Verarbeitendes Gewerbe September 2011: Umsatz saisonbereinigt – 2,8 % zum Vormonat

Dabei verringerte sich der Inlandsumsatz im September 2011 um 1,8 %. Die Umsätze mit ausländischen Abnehmern nahmen um 3,9 % ab. Bezogen auf die Absatzrichtung des Auslandsgeschäfts ging der Umsatz mit der Eurozone um 1,9 % und der Umsatz mit dem restlichen Ausland um 5,3 % zurück.

Innerhalb der umsatzmäßig wichtigsten Wirtschaftszweige sank der Umsatz im September 2011 preis-, saison- und arbeitstäglich bereinigt am stärksten bei den Herstellern von Kraftwagen und Kraftwagenteilen, und zwar um 8,3 % gegenüber August 2011. Dabei verringerten sich der Inlandsumsatz um 6,7 % und der Auslandsumsatz um 9,1 %. Den geringsten Umsatzrückgang gegenüber dem Vormonat gab es mit – 0,1 % im Bereich der Metallerzeugung und -bearbeitung (Inland – 2,7 %, Ausland + 4,5 %).

Im Vergleich zum September 2010 lag der preis- und arbeitstäglich bereinigte Umsatz des Verarbeitenden Gewerbes im September 2011 um 6,3 % höher. Das Geschäft mit inländischen Abnehmern stieg in diesem Zeitraum um 6,5 %, der Auslandsumsatz um 6,2 %. Dabei erhöhten sich der Absatz in die Eurozone um 5,4 % und der Umsatz im Geschäft mit dem restlichen Ausland um 6,8 %.

Kumuliert von Januar bis September 2011 lag das (arbeitstäglich bereinigte) reale Umsatzvolumen im Verarbeitenden Gewerbe um 9,2 % über dem Niveau des Vorjahreszeitraums. Das Inlandsgeschäft stieg dabei um 8,1 % und der Auslandsumsatz um 10,5 %.

Die Veränderungsraten basieren auf dem Umsatz-Volumenindex für das Verarbeitende Gewerbe (fachliche Betriebsteile; 2005 = 100). Die saison- und arbeitstägliche Bereinigung erfolgt mit dem Verfahren Census X-12-ARIMA.

Detaillierte Daten und lange Zeitreihen zum Umsatzindex im Verarbeitenden Gewerbe können über die Tabellen Volumenindex Hauptgruppen (42152–0004) und Volumenindex Wirtschaftszweige (42152–0005) in der Datenbank GENESIS-Online abgerufen werden.

Weitere Auskünfte gibt:
Dr. Norbert Herbel,
Telefon: +49 611 75 4475,
www.destatis.de/kontakt

Media Contact

Dr. Norbert Herbel Statistisches Bundesamt

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Das Auto als rollender Supercomputer

Moderne Autos sind mit Elektronik vollgepackt. Das Management der vielen Rechner und Assistenzsysteme ist komplex, zudem erhöhen die Kabelbäume das Gewicht der Fahrzeuge. Fraunhofer-Forschende arbeiten im Verbundprojekt CeCaS an einer…

Digitaler Zwilling für flexible Postsendungen

Biegeschlaffe Postsendungen mit flexibler Verpackung – sogenannte „Polybags“ – stellen Logistiker bei der automatischen Sortierung vor Probleme. Dank moderner Simulationsmethoden gibt es dafür nun eine breit anwendbare Lösung. Wer online…

Klebstoffe aus Federn

Klebstoffe beruhen fast immer auf fossilen Rohstoffen wie Erdöl. Fraunhofer-Forschende haben nun ein Verfahren entwickelt, mit dem der biobasierte Rohstoff Keratin erschlossen wird. Die leistungsfähige Protein-Verbindung ist beispielsweise in Hühnerfedern…

Partner & Förderer