3. Internationaler "Fascination of Plants Day"

Kulturlandschaft Foto: Petr Jan Juracka, Karls-Universität Prag

Im Jahr 2012 hat die European Plant Science Organisation (EPSO) die Initiative Fascination of Plants Day ins Leben gerufen. Der Fascination of Plants Day wurde inzwischen von 54 Ländern weltweit aufgegriffen. Vielfältige Informationen über diese Initiative sind auf der Webseite www.plantday.org  verfügbar.

Ein Netzwerk von nationalen Koordinatoren, das freiwillig die Aktivitäten in ihren jeweiligen Ländern bekannt macht, unterstützt die Initiative weltweit. Über 509 wissenschaftliche Institute, Universitäten, botanische Gärten und Museen sowie Landwirte und Firmen haben angekündigt, dass sie mit mehr als 874 Einzelaktivitäten alle Menschen, von Kleinkindern bis zu Großeltern, mit ihrer Faszination für Pflanzen anstecken wollen.

An diesem besonderen Tag wird die faszinierende Welt der Pflanzen ins Rampenlicht gestellt: zahlreiche Veranstaltungen am 18.Mai und Aktivitäten rund um dieses Datum, wollen die Fantasie der Besucher anregen und den Keim für ein besseres Verständnis von Pflanzen und deren Bedeutung legen. So wollen die Initiatoren darauf aufmerksam machen, wie wichtig die Pflanzenwissenschaften für die soziale, ökologische und wirtschaftliche Landschaft jetzt und in Zukunft sind.

Pflanzen sind einzigartige Organismen. Sie können Zucker aus Sonnenlicht, Kohlendioxid und Wasser herstellen. Wegen dieser Fähigkeit, ihre eigene Nahrung produzieren und sich an eine große Vielfalt von Lebensräumen anzupassen zu können, besiedeln sie nahezu jeden Lebensraum auf unserer Erde. Biologen schätzen die Zahl der Pflanzenarten auf etwa 250.000. Pflanzen sind damit auch der primäre Erzeuger von Biomasse, versorgen die Menschen und Tiere mit Lebens- und Futtermitteln, Papier, Medizin, Chemie sowie Energie und gestalten unsere Landschaften.

Jeder, der zum Fascination of Plants Day (FoPD) beitragen möchte, ist herzlich willkommen. Kontaktieren Sie Ihren nationalen Koordinator durch einen Klick auf „Länder“ auf http://www.plantday.org, um Ihre Aktivitäten zu diskutieren und Zugriff auf alle Hilfsmaterialien zu erhalten.

Auch die Medien sind herzlich eingeladen, sich zu engagieren. Der Fascination of Plants Day behandelt alle Facetten, in denen Pflanzen in unserem Leben eine Rolle spielen – von den grundlegenden Pflanzenwissenschaften über Landwirtschaft, Gartenbau und Forstwirtschaft bis hin zu Pflanzenzüchtung und Pflanzenschutz; ihre Rolle als Lebensmittel und für den Umweltschutz; wie sie dem Klimawandel unterworfen sind; wie vielseitige Bioprodukte gewonnen werden; wie Biodiversität und Nachhaltigkeit zusammenhängen oder nachwachsende Rohstoffe produziert werden, und natürlich auch ihre Rolle in Unterricht und Kunst.

Der internationale Fascination of Plants Day im Jahr 2012 war ein fulminanter Start der Initiative – 689 Institutionen hatten in 54 Ländern weltweit über 1.000 Veranstaltungen durchgeführt, die Hunderttausende von Menschen angezogen haben. Überzeugen Sie sich selbst von den Erfolgsgeschichten.(http://www.plantday12.eu/downloads2013/Success_EPSOglobal_FoPD2012.pdf).

Kontakt zu den Koordinatoren in Deutschland:
Joachim Schiemann
joachim.schiemann@jki.bund.de
Julius Kühn-Institut (JKI),
Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen
Erwin-Baur-Str. 27, D – 06484 Quedlinburg
Ph 0049 3946 47 508
http://www.jki.bund.de

Ulrich Schurr
u.schurr@fz-juelich.de
Forschungszentrum Jülich,
IBG-2: Plant Sciences
D – 52425 Jülich
Ph 0049 2461 613073
http://www.fz-juelich.de

http://www.plantday.org – Offizielle Webseite der EPSO zum Fascination of Plants Day

Media Contact

Stefanie Hahn EurekAlert!

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit einem Klick erfahren, wo es im Wald brennt

Satellitengestützte Erkennung von Waldbränden im Waldmonitor Deutschland jetzt online. Seit heute kann jedeR BürgerInnen verfolgen, ob und wo es in Deutschlands Wäldern brennt. Der Waldmonitor Deutschland [http://Waldmonitor-deutschland.de] zeigt jetzt frei…

Komplexe Muster: Eine Brücke vom Großen ins Kleine schlagen

Ein neue Theorie ermöglicht die Simulation komplexer Musterbildung in biologischen Systemen über unterschiedliche räumliche und zeitliche Skalen. Für viele lebenswichtige Prozesse wie Zellteilung, Zellmigration oder die Entwicklung von Organen ist…

Neuartige Membran zeigt hohe Filterleistung

Partikel aus alltäglichen Wandfarben können lebende Organismen schädigen. Für Wand- und Deckenanstriche werden in Haushalten meistens Dispersionsfarben verwendet. Ein interdisziplinäres Forschungsteam der Universität Bayreuth hat jetzt zwei typische Dispersionsfarben auf…

Partner & Förderer