Preise für Telekommunikation 2005: – 0,9% zum Vorjahr

Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes lagen die Preise für Telekommunikationsdienstleistungen aus Sicht der privaten Haushalte im Jahresdurchschnitt 2005 im Vergleich zum Jahr 2004 um 0,9% niedriger. Im Dezember 2005 war der Gesamtindex um 2,2% niedriger als im entsprechenden Vorjahresmonat. Von November 2005 auf Dezember 2005 sank der Gesamtindex um 0,5%.

Deutlich günstiger als im Jahresdurchschnitt 2004 wurden die Telefondienstleistungen im Mobilfunk, sie verbilligten sich um 3,0%. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat sanken die Preise für das Mobiltelefonieren im Dezember 2005 um 9,2%. Im Vergleich zum Vormonat fielen die Preise um 1,7%.

Der Preisindex für Telefondienstleistungen im Festnetz lag im Jahr 2005 um 0,1% niedriger als 2004. Gespräche vom Festnetz in die Mobilfunknetze (- 4,4%) und Auslandsgespräche (- 0,2%) waren im Jahresdurchschnitt 2005 günstiger als im Vorjahr. Dagegen verteuerten sich die Anschluss- und Grundgebühren und Inlandsferngespräche um 0,8% beziehungsweise um 0,3%. Die Preise für Ortsgespräche blieben im Jahr 2005 im Vergleich zum Jahr 2004 unverändert.

Im Dezember 2005 lag der Preisindex für Telefondienstleistungen im Festnetz um 0,3% über dem Vorjahresniveau. Die Anschluss- und Grundgebühren und die Preise für Ortsgespräche erhöhten sich um 0,8% beziehungsweise um 0,4%. Dagegen verbilligten sich Ferngespräche (- 0,3%), Gespräche vom Festnetz in die Mobilfunknetze (- 1,3%) und Auslandsgespräche (- 0,4%).

Gegenüber dem Vormonat sanken die Preise für das Telefonieren im Festnetz um 0,1%. Während die Preise für Gespräche vom Festnetz in die Mobilfunknetze binnen Monatsfrist um 1,2% gefallen sind, zogen die Preise für Ortsgespräche (+ 0,1%) leicht an. Die Anschluss- und Grundgebühren sowie die Preise für Fern- und Auslandsgespräche blieben im Vergleich zum November 2005 stabil.

Die Preise für die Internet-Nutzung fielen im Jahrdurchschnitt 2005 im Vergleich zum Vorjahr um 2,4%. Zwischen Dezember 2004 und Dezember 2005 verbilligte sich die Internet-Nutzung um 3,8%. Von November auf Dezember 2005 sanken die Preise um 1,0%.

Weitere Auskünfte gibt: Andreas Martin, Telefon: (0611) 75-2629, E-Mail: andreas.martin@destatis.de

Media Contact

Andreas Martin presseportal

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Gigantische Radioquellen im Universum entdeckt

Sie sind bis zu zehn Millionen Lichtjahre groß. Ein internationales Forschungsteam unter Leitung der Hamburger Sternwarte der Universität Hamburg hat vier Radioquellen von gigantischem Ausmaß entdeckt. Diese sogenannten Megahalos sind…

Verschraubt und zugenäht!

Spiralförmige Fehlstellen machen dreidimensionale photonische Isolatoren robust. Wissenschaftlern der Universität Rostock und des Technion Haifa ist es erstmals gelungen, einen dreidimensionalen topologischen Isolator für Licht zu erzeugen. Eine sorgfältig platzierte…

Lieferdrohnen zur besseren Nahversorgung im ländlichen Raum

Bundesministerium für Digitales und Verkehr fördert gemeinsames Projekt „DroLEx – Drohnen-Lastenrad-Express-Belieferung“ der Frankfurt University of Applied Sciences und Wingcopter / Geplanter Start der ersten Flüge im Süden Hessens ist im…

Partner & Förderer