Internationale Linguistentagung an der Viadrina mit Wissenschaftlern aus 20 Ländern

Ein internationaler Linguistenkongress findet vom 4. bis 8. April an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) statt. Zu der von Prof. Dr. Harald Weydt (Kulturwissenschaftliche Fakultät) organisierten Jahrestagung der Société Internationale de Linguistique Fonctionnelle (SILF), die ihren Sitz in Paris hat, werden Teilnehmer aus über 20 Ländern von vier Kontinenten erwartet. Frankfurt ist als Gastgeber in bester Gesellschaft: in den letzten Jahren wurde in Evora (Portugal), Lugano (Schweiz) und Toronto (Kanada) getagt, im nächsten Jahr wahrscheinlich in Guadeloupe. „Sprache bestimmt unser Leben, unser Denken, unsere Konflikte, unser Selbstwertgefühl und unser Handeln. Die Tagung – sie wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und der Robert-Bosch-Stiftung gefördert – stellt drei Themen in den Mittelpunkt“, erläutert Prof. Weydt. Unter „Sprachenpolitik“ wird diskutiert, ob und wie die Kommunikation zwischen Partnern mit unterschiedlichen Sprachen geregelt werden muss, und wie sie im Zeichen der Globalisierung aussehen wird. Braucht Europa nur eine Verkehrssprache, das Englische, und was passiert mit den anderen? „Standard und Dialekt“: Wie stehen die Sprecher, die nicht die genormten Hochsprachen beherrschen oder sie nicht benutzen wollen – die Dialektsprecher – zum Standard? Wie sind ihre „Sprachen“ strukturiert? Unter „Semantik und Stilistik“ diskutieren die Linguisten die Bedeutungen, mittels derer sich Menschen verständigen, bis hin zu den stilistischen Nuancierungen. Außerdem wird sich ein Workshop mit der Frage: „Wie lernt man Fremdsprachen?“ beschäftigen. Er wird von den Frankfurter angewandten Sprachwissenschaftlern Dr. Andreas Bahr und Dr. Thomas Vogel vom Sprachenzentrum geleitet. Neben Französisch sind Deutsch und Englisch die Kongresssprachen. Der Kongress wird am 4. April 2001 um 14.15 Uhr im Großen Hörsaal der Viadrina, Logenstraße 2, eröffnet.

Nähere Informationen: 
Prof. Dr. Harald Weydt 
Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)
Fakultät für Kulturwissenschaften
Sprachwissenschaft I 
Postfach 1786
15207 Frankfurt (Oder)

Tel.: +49(0)335 55 34 741                     
Fax: +49(0)335 55 34 749                     
E-Mail: colloque@silf.org                     
http://www.silf.org
— 

Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) 
Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 
Große Scharrnstraße 59 
15230 Frankfurt (Oder) 
Deutschland

oder Postfach 1786 15207 
Frankfurt (Oder) 
Deutschland 
Tel.: (+) 335 5534 515 
Fax.: (+) 335 5534 600 
E-Mail: presse@euv-frankfurt-o.de  
http://www.euv-frankfurt-o.de

Media Contact

Pressestelle

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Richtungsweisendes Molekül auf dem Weg in den Quantencomputer

Forschende der Universität Jena und Universität Florenz entwickeln Kobaltverbindung mit besonderen Quanten-Eigenschaften. In Quantencomputern werden keine elektrischen Schaltkreise ein- oder ausgeschaltet, sondern stattdessen quantenmechanische Zustände verändert. Dafür braucht es geeignete…

Neue kabellose Steuerungstechnologie …

… ermöglicht Einsatz intelligenter mobiler Assistenzroboter sogar in der Fließfertigung Robotikexperten des Fraunhofer IFF haben gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Forschung neue Technologien entwickelt, mit denen intelligente mobile Assistenzroboter…

Die Mikroplastik-Belastung der Ostsee

Neue Ansätze für Monitoring und Reduktionsmaßnahmen Um die Belastung der Meere durch Mikroplastik zu erfassen, muss man dessen Menge und sein Verhalten kennen. Bislang ist dies nur unzureichend gegeben. Ein…

Partner & Förderer