Tariflöhne im Baugewerbe 2001 erneut schwächer gestiegen

Wie Destatis, das Statistische Bundesamt, mit Blick auf die am 6. Februar beginnende internationale Baufachmesse „Bautec 2002“ in Berlin mitteilt, stieg der Index der tariflichen Stundenlöhne im deutschen Baugewerbe im Jahresdurchschnitt 2001 um 1,6 %. In der übrigen gewerblichen Wirtschaft waren die Stundenlöhne um 2,3 % höher als im Vorjahr. Damit vergrößerte sich der Rückstand der Tarifindizes des Baugewerbes, gemessen an der Veränderungsrate, um 0,7 Prozentpunkte. In den Jahren 1999 und 2000 fiel der Abstand zur übrigen gewerblichen Wirtschaft mit 0,3 bzw. 0,4 Prozentpunkten geringer aus.

Im Vergleich mit dem Basisjahr 1995 haben die Stundenlöhne im Baugewerbe bis 2001 um 12,1 % und in der übrigen gewerblichen Wirtschaft um 16,7 % zugenommen.

Index der tariflichen Stundenlöhne in Deutschland
1995=100

Jahr

Monat

Baugewerbe

Übrige gewerbliche Wirtschaft

1995 = 100

Veränderung
gegenüber
Vorjahr
in %

1995 = 100

Veränderung
gegenüber
Vorjahr
in %

1997 D

 

104,4

1,7

106,6

1,6

1998 D

 

105,8

1,3

108,7

2,0

1999 D

 

108,2

2,3

111,6

2,6

2000 D

 

110,3

1,9

114,1

2,3

2001 D

 

112,1

1,6

116,7

2,3

2000

Januar

108,9

2,4

112,8

2,9

 

April

110,6

1,7

113,2

1,4

 

Juli

110,8

1,7

115,1

2,5

 

Oktober

110,8

1,7

115,4

2,4

2001

Januar

110,8

1,8

115,6

2,5

 

April

112,4

1,7

116,0

2,4

 

Juli

112,5

1,6

117,5

2,1

 

Oktober

112,5

1,6

117,8

2,1

Diese Informationen sind auch online im Statistik-Shop des Statistischen Bundesamtes unter http://www.destatis.de/shoperhältlich.

Weitere Auskünfte erteilt: Dirk Heinlein,
Telefon: (0611) 75-2442
E-Mail:
dirk.heinlein@destatis.de


Media Contact

Dirk Heinlein Pressemitteilung

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de/ 

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Schübe einfach abschalten

TRANQUIL IMMUNE und LSI entwickeln T-Zell-Silencer zur Behandlung von Autoimmunerkrankungen. Autoimmunerkrankungen wie Multiple Sklerose oder Morbus Crohn sind dadurch charakterisiert, dass eine fehlgesteuerte T-Zell-Aktivität zu Entzündungsreaktionen und somit zur meist…

Neuartige Blutuntersuchung mittels Infrarotlicht

Ein Team aus Laserphysikern, Molekularbiologen und Medizinern der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik hat die zeitliche Konstanz der molekularen Zusammensetzung im Blut von gesunden Testpersonen untersucht. Die Ergebnisse dienen…

Qualität im 3D-Druck sichern

– mit Sensoren und Künstlicher Intelligenz Der 3D-Druck ermöglicht eine Produktion in Losgröße 1. Das bedeutet, dass kein Produkt dem anderen gleicht, weil jedes Teil individuell für den Kunden entworfen…

Partner & Förderer