Kassel wird zum "Mekka" des ultrahochfesten Betons

Zum Zentrum der internationalen Forschung rund um das Thema ultrahochfester Beton wird Kassel vom 05. bis 07. März beim „Second International Symposium on Ultra High Performance Concrete“.

Dieser Hochleistungsbaustoff wird international intensiv erforscht und erprobt, da er außergewöhnliche Chancen für die Bauindustrie und die Bauentwicklung bietet. Organisiert und geleitet wird die Fachtagung in Kassel von Prof. Dr.-Ing. Ekkehard Fehling, Fachgebiet Massivbau und Prof. Dr.-Ing. habil. Michael Schmidt, Fachgebiet Werkstoffe des Bauwesens an der Universität Kassel.

Ultrahochfester Beton (UHPC) ist der High-Tech-Baustoff mit Potential etwa für kilometerlange Brücken, die höchsten Häuser der Erde oder für futuristische Bauwerke über und unter Wasser. Dieser Beton macht Konstruktionen möglich, die noch vor wenigen Jahren als utopisch galten. Er erreicht annähernd die Festigkeit von Stahl, ist jedoch wesentlich leichter, sehr dauerhaft, hoch tragfähig und lässt gleichzeitig eine besonders filigrane Bauweise zu. Dadurch sind Bauwerke mit UHPC auch besonders umweltschonend und nachhaltig. Die Universität Kassel war an der Entwicklung dieses neuen Materials maßgeblich beteiligt und betreute ein Pilotprojekt, den Neubau der Gärtnerplatzbrücke, die seit 2007 die Fulda in Kassel überspannt.

Die zum zweiten Male veranstaltete Tagung bietet Fachleuten aus aller Welt ein viel beachtetes Forum für den Wissensaustausch. Es werden sowohl nationale als auch internationale Teilnehmer aus insgesamt 30 Ländern erwartet, darunter die USA, Japan, Korea, Australien und EU-Länder. In rd. 100 Vorträgen wird über den Stand der Forschung und der Technik in aller Welt berichtet. Ihre neuesten Forschungsergebnisse werden auch jene 21 Forschungsgruppen aus 13 deutschen Universitäten darstellen, die im DFG-Schwerpunktprogramm „Nachhaltiges Bauen mit UHPC“ zusammen arbeiten.

Sprecher und Koordinator der DFG-Forschungsgruppe ist Prof. Schmidt.

Die Themengebiete des Symposiums reichen von der stofflichen Zusammensetzung bis hin zur konstruktiven Umsetzung und zur praktischen Nutzung von Bauvorhaben mit ultrahochfestem Beton. Erste Projekte werden ebenso im Rahmen der Tagung vorgestellt wie Produkte und Techniken im Umgang mit dem Hochleistungswerkstoff. Die Tagung wird unterstützt durch das American Concrete Institute (ACI), Portland Cement Association (PCA), féderation internationale du béton (fib), die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), den Deutschen Ausschuss für Stahlbeton (DAfStb), den Verein Deutscher Zementwerke e.V. (vdz) und den Deutschen Beton- und Bautechnik Verein e.V.. Aktuelle Informationen zum Symposium sind im Internet unter folgender Adresse für Sie bereitgestellt:

www.uhpc-symposium.de

Hinweis an die Redaktionen: Wenn Sie Interesse haben an weiterer Information, sind Sie beim Pressetermin am 6. März um 13 Uhr im Raum 1120a, Kurt-Wolters-Str. 3, willkommen. Eine gesonderte Einladung wird Ihnen noch zugehen.

Media Contact

Simone Stürwald Universität Kassel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Was die Körnchen im Kern zusammenhält

Gerüst von Proteinflecken im Zellkern nach 100 Jahren identifiziert. Nuclear Speckles sind winzige Zusammenballungen von Proteinen im Kern der Zelle, die an der Verarbeitung genetischer Information beteiligt sind. Berliner Forschende…

Immunologie – Damit Viren nicht unter die Haut gehen

Ein Team um den LMU-Forscher Veit Hornung hat einen Mechanismus entschlüsselt, mit dem Hautzellen Viren erkennen und Entzündungen in Gang setzen. Entscheidend für die Erkennung ist eine typische Struktur der…

Kleine Moleküle steuern bakterielle Resistenz gegen Antibiotika

Sie haben die Medizin revolutioniert: Antibiotika. Durch ihren Einsatz können Infektionskrankheiten, wie Cholera, besser behandelt werden. Doch entwickeln die krankmachenden Erreger zunehmend Resistenzen gegen die angewandten Mittel. Nun sind Wissenschaftlerinnen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close