Dem Bornavirus auf der Spur

Eine internationale Tagung über Fortschritte bei der Erforschung des Bornavirus – ein Virus, das Verhaltensstörungen bei Mensch und Tier auslöst – findet am Samstag, 26. Januar 2008, in Berlin statt.

Zu der Entdeckung hatte maßgeblich die Arbeitsgruppe um Prof. Dr. Hanns Ludwig, Virologe an der Freien Universität, beigetragen. Bei dem von ihm und anderen organisierten Kongress beraten Wissenschaftler aus zahlreichen Ländern über die Bedeutung des Virus für die gesundheitliche Vorbeugung sowie über Erfolge und Zukunftsaussichten in der Forschung. Medienvertreter sind eingeladen, an der Tagung teilzunehmen.

Das Bornavirus wurde nach einer deutschen Kleinstadt benannt und als Borna Disease Virus (BDV) klassifiziert. Seine Infektionseigenschaften lassen Säugetiere verhaltenskrank werden. Beim Menschen äußert sich die Aktivierung des Virus in manisch depressiven Schüben sowie einer Beteiligung an Zwangskrankheiten und Angstzuständen. Vom Virus befallende Kinder sind in ihrer Gesundheit stark gefährdet, können aber erfolgreich behandelt werden.

Ort und Zeit:
IFLB – Institut für Laboratoriumsmedizin Berlin, Windscheidstr.18, 10627 Berlin, 9.00 bis 18.30 Uhr
Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:
Prof. Dr. Hanns Ludwig, Freie Universität Berlin, Telefon: o171 / 754 2997,
E-Mail: Hanns.Ludwig@web.de oder hluvirol@zedat.fu-berlin.de

Media Contact

Carsten Wette idw

Weitere Informationen:

http://www.fu-berlin.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Erfolg für Magdeburger Wissenschaftler*innen mit einem „Brutkasten“ für die Lunge

Forschungspreis der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie 2020 geht an Chirurg*innen der Universitätsmedizin Magdeburg Die Arbeitsgruppe „Experimentelle Thoraxchirurgie“ der Universitätsmedizin Magdeburg unter der Leitung von Dr. Cornelia Wiese-Rischke wurde für die…

Mehr als Muskelschwund

Forschungsnetzwerk SMABEYOND untersucht Auswirkungen der Spinalen Muskelatrophie auf Organe Spinale Muskelatrophie (SMA) ist eine erblich bedingte neurodegenerative Erkrankung. Dabei gehen die motorischen Nervenzellen im Rückenmark und im Hirnstamm allmählich zugrunde,…

Molekulare Bremse für das Wurzelwachstum

Die dynamische Änderung des Wurzelwachstums von Pflanzen ist wichtig für ihre Anpassung an Bodenbedingungen. Nährstoffe oder Feuchtigkeit können je nach Standort in höheren oder tieferen Bodenschichten vorkommen. Daher ist je…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close