundesverbandes öffentlicher Banken Dr. Ralf Hannemann ein.

Das risikoadjustierte Pricing ist das Thema von Peter Hinder (UBS AG). Gegenüber dem Veranstalter stellt Hinder fest: „Risikoadjustiertes Pricing gepaart mit einer aussagekräftigen Ratinganalyse schafft auch für den Kreditkunden zusätzliche Werte und kann die Kundenbindung erhöhen. Eine Einbettung in die generelle Value Proposition für das entsprechende Kundensegment ist deshalb äußerst wichtig.“

Karl-Heinz Hillen (Deutsche Bundesbank) erläutert die Bedeutung der Offenlegungspflichten nach den neuen Eigenkapitalregeln.

Die Behandlung von Verbriefungen sowie die Risikotragfähigkeit und das Kreditrisikomanagement unter den neuen Rahmenbedingungen sind weitere Themen der Konferenz.

Media Contact

Claudia Büttner Euroforum Deutschland GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Ordnung im Chaos finden

Wissenschaftler:innen klären die Struktur von glasbildenden Proteinen in Schwämmen auf. Schwämme gehören zu den ältesten Tierarten der Erde, die in vielen verschiedenen Gewässern leben, von Seen bis hin zu tiefen…

Tierversuchsfreie Methode sagt Toxizität von Nanopartikeln für sicherere industrielle Materialien voraus

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Helmholtz Zentrum München haben gemeinsam mit einer europäischen Forschungsgruppe eine neue tierversuchsfreie Methode entwickelt, um den toxischen Effekt von Nanopartikeln in der menschlichen Lunge vorauszusagen. Ziel…

Wege zur passgenauen Medikamentenproduktion

Team unter Göttinger Leitung entwickelt alternative Peptid-Modifizierung. Die Modifizierung von Peptiden ist von großem Wert insbesondere für die Entwicklung von Wirkstoffen und Medikamenten. Bisherige Erfolge durch die Aktivierung reaktionsträger Kohlenstoff-Wasserstoff-Bindungen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close