Deutsch von außen – 38. Jahrestagung des Instituts für Deutsche Sprache (IDS)

Das Institut für Deutsche Sprache (IDS) veranstaltet vom 12.-14. März 2002 seine 38. Jahrestagung zum Thema: „Deutsch von außen. Die deutsche Sprache aus der Sicht anderer Länder und Sprachen.“ Zu der Tagung werden über 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 26 Ländern erwartet.
Im Rahmen der Tagung werden der Förderpreis der Hugo-Moser-Stiftung an Dr. Birgit Eckardt (Jena) und der Konrad-Duden-Preis der Stadt Mannheim an Prof. Dr. Hans-Werner Eroms (Passau) vergeben.

Das IDS möchte mit seiner Jahrestagung zu der anregenden und erhellenden Außensicht auf den Gegenstand der germanistischen Linguistik, die deutsche Sprache, beitragen. Dabei sollen neben Fragen des linguistisch-systematischen Vergleichs auch die Funktion und Bedeutung, welche die germanistische Linguistik und der Deutschunterricht an Hochschulen in nichtdeutschsprachigen Ländern derzeit haben, behandelt werden. Die Beiträge zum Generalthema „Deutsch von außen“ sollen also zwei Themenkomplexen gelten:

  1. Wie erscheint die deutsche Sprache im Vergleich zu anderen Sprachen?
  2. Welche Rolle hat Deutsch als akademischer Lehr- und Forschungsgegenstand im anderssprachigen Ausland?

Von den insgesamt 15 vorgesehenen Vorträgen wird jeweils etwa die Hälfte ihren thematischen Schwerpunkt bei einer der beiden Fragen haben. Auch Verbindungen zwischen beiden Themenbereichen werden hergestellt. Solche Verbindungen werden unter anderem durch die folgenden thematischen Aspekte nahegelegt, von denen einige sich beiden Leitfragen zuordnen lassen.

  • Deutsch im Kontrast mit anderen Sprachen: Entsprechungen und Differenzen (in exemplarischer Auswahl)
  • Typologische Merkmale des Deutschen besonders im europäischen Sprachvergleich (in exemplarischer Auswahl)
  • Deutsch im Kontakt mit anderen Sprachen im Inland und im (europäischen) Ausland
  • Schwierigkeiten des Deutschen als Fremdsprache (aus der Sicht der Sprache X)
  • Vorzüge des Deutschen als Fremdsprache (aus der Sicht der Sprache X)
  • Kuriositäten der deutschen Sprache (aus der Außensicht)
  • Einstellungen zum Deutschen als Fremdsprache: Meinungen und Stereotype (z.B. ’guttural’, ’logisch’, ’schwierig’, ’nützlich’)
  • Motive und Ziele von Germanistik und Deutschunterricht im Land X : Situation und Tendenzen

Angesichts des Themas und seiner Aspekte kann und sollte die Tagung nicht vorwiegend mit Beiträgen aus der ’Inlandsgermanistik’ bestritten werde. Es ist vielmehr mit einer besonders intensiven Beteiligung der sogenannten. Auslandsgermanistik zu rechnen. Zu der Tagung werden über 400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 26 Ländern erwartet.

Im Rahmen der Tagung werden der Förderpreis der Hugo-Moser-Stiftung an Dr. Birgit Eckardt (Jena) und der Konrad-Duden-Preis der Stadt Mannheim an Prof. Dr. Hans-Werner Eroms (Passau) vergeben.

Media Contact

Dr. Annette Trabold idw

Weitere Informationen:

http://www.ids-mannheim.de/aktuell

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Massenreduzierte Fräswerkzeuge senken Energiekosten

Beim Fräsprozess mit Holz werden häufig mehrere Arbeitsgänge zusammengelegt, um Fertigungszeit zu sparen. Dazu wird ein Kombinationswerkzeug mit vielen unterschiedlichen Scheibenfräsern bestückt. Dementsprechend hoch ist das Gewicht – und die…

Neues Material zur CO₂-Abtrennung aus Industrieabgasen

Klimaschutz: Bayreuther Chemiker entwickeln neues Material zur CO₂-Abtrennung aus Industrieabgasen. Chemiker der Universität Bayreuth haben ein Material entwickelt, das einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zu einer nachhaltigen Industrieproduktion leisten…

Auf dem Weg zu einem geschlossenen Kohlenstoffkreislauf

Wie überkritisches Kohlendioxid die elektrochemische Reduktion von CO2 beeinflusst Auf dem Weg zu einer klimaneutralen Industrie spielt die elektrochemische Reduktion von Kohlendioxid eine wichtige Rolle: Mit ihrer Hilfe lässt sich…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close