Österreichisches E-Government-Gütesiegel erhalten

USU beschleunigt Verwaltungsprozesse für österreichische Mustergemeinde Weikersdorf

Für das Projekt „E-Government“ im Rahmen der Europäischen Union beauftragte die österreichische Gemeinde Weikersdorf bei Wien das Softwarehaus USU im Rahmen des Vorhabens „Mustergemeinde“ mit der Umsetzung von elektronischen Verwaltungsabläufen. Auf Initiative der IKT-Stabsstelle des österreichischen Bundeskanzleramtes entwickelten Spezialisten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung Rahmenbedingungen, um modernste Informations- und Kommunikationstechnologien in die öffentliche Verwaltung zu integrieren. Die Ziele sind anwenderfreundliche Verfahren, transparente Abläufe, maximaler Datenschutz und Bürgernähe. Das Projekt startete Ende 2003. Seit Mitte 2004 ist das Bürgerportal in einer Testphase für alle zugänglich. Ab Oktober 2004 können alle Weikersdorfer die entsprechenden Services produktiv online nutzen. Für die erfolgreiche Umsetzung des Projektes erhielt USU vom Bundeskanzleramt das Österreichische E-Government-Gütesiegel.

Von Weikersdorf wurden Vorschläge über die Vereinfachung im Gebührenwesen, im Bereich des Förderungswesens und Meldewesens beim Kindergarten und der Schule eingebracht. USU wurde mit der Umsetzung einer E-Government-Lösung im Front-Office-Bereich zu den Prozessen „Wasserzähler“ und „Kindergarten“ beauftragt. Nach der Definition der Abläufe wurde das Feinkonzept erstellt und umgesetzt. Für das Internet-Projekt kamen ausschließlich Open Source-Produkte und Java-Technologien zum Einsatz. Das Wasserablesen wird künftig nicht mehr von Gemeinde-Angestellten durchgeführt, sondern alle Hausbesitzer können den Zählerstand ihres Wasserzählers direkt mit ihrem Handy oder über das Internet eintragen. Das Konzept basiert auf einem Dialogverfahren, wobei der Bürger die Verbrauchswerte der letzten drei Jahre grafisch dargestellt bekommt. Größere Abweichungen nach unten oder oben werden dadurch und durch definierbare Grenzwerte sofort festgestellt. Außerdem kann so überprüft werden, ob Rohrbrüche oder sonstige Schäden auf Eigengrund vorhanden sind. Auf Seiten der Gemeinde lassen sich durch diese Prozesse Einsparungen in Form von Arbeitsleistungen erzielen.

Auch rund um die Kindergärten einer Gemeinde lassen sich viele Abläufe transparenter und schneller gestalten. Eltern können über ein entsprechendes Portal die freien Kindergartenplätze in den Kindergärten stets aktuell einsehen. Insbesondere für die Administration der Kindergärten werden Erleichterungen angeboten. So lassen sich zum Beispiel die tägliche Essensbestellung sowie die Tagesanwesenheit eingeben und damit automatisieren. Auswertungen zeigen Statistiken der Anwesenheit und ermöglichen eine monatliche Abrechnung der angefallenen Kosten. Auch über die Aktivitäten der verschiedenen Kindergartengruppen kann man sich online informieren.

USU AG: Als Software- und Lösungsanbieter bieten wir unseren Kunden seit über 25 Jahren wertschöpfungsorientiert IT-Produkte und maßgeschneiderte Anwendungslösungen. Im Geschäftsfeld IT-Controlling sehen Analysten die USU als einen der europäischen Marktführer. Wir unterstützen Kunden, wenn es darum geht, die Wirtschaftlichkeit ihrer IT im Sinne eines umfassenden Controllings transparent zu steuern. Die neue Produktsuite Valuemation adressiert dabei Kompetenzthemen wie IT-Asset Management, IT-Finance Management oder Service/Change Management. Im Bereich Business Solutions formt die USU als Lösungsprovider erfolgreich IT-Know how und Fachkompetenz zu kundenindividuellen Systemen. Etablierte Wissensmanagement-Produkte ergänzen mit eigenen Vorgehensmodellen und der Expertise aus Großprojekten das breite Angebotsspektrum. Langjährige Kundenbeziehungen verbinden USU mit Marktführern in allen Bereichen der Wirtschaft. Die USU AG ist ein Unternehmen der USU Software Gruppe.

Media Contact

Dr. Thomas Gerick USU AG

Weitere Informationen:

http://www.usu.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Durch maschinelles Lernen Stoffklassen erkennen

Bioinformatiker der Friedrich-Schiller-Universität Jena haben gemeinsam mit Kollegen aus Finnland und den USA eine weltweit einmalige Methode entwickelt, bei der alle Metaboliten in einer Probe berücksichtigt werden können und sich…

Fingerkuppen-Sensor mit Feingefühl

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) und der Universität Tokyo haben einen ultradünnen Mess-Sensor entwickelt, der wie eine zweite Haut auf der Fingerkuppe getragen werden kann. Dadurch bleibt…

Harzer Stausee drohen italienische Wassertemperaturen

Die Rappbodetalsperre im Harz ist die größte Trinkwassertalsperre in Deutschland und beliefert rund 1 Mio. Menschen mit Trinkwasser. Der Klimawandel könnte nun dafür sorgen, dass die Wassertemperaturen in dem Stausee…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close