Forum "eGovernment in Deutschland"

Unter dem Motto „Von Praktikern für Praktiker“ organisiert Fraunhofer IAO am 25. Oktober 2002 im Institutszentrum Stuttgart ein Forum zum Thema eGovernment. Im Fokus der Veranstaltung stehen derzeit existierende eGovernment-Lösungen unter dem Aspekt der Praxisrelevanz.

Ziel der Veranstaltung ist es, die Landkarte derzeit existierender eGovernment-Lösungen unter dem Aspekt der Praxisrelevanz neu zu betrachten und gleichzeitig den Teilnehmern gangbare Wege zur Realisierung von eGovernment-Strategien aufzuzeigen.

Die nationalen und internationalen Veranstaltungskalender bieten zwischenzeitlich eine Vielzahl von Veranstaltungen zum Thema eGovernment an. Jedoch fehlt diesen oft die praxisbezogene, realistische Einschätzung existierender Beispiele und Lösungen, die sich an den möglichen Rahmenbedingungen und erforderlichen Aus-
tauschprozessen zwischen Staat und Bürgern orientieren. Dazu gehört auch eine vom wirtschaftlichen Anwendungskontext – und weniger von der technischen Machbarkeit – geleitete Vision über zukünftige eGovernment-Services. Diese Defizite stehen im Mittelpunkt des Forums.

Die Veranstaltung bildet gleichzeitig den Rahmen für die offizielle Vorstellung des neu gegründeten Kompetenzzentrums eGovernment der Fraunhofer-Gesellschaft, ein Zusammenschluss von neun Instituten mit spezifischen Kompetenzen im Bereich eGovernment. Das Zentrum bündelt zukünftig die Angebote und Kompetenzen der FhG im Bereich eGovernment zu einem umfassenden Angebot an praxiserprobten eGovernment-Lösungen. Das Leistungsspektrum in angewandter Forschung und Beratung reicht von der Konzeptionierung von IT-Infrastrukturen über die Entwicklung innovativer Bürgerservices bis hin zur Nutzungsbewertung und Wirtschaftlichkeitsanalyse.

Zielgruppe des Forums sind politische und Management-Entscheider aus Legislative, Exekutive und Wirtschaft in Behörden, Verwaltungen, öffentlichen Ein-
richtungen, Nichtregierungsorganisationen (NGOs) und Betrieben; kurz alle, die derzeit vor der Herausforderung stehen, eGovernment-Projekte in ihrem Umfeld umzusetzen oder begonnene Projekte weiterzuführen. Die Teilnahmegebühr beträgt 95 Euro, die Anmeldung erfolgt über den unten angegebenen Kontakt.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Veit Botsch
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Telefon +49 (0) 7 11/9 70-23 39, Telefax +49 (0) 7 11/9 70-23 00
E-Mail: Veit.Botsch@iao.fhg.de

Ansprechpartner für Medien

Dipl.Ing. (FH) Juliane Kumm idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Screeningsystem für Lungengeräuschanalyse

Ein an der TU Graz entwickeltes Mehrkanal-Aufnahmegerät für krankhafte Lungengeräusche und die dazugehörige automatische Analyse der Geräusche könnten bestehende Screening-Methoden zur Früherkennung zum Beispiel von Covid-19-Infektionen unterstützen. Hierfür benötigt es…

Digitale Technologien für den Blick in den Boden

Weltbodentag Böden sind eine empfindliche und in Folge intensiver Landwirtschaft auch häufig strapazierte Ressource. Wissenschaftler*innen des ATB entwickeln daher digitale Lösungen für eine ressourcenschonende und umweltgerechte Bodenbewirtschaftung. Mit dem Weltbodentag…

Kartierung neuronaler Schaltkreise im sich entwickelnden Gehirn

Wie kann man neuronale Netze aufbauen, die komplexer sind als alles, was uns bis heute bekannt ist? Forscher am Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt am Main haben die Entwicklung von…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen