9,7% weniger Baugenehmigungen im Jahr 2004

Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, wurde im Jahr 2004 in Deutschland der Bau von rund 268 100 Wohnungen genehmigt. Das waren 9,7% oder 28 700 Baugenehmigungen weniger als im Vorjahr. Damit liegen die Baugenehmigungen in etwa wieder auf dem Niveau von 2002, nachdem sie in 2003 aufgrund der politischen Diskussion um die Kürzung der Eigenheimzulage um 8,3% zugenommen hatten.

Von Januar bis Dezember 2004 wurden in Wohngebäuden rund 235 900 Neubauwohnungen und 27 900 Wohnungen durch Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden (z. B. Ausbau von Dachgeschossen) genehmigt. Deutlich weniger Baugenehmigungen gab es für Wohnungen in Ein- und Zweifamilienhäusern (- 13,3% und – 13,8%). Ebenfalls geringer war die Zahl der Genehmigungen von Neubauwohnungen in Mehrfamilienhäusern (- 2,0%).

Der umbaute Raum der genehmigten neuen Nichtwohngebäude ging gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 175,5 Mill. m3 auf 165,3 Mill. m3 zurück (- 5,8%). Dieser Rückgang spiegelt sich sowohl bei den nichtöffentlichen Bauherren (- 6,2%) als auch bei den öffentlichen Bauherren (- 2,5%) wider.

Media Contact

Kerstin Kortmann presseportal

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Zell-Eisenbahn – Computersimulationen erklären Zellbewegungen

Man blickt unter das Mikroskop: Eine Gruppe von Zellen bewegt sich langsam voran, hintereinander wie ein Zug über die Gleise. Dabei navigieren die Zellen durch komplexe Umgebungen. Wie sie das…

Wie Künstliche Intelligenz Maschinenstillstände verringert

Instandhaltung: Intelligente Algorithmen erkennen Fehler und Verschleißerscheinungen und die Smart Watch verrät dem Maschinenbediener, wie er die Störungen beheben kann: Ein Forschungsteam vom Fraunhofer IPA hat zusammen mit Partnern aus…

Neuartiges Krebs-Therapeutikum

… mit Komponenten aus der Grundlagenforschung am FMP geht in klinische Phase. Wegweisende Innovationen von Forschenden des Leibniz-Forschungsinstituts für Molekulare Pharmakologie (FMP) lieferten die Basis für die Entwicklung eines Antikörper-Wirkstoff-Konjugats…

Partner & Förderer