Frisch drauf angelegt: Betriebswirte wollen Börsianerverhalten testen


Die Mitarbeiter vom Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre und Marketing der Universität Greifswald führen gemeinsam mit ihrem langjährigen Lehrbeauftragten Dr. Gerhard Hücker von Escientia Consulting in den Monaten April und Mai 2001 eine wissenschaftliche Studie durch, in der untersucht werden soll, ob und wie weit unterschiedliche Persönlichkeitsdispositionen von Kapitalanlegern in einem Zusammenhang mit deren Anlageerfolg stehen.

»Die Übertragung verhaltenswissenschaftlicher Konzeptionen in die Betrachtung des Geschehens an den Kapitalmärkten hat«, so sagen sie, »dazu geführt, den Anleger nicht mehr als ausschließlich rational handelndes Wesen zu begreifen. Deswegen wird mit der vorliegenden Erhebung erstmals der Versuch unternommen, die Konzeptionen der Persönlichkeitspsychologen mit denen der Behavioral-Finance-Forscher zusammenzuführen und zu untersuchen.«

Dazu haben die Marketingspezialisten einen Fragebogen entworfen, der ab dem 2. April 2001 für ca. 2 Monate unter »anlegertest.de« im Internet allen interessierten Kapitalanlegern zur Nutzung zur Verfügung steht. Die Teilnahme an der Studie ist anonym und kostenlos. Die Bearbeitung dauert ca. 20 Minuten. Jeder Teilnehmer erhält unmittelbar nach seiner Teilnahme ein ausführliches graphisches Ergebnisprofil und eine mehrseitige schriftliche Auswertung seiner Antworten mit Hinweisen und Tipps für ein erfolgreiches Verhalten bei Geldanlagen. Als Erläuterung zu den Ergebnissen steht eine Informationsbroschüre zur Verfügung.

Je mehr Anleger und die, die gern anlegten, mitmachen, umso valider die Ergebnisse dieser wissenschaftlich fundierten Untersuchung: »anlegertest.de«. Für Ihre Hilfe danken Ihnen im voraus Dipl.-Kfm. Peter Rief, Tel. 03834-86-2449.

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Ansprechpartner für Medien

Dr. Edmund von Pechmann idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

In Zeitlupe gegen Antibiotikaresistenz

Wie neuartige Therapeutika Einblicke in Membrane von Bakterien geben… Ob Bakterien gegen Antibiotika resistent sind, entscheidet sich oft an ihrer Zellmembran. Dort können Antibiotika auf dem Weg ins Zellinnere blockiert…

Abkürzung für Wächterzellen

Während einer Entzündungsreaktion muss es schnell gehen: Wächterzellen des Immunsystems steht dann ein schneller Weg aus dem Gewebe in Richtung Lymphknoten offen, wie ETH-Forschende herausgefunden haben. Damit unser Immunsystem auf…

Wenn der Krebs von der Prostata in die Knochen streut

Ein internationales Forscherteam unter Beteiligung von Prof. Dr. Michael Muders von der Universität Bonn zeigt, dass eine Blockade des Proteins Neuropilin 2 neue innovative Behandlungsmethoden des knochenmetastasierten Prostatakarzinoms ermöglichen könnte….

Partner & Förderer